Körperpflege bei Keratosis Pilaris oder auf die Mischung kommt es an

La Roche Posay Lipikar Balm Paula's Choice BHA Körperpflege

Keratosis Pilaris oder Reibeisenhaut gehört zu den Hautproblemen, die nicht gefährlich sind, aber SEHR störend. Ich fand es schon immer wenig schön, mit rotgepunkteten Oberarmen herumzulaufen. In den letzten Jahren kamen dann noch die merkwürdigen „Pickelchen“ auf den Oberschenkeln hinzu. Ich befasse mich schon länger mit dem Thema und als MIttel der Wahl werden immer BHA oder Salicyl Säure und Urea genannt.

Ich mag Urea Bodylotions nicht, ich finde die ganz schlimm auf meiner Haut. An den Füßen gerne, aber ansonsten: nein danke. BHA war da schon einfacher, ich benutze seit längerem die Bodylotion mit 2% BHA von Paula’s Choice. Dazu nach Lust und Laune und Bedarf (trockene Schienbeine) an Körperpflege, was mir der kosmetische Neuheitenmarkt so an Land spült. Ich bin kein Körperpflegefreak und da ich hier nur über Marken schreibe, die ich mag, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die zugesandte Körperpflege meinen Beifall findet.

Tja, bis zu meinem letzten Kauf und einer der letzten Zusendungen. Gekauft habe ich mir die Clinical KP Treatment Cloths von Paula’s Choice (60 Tücher kosten 34,50 Euro, derzeit 10% Rabatt) und angekommen ist der neue Körperbalsam von La Roche Posay namens Lipikar Baume AP+ (200 ml Tube oder 400 ml Spender, Kostenpunkt nach Apotheken unterschiedlich zwischen 12 und 20 Euro).

Die Tücher sind mit 8% Milchsäure (das ist übrigens auch ein AHA) und 2% Salicyl Säure (BHA) getränkt.

Im Baume von La Roche Posay stecken lauter schöne Sachen:

AQUA / WATER, BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER / SHEA BUTTER, GLYCERIN, DIMETHICONE, NIACINAMIDE, PARAFFINUM LIQUIDUM / MINERAL OIL, CETEARYL ALCOHOL, BRASSICA CAMPESTRIS OLEIFERA OIL / RAPESEED SEED OIL, AMMONIUM POLYACRYLDIMETHYLTAURAMIDE / AMMONIUM POLYACRYLOYLDIMETHYL TAURATE, PEG-100 STEARATE, GLYCERYL STEARATE, PEG-20 METHYL GLUCOSE SESQUISTEARATE, CERA MICROCRISTALLINA / MICROCRYSTALLINE WAX, PARAFFIN
SORBITAN TRISTEARATE, DIMETHICONOL, MANNOSE, DISODIUM EDTA, CAPRYLOYL GLYCINE, VITREOSCILLA FERMENT, XANTHAN GUM, PENTAERYTHRITYL TETRA-DI-T-BUTYL HYDROXYHYDROCINNAMATE, SODIUM BENZOATE

Was als erstes auffällt: reichlich Shea- oder Karitébutter (20%) und Niaciamide sehr weit vorn. Dazu diverse Feuchtigkeitsspender wie Glycerin und Öle und Aqua Posae Filiformis, dass die Schutzfunktion der Haut stärken soll. La Roche Posay hat die Pflege eigentlich für Haut mit Neurodermitis entwickelt und außerdem: „Zieht schnell ein, fettet nicht, klebt nicht und lässt sich leicht verteilen.“ Ja, so soll eine Körperpflege sein. So ist sie auch. Bei fettiger Haut zieht natürlich nichts schnell ein.

Die obigen drei Produkte haben sich also zu meiner täglichen Körperpflege entwickelt und ich nutze sie wie folgt:

  • morgens (ohne Dusche): Tuch über Oberschenkel, Po und Oberarme reiben (eins reicht tatsächlich, aber immer mal die reihenfolge ändern), danach noch wenig von dem Balm auf Unterschenkel und Unterarme auftragen, Reste an den Händen noch auf Oberschenkel und Oberarme auftragen.
  • nach der Dusche: zehn Minuten warten (pH-wert der Haut sollte halbwegs normal sein, bevor man eine Säure aufträgt), ansonsten genauso
  • je nachdem, wie schlimm die Keratose gerade ist, trage ich noch die BHA-Bodylotion nach dem Tuch und vor dem Balm auf, mache ich aber nicht immer, kann man aber.

Fertig ist die samtweiche Haut. Der Balm schafft es tatsächlich die Haut einen Tag und länger in eine streichelweiches Etwas zu verwandeln und zwar ohne zu kleben oder zu fetten. Dank der Tücher habe ich zum ersten Mal in meinem Leben kaum noch rote Punkte an den Oberarmen. Selbst die hartnäckigen „Pickel“ an den Beinen verschwinden allmählich.

Fazit: ich werde alle drei Sachen nachkaufen und weiter benutzen (bzw. habe ich die BHA-Lotion schon öfter nachgekauft, da lohnt es sich übrigens, auf ein 20%-Angebot zu warten und gleich etwas mehr zu kaufen), so schöne Haut hatte ich schon sehr lange nicht mehr.

Und so richtig Lust, neue Körperpflege zu testen, habe ich derzeit auch nicht…

10 Kommentare

  • Wer in Berlin wohnt: Die Berolina-Apotheke in Berlin Zehlendorf gibt dauerhaft 25 % auf la roche!

  • Den Lipikar Baume nehme ich seit ein paar Monaten für meine trockene Gesichtshaut (Tipp einer Makeup-Artistin). Gefällt mir bisher sehr gut; die Haut spannt auch nach Stunden nicht und es sind keinerlei Unverträglickeiten o.ä. aufgetaucht. Auch prima als Make-up-Unterlage.
    Gruß,
    Heidi

  • Danke für die Tipps, das Problem mit Keratosis Pilaris habe ich nämlich auch, wenn auch nicht extrem ausgeprägt. Und wenn der Baume auch gut ist für trockene Gesichtshaut, dann muss ich mir den unbedingt kaufen

  • das Problem kenne ich zu gut, habe ich so in den Anfang 20er bekommen und mal stärker mal schwächer.. ganz ätzend, vor allem,wenn man im Sommer alle mit schöner Haut sieht… wird man schon etwas neidisch 😉 und vor allem habe ich dieses Problem an den Seiten von den Unterschenkeln. Wenn die KP bei mir mal sehr stark ist dann tut das Rasieren auch super weh.. man ist also leider doch ziemlich eingeschränkt.
    Habe nun auch seit längerer Zeit etwas rumprobiert. Bei mir hilft die Urea 10 % von Eucerin. Die kann man aber wirklich nur nachts auftragen und am besten wenn man am nächsten Tag die Wäsche wechselt :D. Das Zeug klebt das ist der absolute Wahnsinn. Deshalb probiere ich auch momentan PP 2 % BHA die oben beschrieben wurde aus 🙂 und werde mir wohl auch die Tücher bestellen 🙂 Zuvor habe ich auch einfach mal die Avene Cleanance K die eig. für Gesicht ist auf die Arme geschmiert. Hat auch nicht schlecht funktioniert. Über den Tag eine ganz gute Alternative weil die wirklich gut einzieht.

  • Kurzer Nachtrag:
    was bei mir auch super funktioniert hat, ist „Sugaring“. Das ist wachsen mit Zucker. Da es wohl nicht wie das Rasieren,die Hautschüppchen nicht verschiebt und sanfter als jedes andere Wachsen abzieht und Zucker auch noch an sich Feuchtigkeit spendet, hat das bei mir super geholfen. Vor allem an den Oberarmen. Da ist man dann nicht nur haarfrei , sondern hat noch diesen schönen Effekt. Leider ist unsere Kosmetikerin umgezogen… und so bin ich wieder auf der Suche nach einer neuen und sobald der Sommer da ist kann man sich das wirklich gönnen 🙂

  • steffani freund

    Ich habe die Tücher sofort für meine Tochter bestellt. Bisher hat noch nichts geholfen (KP).
    Ich werde berichten…

  • Die Lipikar Lotion war für meinen mit Neurodermitisschüben geplagten jüngsten Sohn als Kleinkind die Einzige, die er überhaupt vertragen hat (Linola, Halicar gingen z.B. gar nicht). Meine Frieselchen auf den Oberarmen und elefantentrockene Ellbogen hat die Kombi aus Paulas BHA und AHA Bodylotion in relativ kurzer Zeit deutlich gebessert. Also wären die Tücher bestimmt auch was für mich.

  • Ich habe das ganze Set gekauft und muss sagen, das HILFT!!!!

    • ah, das sind die Kommentare, die ich LIEBE. Wie lange hat es gedauert, bis du eine richtige Verbesserung gesehen hast?

  • Steffani Freund

    Wie im Oktober schon geschrieben, ich habe die Tücher gekauft und es wirkt. Nach ca 3Wochen waren sichtbare Verbesserungen zu sehen. Ich werde zum Paula Fan!

Deine Meinung?