Kurzreviews: Clarins, Hansaplast, Origins, Clinique

Hansaplat Regenerierende Fußcreme Origins GinZing Scrub Clinique Anti-Blemish Solution Clarins Eau de Jardin Duschgel

Ich habe getestet, mein Mann hat getestet und es gibt drei schöne neue Sachen und einen „Evergreen“.

Mein Mann benutzt gerne Peelings (ich konnte ihn noch nicht zu AHA/BHA überreden) und noch lieber morgens unter der Dusche. Ich habe ihm die neue Tube von Origins hingestellt, erst kam ein wenig Gemaule (es gibt da gewisse Vorlieben für Biotherm, Clarins und L’Occitane, gerne auch Clinique, aber am liebsten etwas französisches), aber nach der ersten Benutzung meinte er, er würde im Notfall auch Origins-Produkte für mich testen. Der GinZing Refreshing Scrub Cleanser (150 ml kosten 18 Euro) sieht nicht nur frisch und fruchtig aus, es riecht auch frisch und fruchtig, nämlich nach Grapefruit, Zitrone und Minze. Gepeelt wird mit Carnauba-Perlen (das ist ein sehr hartes Wachs), für die notwendige Pflege sorgt Jojobaöl. Eine Kaufempfehlung meines Mannes – vielleicht für Eure Männer?

Das nächste Produkt konnte ich mangels Masse nur antesten: Clinique Anti‐Blemish Solutions Clinical Clearing Gel (15 ml kosten 19 Euro, 30 ml 29 Euro). Drin stecken:

  • Wasser‐Zaubernuss‐Alkohol Basis: lässt die Unreinheiten schnell abheilen
  • Benzalkonium Chlorid wirkt klärend und verhindert, dass sich Entzündungen ausdehnen
  • Peitschenkoralle reduziert Rötungen
  • Koffein und Sucrose beruhigen die irritierte Haut
  • Laminaria Saccharina, eine Braunalge, normalisiert die Ölproduktion
  • Salicylsäure entfernt alte Hautschüppchen, hält die Poren frei und aktiviert die natürliche Zellerneuerung

Ich hatte einen sehr unangenehmen Pickel im Schulterbereich auf dem Rücken (ich glaube, das war der erste seit Jahren dort), das ideale Testobjekt. Diese Pickel sind bei mir immer ekelhaft hartnäckig, ich habe immer wochenlang Freude damit, sie heilen nicht ab,sie kommen nicht raus, sie sind doof. Das war der auch, aber immerhin war er nach gut einer Woche weg – zweimal täglich Clearing Gel hat da offensichtlich gewirkt. Mein Mann hat es auch im Gesicht für kleine Pickelchen benutzt, ihm gefiel es auch. Naja, Pickel sind doof und je schneller sie weg sind, umso besser.

Fußcreme ist bei mir GANZ schwierig, ich vergesse einfach, regelmäßig die Füße einzucremen oder bin abends einfach zu faul. Das ging mir auch mit der neuen Regenerierenden Fußcreme von Hansaplast so. Wenn ich sie benutze, mag ich sie gerne, sie zieht relativ schnell ein und die Haut wird sehr weich, angenehme Anwendung. Bei meiner Hornhaut ist aber immer noch mehr notwendig für streichelweiche Füße. Das ultimative Mittel habe ich immer noch nicht gefunden, das Scholl-Teil ist mir auf Dauer zu teuer (ich brauche jedes Mal eine Rolle, da kann ich gleich zur Pediküre gehen, das ist nicht teurer), ich benutze es nur noch für mein Highheel-Hühnerauge auf dm kleinen Zeh,da ist es einfach genial. Derzeit experimentiere ich mit Scholl „Hornhaut entfernende Sofort-Lösung“, ich lasse Euch wissen, wenn ich entweder DAS Produkt gegen Hornhaut gefunden habe oder den Trick, wie man mittels mentaler Entspannung die Entstehung verhindert…

Das letzte Produkt ist der „Evergreen“ – wobei das hier gut passt: Clarins Eau de Jardins Uplifting Shower Gel (150 ml kosten 22,50 Euro, es gibt auch eine passende Bodylotion sowie einen passenden Duft, derzeit gibt es auch ein Set im Angebot). Ich habe schon öfter geschrieben, dass ich meine Liebe zu etwas höherpreisigen Duschgels entdeckt habe (kleine Ausreißer gibt es immer,hatte ich Euch eigentlich schon das Kneipp „Lebensfreude“-Duschgel ans Herz gelegt?), es ist toll. Man braucht nur eine sehr kleine Menge, der Schaum ist so schön feinporig und angenehm. Und es duftet… nach einer Mischung aus zehn ätherischen Ölen: Pampelmuse, Zitrone, Bergamot und Orange, Knospen der Schwarzen Johannisbeere, grüne Minze und Lorbeerblätter, Rose, Patschouli, Vetiver und Zeder. Ein Gartentraum. Und wie es sich bei mir gehört natürlich mit Zeder. Ich habe es mir fürs Wochenende beiseite gestellt, da kann ich es in aller Ruhe bei einer langen Dusche genießen.

(Die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

9 Kommentare

  • Versuch doch mal die Rolle des Scholl-Teils nach dem Benutzen zu waschen, am besten mit einer Handbürste und etwas Seife. Das war mal ein genialer Tipp im BB und seitdem ich den beherzige, halten meine Rolle ewig!
    Die Hansaplast Creme finde ich auch sehr schön, aber mir fällt es auch schwer sie regelmäßig zu benutzen. Ich probiere – mal mehr, mal weniger erfolgreich – beim Tagesschaugucken daran zu denken…

  • Steffani Freund

    Als bekennender Fußpflegefetischist kenne ich Hansaplast, bin aber wieder zu dem Pflegeschaum von Balea zurück gekehrt .
    Die Rollen zu waschen, verlängert ihre Lebensdauer ungemein.

  • Noch ein Tipp zur Kostenreduktion, gerade eben in der Praxis erprobt: Die Ersatzrollen des neuen Balea Pedi passen auf meinen Scholl Pedi und sind natürlich günstiger. Es sind eine grobe und eine feine Ersatzrolle im Pack. Die grobe kommt mir etwas grober vor als die von Scholl.
    Liebe Grüße von zarten (naja, weniger ragen; zart werden meine nie sein) Füsschen 😉

  • hast du den alten oder den neuen Pedi? Uaf den alten passen die bei mir nicht – habe ich natürlich gleich probiert

  • Hmm, habe ihn letztes Jahr während des BB-Hypes 🙂 gekauft, war der erste von Scholl. Das Scholl-Gerät, was sie bei dm jetzt stehen hatten, heißt anders.
    Die Rolle ist nicht so satt eingerastet wie die originale, aber saß nicht locker, hat problemlos gehalten und funktioniert – habe hingebungsvoll und ausgiebig Schleifarbeiten erledigt.

  • ok, muss ich nochmal probieren

  • Ich habe gute Erfahrung mit dem Ped Egg professional gemacht. Man glaubt nicht, wie viel „Mehl“ da runter geht. Und die Füße sind danach wirklich schön glatt.

  • Am besten finde ich die Balsan Lotion, da geht am meisten runter und man hat wirklich lange Ruhe.

Deine Meinung?