Haarsachen Oktober 2014

Kerastase Glacage Thermique

Wenig Neuheiten diesen Monat – aber ich will mich überhaupt nicht beschweren. Und warum?

Weil ein Hitzeschutzprodukt, das nicht klebt und sich mit anderen Stylingprodukten verträgt und dazu noch die Haare glänzen lässt wie blöd – was gäbe es da zu meckern? Ok, der Preis ist Kerastase-gewohnt nicht ganz so niedrig, aber der Reihe nach.

Es gibt drei Sorten, 150 ml kosten je 27 Euro.

Kerastase schreibt:

Inspiration für die innovative Technologie der Kérastase Glaçage Thermiques lieferte das traditionelle Glaçage-Verfahren, das vor allem bei Luxusgütern, wie zum Beispiel exklusiven Lederwaren aber auch im Confiserie-Handwerk Anwendung findet. Der Begriff leitet sich vom französischen Wort „glaçage“ ab und bedeutet so viel wie „Glanzgebung durch Erwärmung“. Beim Glaçage-Verfahren handelt es sich um eine besonders hochwertige Art der Veredelung, die wertvollste Materialien vollendet. Nach eben jenem Prinzip funktionieren auch die Kérastase Glaçage Thermiques. Die drei Produkte Keratine Thermique, Nectar Thermique und Ciment Thermique „polieren“ die Haarstruktur indem sie Unebenheiten in der Haarfaser ausgleichen und dem Haar durch hitzeaktivierte Pflegestoffe bei der Versiegelung durch Wärme besonderen Glanz schenken. Ein Vorteil sind die leichten Texturen, die sich wie ein Mantel um das Haar legen und bis zu zweimal schnelleres Föhnen1 des Haares ermöglichen.

SOFORTIGER WIEDERAUFBAU DER HAAROBERFLÄCHE

Zuerst werden Unebenheiten in der Haarfaser ausgeglichen. Danach wird die Oberfläche der Haarfaser sofort geglättet.

TIEFENWIRKSAME PFLEGE

Angereichert mit Ceramiden und weiteren wertvollen Pflegestoffen, die je nach Produkt variieren, erhält das Haar gezielt die individuell auf den Haartyp abgestimmte, tiefenwirksame Pflege, die es benötigt.

THERMO-VERSIEGELUNG

Unter Wärmeeinwirkung wird die Haarfaser versiegelt. Das Haar wird so vor Beanspruchungen beim Styling mit Föhn, Glätteisen oder Lockenstab geschützt.

Was ich außerdem ganz interessant fand:

Bei 50-100°C verdunstet das Wasser im Haar. Bereits bei 120°C besteht ein hohes Risiko die Haaroberfläche zu schädigen. Ab 140°C wird Keratin abgebaut. Dies führt zu strukturellen Veränderungen der Haarfaser, wobei das Temperaturlimit bei maximal 140°C liegt bevor es zu einer irreversiblen Schädigung der Haarfaser kommt. Ab 240-250°C wird die Matrix aus haareigenen Proteinen zerstört.

Alle drei Produkte sorgen (soweit möglich) für den Wiederaufbau der Haaroberfläche, schützen vor Feuchtigkeit und Frizz, versiegeln durch hitzeaktivierte Pflegestoffe für langanhaltende Pflege und bieten hohen Hitzeschutz.

KÉRATINE THERMIQUE ist für schwer kontrollierbares Haar gedacht und enthält Morpho-Keratine, CIMENT THERMIQUE ist für strukturgeschädigtes Haar gedacht, schützt vor Haarbruch und Spliss und enthält Vita-Ciment und Glukose-Polymer. NECTAR THERMIQUE ist für trockenes Haar, sorgt für mehr Geschmeidigkeit und enthält Irisome-Komplex und Leinsamenöl.

Mir gefällt das Ciment Thermique am besten, es beschwert die Haare nicht, sie verhaken sich nicht mehr so in den trockenen Spitzen. Alle drei hinterlassen aber nach Anwendung von Glätteisen oder meinem neuen Lockendings von Babyliss eine superglänzende Haarpracht. Ich nehme für alle Haare eine Kirschgröße, für die Spitzen entsprechend weniger.

Ich fand Hitzeschutz immer blöd, weil die meisten Produkte eklig kleben und noch ekliger riechen, aber das hier ist toll. Man kann es auch beim normalen Haare föhnen anwenden, ich nehme es dann nur in den Spitzen, den Rest trockene ich eh nur auf mittlerer Stufe. In letzter ZEit habe ich häufig das Lockendings angewendet und ich kann festhalten: die Haare sind kein bisschen geschädigt.

Von mir Note 1 – trotz des Preises.

(Quelle Bildmaterial: Kerastase, die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

 

3 Kommentare

  • Ich finde es schön,dass die Sachen dir gefallen. Ich habe vor paar Jahren das Nektar gehabt, hat mich aber nicht überzeugt. Ich meine, bei mir hat es die Haare doch beschwert und stumpf gemacht. Aber die jetzige Beschreibung liest dich toll.

  • Was ist denn bitte Dein „Lockendings“???
    Bei Styling-Geräten werde ich ganz hellhörig……

Deine Meinung?