Freitagsmusik 27.06.2014

Gotan Project reloaded: „A New Tango Song Book“ heißt das Debüt von Plaza Francia. Dahinter verbergen sich ein paar alte Bekannte. Zum einen Eduardo Makaroff und Christoph Müller, zwei Drittel des Gotan Project, und zum anderen Catherine Ringer, die große alte Dame des französischen Rock.

Die Jungs – das sind gestandene Musiker der Tango-Szene. Nämlich Eduardo Makaroff und Christoph Müller, die seit Ende der 1990er-Jahre für eine elektronische Variante der traditionellen südamerikanischen Musik stehen. Und die 2013, nach drei Alben als Gotan Projekt, etwas Neues probieren wollen: Nämlich eine handgemachte Version von modernem Tango. Wozu auch unterschiedliche Vokalisten beitragen sollen. Wie Catherine Ringer, die schon bei der ersten Probe so viel Eindruck macht, dass man ihr die Position der alleinigen Sängerin anbietet. Weshalb das, was Plaza Francia auf „A New Tango Song Book“ präsentieren, auch kein Tango alter Schule ist, sondern eher die weltoffene, frivole, europäische Variante. Mit Texten voller Liebe, Lust und Leidenschaft. Mutigen Anleihen bei Jazz, Pop und Lounge. Sowie vorgetragen mit großem Orchester und erlesenen Begleitmusikern. Ein überzeugender Mix aus Innovativität und Traditionalismus.

Ich höre das seit zwei Wochen im Auto auf der Rückfahrt von der Arbeit und es macht mir immer gute Laune, garantiert euch auch! So fröhlich, lebensbejahend und kräftig.

Deine Meinung?