23.November 2014

Die Weihnachtskekse sind fertig. Ich bin zwar etwas erschöpft, aber auch sehr befriedigt. Acht Sorten Kekse sind in den Dosen, die sich jetzt hübsch im Keller auf dem Regal aufreihen.

Ich mache ja immer sechs klassische Sorten, nämlich die, ohne die meine Familie nicht leben kann, und zwei neue. Die entnehme ich immer dem aktuellen Brigitte-Plätzchenheft. Ich sammle die jetzt schon seit 12 Jahren, und ich habe nicht vor, das zu lassen.

Etwas ärgerlich war, dass zu meinen neuen Marzipankugeln Goldflitter gehörte, den ich natürlich auch extra für viel Geld bestellt hatte – als ich ihn heute suchte, war das kleine Gläschen einem der letzten Backversuche meiner Tochter zum Opfer gefallen. Nun ja, etwas Schwund ist immer, und zum Geschmack hätte das Gold ja auch nicht beigetragen. Aber es wäre so schon cool-dekadent gewesen.

Habt ihr schon gebacken?? Die Rezepte meiner klassischen Lieblinge habe ich euch schon mal mitgeteilt…

7 Kommentare

  • ui, gegen Deine 8 Varianten bin ich richtig lahm, habe am Wochenenden nur 2 Sorten geschafft, aber für mehr ist schon alles eingekauft, und nächstes WE geht es weiter.

  • Liebe Janne,
    hast du denn mal noch den Link zu deinen Klassikern? Bin noch nicht soooo lange Leserin hier und habe die Mitteilung wohl verpasst … Ich freue mich immer, wenn ich gelingsichere Rezepte finde. Bisher habe ich für die Adventszeit nur ganz, ganz einfache Plätzchen gebacken, wobei man den Teig auf dem Blech ausrollt und dann Streifen schneidet. „Großmutters Rahmplätzchen“ heißen sie und werden aus 180 g Mehl, 125 g Butter, 80 g Sauerrahm und Hagelzucker zubereitet. Aus Mehl, Butter und Rahm u. etwas Salz einen Teig kneten, diesen 30 Min. im Kühli ruhen lassen. Dann auf einem gefetteten u. bemehlten Backblech ausrollen u. mit 100 g Hagelzucker bestreuen, in ca. 1,5 cm breite u. 8 cm lange Streifen schneiden u. ca. 10 Min. bei 220 Grad backen.

    Herzliche Grüße und ich wünsche einen guten Start in die Woche!

  • Honeypearl

    Janne, ich habe angst vor dir! Wie schaffst du das alles??? Stelle mich gerne als Profi-Verkoster zur Verfügung. Bei mir gibt es nur zwei Sorten…. Ich bin noch auf der Suche nach einem tollen veganen Backbuch.

  • Christina Dimgens

    Ach du liebes Lottchen, da bekomme ich ein richtig schlechtes Gewissen 😉 Seit mein Kind auf der Welt ist, versuche ich meine Weihnachtsphobie in den Griff zu bekommen. Das gelingt mir Allerdings nie vor dem 1. Advent. Das einzige was ich zeitnah fertig habe, ist der Kalender.

  • ich habe noch nicht mal mit der Planung angefangen… aber immerhin habe ich mir fest vorgenommen, am Samstag die Adventsdeko auszupacken und hinzustellen

  • Weihnachtskekse …. wollte ich auch backen. Ob ich es noch schaffe, kann ich im Moment nicht sagen. Dafür steht die Deko. Den ganzen alten Krims-Kram habe ich aussortiert und zum Teil entsorgt. Irgendwann musste die Deko mal einen Frischekick bekommen. 😉
    Ich finde es immer toll, wenn andere so herrliche Plätzchen zu Weihnachten backen. Irgendwie habe ich dafür nicht so das Händchen bzw. die nötige Ausdauer, um die Sache so konsequent durchzuziehen. Acht Sorten Kekse … Respekt. 🙂

  • Ich bin leider noch nicht ganz so weit wie du, liebe Janne.
    Bei mir ist zwar seit gestern im Haus alles adventlich geschmückt, aber die Weihnachtsbäckerei muss noch bis Samstag warten.
    Ich bin am Planen. Es gibt auf alle Fälle Vanillekipferl, Nugatberge und simple Butterkekse.Bei letzteren können meine Jungs sich immer gut beim Ausstechen und verzieren mit einbringen.Eventuell kommen noch noch Haselnussmakronen und Feigenröllchen hinzu.Ansonsten muss ich heute Abend auch noch mal meine BRIGITTE Plätzchenrezepte durchstöbern.
    Lecker!

Deine Meinung?