Caudalie Vinosource Nährendes Nachtöl und Polyphenol C15 Tief Reinigendes Nachtöl

Gibt es eigentlich noch jemanden, der ohne ein Hautöl leben kann? Zumindest wenn ich mir die Flut der neuen Öle anschaue: Nein. Ich habe auch meine Versuche gestartet, bisher nicht sehr erfolgreich. Dann kam ein Päckchen von Caudalie – drin waren die zwei neuen Öle. Dazu gab es noch diverse Informationen sowie Anwendungstipps.

Caudalie Polyphenol C15 Overnight Detox Oil Vinosource Overnight Recovery Oil

Zunächst mal die Informationen zu den beiden Ölen.

Die 100% pflanzlichen Öle ohne Farbstoffe und Konservierungsstoffe sind frei von synthetischen Inhaltsstoffen und Düften, von Stoffen tierischen Ursprungs und von okklusiven und antibiologischen Mineralöl-Derivaten (Vaseline, Silikone, Mineralöle…), welche die Haut daran hindern würden, frei zu atmen. Jedes Öl wird unter dermatologischer Kontrolle formuliert und getestet.

Das Vinosource Nährende Nachtöl (30 ml kosten 27 Euro) ist ein 100% pflanzliches und natürliches Trockenöl, das spezifisch für die trockene und empfindliche Haut entwickelt wurde. Es pflegt in der Tiefe, beruhigt die zu Rötungen und Reizungen neigende Haut und repariert die Hautbarriere.

  • Traubenkernöl wird aus den Fruchtkernen gewonnen. Es ist besonders reich an Omega 6 und Polyphenolen, die die Haut intensiv, ohne einen fettigen Film zu hinterlassen, zu nähren und zu regenerieren.
  • Pflanzliches Öl aus Jojoba spendet Feuchtigkeit, beruhigt, wirkt reizlindernd und regenerierend
  • Pflanzliches Öl aus Sesam wirkt nährend und schützend
  • Rosmarin-Extrakt wirkt antiseptisch, entzündungshemmend und antioxidativ
  • Ätherische Öle aus Palmarosa spendet Feuchtigkeit und stimuliert die Zellerneuerung, aus der Rose wirkt heilungsfördernd und gegen Couperose

Polyphenol Tief Reinigendes Nachtöl (30 ml kosten 30 Euro): dieses 100 % pflanzliche und natürliche Öl hilft zur nächtlichen Regeneration der gestressten Hauttypen bzw. Hauttypen, die unter Umweltverschmutzung, UV-Strahlen oder anderen Ursachen von oxidativen freien Radikalen leiden.

  • Traubenkernöl wird aus den Fruchtkernen gewonnen. Es ist besonders reich an Omega 6 und Polyphenolen, die die Haut intensiv, ohne einen fettigen Film zu hinterlassen, zu nähren und zu regenerieren.
  • Pflanzliches Öl aus der Mandel stärkt die Ausstrahlung
  • Pflanzliches Öl aus Neroli: beruhigend, ausgleichend und belebend
  • Pflanzliches Öl aus Petitgrain: mildernd
  • Pflanzliches Öl aus der Moschus-Rose: regenerierend
  • Ätherische Öle aus dem Lavendel: heilungsfördernd, antioxidativ und nährend
  • Ätherische Öle aus Santal: entzündungshemmend und heilungsfördernd
  • Ätherische Öle aus der Karotte: tief reinigend

Ich habe mir die Anwendungstipps durchgelesen und besonders interessant fand ich die Variante mit der Anwendung in Masken. Also hab eich als erstes das Polyphenol Öl (tiefenreinigend!) in meine normale Heilerdemaske gemischt. Sehr angenehm in der Anwendung, es duftet ausgesprochen gut und lässt sich deutlich besser auftragen als Heilerde pur. Nach dem Abwaschen war die Haut nicht wie sonst leicht ausgetrocknet, sondern sehr samtig und weich. Danach noch die Nachtcreme auftragen und fertig. Vielleicht nicht unbedingt die klassische Anwendung, aber mir gefällt es.

Das Vinosource Öl habe ich als erstes ganz klassisch verwendet, d.h. zwischen Serum und Nachtcreme. Zwei Tropfen genügen bei mir, dann wird es nicht zu fettig und man benötigt weniger Nachtcreme. Am nächsten Morgen fand ich meine Haut schön. Dann wurde es wieder etwas wärmer (merkwürdiger Herbst) und ich hatte kleine Pickelchen – eindeutig zu viel Pflege. Es wurde wieder kälter: am nächsten Morgen schöne Haut, kein Pickelchen in Sicht, Haut sehr klar, beruhigt und ohne jede Rötung.

Mit anderen Worten: meine im Winter oft feuchtigkeitsarme und leicht trockene Haut mag ein beruhigendes Öl als Zusatzpflege.

Natürlich habe ich auhc den Maskentrick ausprobiert und das Öl in die Anti-Stress-Maske von mesoestetics gemischt. Funktioniert auch gut, aber den Effekt bei Heilerde + Polyphenol fand ich überzeugender.

Meine Lerneffekte:

  • Öle sind super geeignet, um Masken für die persönlichen Bedürfnisse anzupassen
  • im Winter schadet ein wenig zusätzliche Pflege nicht
  • viel hilft nicht viel

Es gab noch einen Tipp und zwar einen Tropfen Öl in die Foundation zu mischen. Das hat bei mir nicht gut funktioniert, ich kam mit dem Pudern gar nicht mehr nach. Aber vielleicht ein Tipp für all unsere Trockenhäuter? Für den kleinen Extraglow?

(Quelle Bildmaterial: Caudalie, die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

13 Kommentare

  • Katharina

    Ooooh, schöner Tipp. Aber Serum und Nachtcreme sind nicht von Caudalie, oder? Du mischt das mit deinen anderen Sachen? LG Katharina

    • nein, derzeit nicht. Ich habe da eine,ähem, kleine Auswahl im Bad herumstehen und nehme (weil ja vorher schon für FabForties getestet und für gut befunden) nach Lust und Laune

  • Ich wundere mich auch gerade, dass an jeder Ecke ein neues Öl herausgebracht wird. Der Grund ist einfach und total egoistisch: ZU viel Auswahl ist schlecht für mich, weil ich mich dann gar nicht entscheiden kann. Die beiden neuen Caudalie Öle kommen auf meine Testliste. wobei mich besonders das Nährende Nachtöl interessiert mich.

    Übrigens teste ich gerade Gesichtsöle als Tagespflege und bin positiv überrascht, wie gut das funktioniert (erst zwei Tropfen Öl im Gesicht verteilen, danach Tinted Moisturizer mit LSF, etwas Puder und fertig), da ist kein Speckschwartenalarm vom Öl, im Gegenteil, das zieht sehr schön ein und fettet null, meine Haut spannt auch nicht. Habe ich bisher noch nie gemacht, sondern Öle immer als Nachtpflege entweder solo oder in meine Creme gemischt benutzt. Masken damit aufzupimpen ist auch eine gute Idee, das werde ich mal ausprobieren.:-)

  • Charlotte

    Und in ein paar Wochen kommt auch ein Öl von Paula, da muss ja was dran sein ☺️

  • Wer sehr trockene Haut hat, kennt das Phänomen, dass pure Öle „aufliegen“ können, die feuchtigkeitsarme Haut darunter Durst hat und trotz Fett noch trockener wird. Schwer zu erklären – es ergibt sich so ein Pergamenteffekt. Deshalb mische ich Öle auch immer mit hyaluronhaltigem Tonic, Creme oder Serum und mache mir in der Handfläche daraus eine Emulsion. Im Mix mit einer schönen Foundation geht das genauso: Emulsion in der Handfläche anrühren und auf den Glow-Stellen wie Wangenknochen, Nasenrücken auftragen. Für Kinn und Stirn und um die Nase dann Foundation ohne Öl – sieht sehr schön frisch aus. Hmm, und ich brauche glaube ich das Polyphenol-Öl…

    • Dein Tipp mit dem hyaluronhaltigem Tonic ist ja interessant. Bislang habe ich für den feuchtigkeitsspendenden Effekt ein Hydrolat, Caudalies „eau de raisin“, im Gesicht aufgesprüht bevor ich das Öl aufgetragen habe. Meine Haut wird dann wunderbar „prall“. Wie das Ergebnis wohl erst mit Hyaluonsäure wird…wow 🙂

      • Den Tipp hatte ich ursprünglich von meiner Kosmetikerin. Das damals empfohlene Gesichtswasser nehme ich immer noch sehr gern: Dr. Baumann Facial Tonic Lotion Special. Die Öle wechseln 🙂

  • Exilberlinerin

    Hyaluronhaltiges Tonic? Wer wo was? Hast Du da ein Beispiel? Will ich auch !

  • Ich auch!!!!!!!

  • s. oben von Dr. Baumann. Kann man allerdings nur bei der Kosmetikerin kaufen soweit ich weiß 🙁 INCIS: Aqua, Butylene Glycol, Panthenol, Sorbitol, Hyaluronic Acid, Caprylyl/Capryl Glucosides, Allantoin, Sodium Lactate, Aniba Rosaeodora Oil
    LG

  • Das mit der Foundation mischen werde ich unbedingt ausprobieren, brauche momentan als Trockenhaut ein Extra an Pflege. @Nice, deine Tipps lesen sich auch interessant, werde ein bisschen rumexperimentieren.

  • Polyphenol ist soeben eingetroffen und wird ab sofort getestet..Danke für den Tipp!

  • Seit einer Woche nehme ich nachts das Polyphenol-Öl. Ich trage es nach dem Serum auf, spare aber die Nachtcreme. Der Effekt ist bei mir toll. Die Haut ist überhaupt nicht „ölig“. Alles zieht schön ein und es entstehen auch keine Unreinheiten. Gestern Abend bin ich gefragt worden, ob ich etwas habe „machen lassen“. Mehr Bestätigung kann es sich gar nicht geben 🙂
    Schönen 3. Advent!

Deine Meinung?