Überarbeitet: L’Occitane Immortelle Reinigung

L'Occitane Immortelle Eau Essentielle

Wie schön, Neues von meiner Lieblingsserie von L’Occitane: Immortelle. Diesmal wurden drei Produkte im Bereich Reinigung überarbeitet und neu formuliert und eins habe ich dann gleich mal ausprobiert, das Eau Essentielle.

L’Occitane schlägt eine Reinigung in drei Schritten vor:

  1. Im ersten Schritt entfernt Démaquillant Yeux mit seiner neuen Zwei-Phasen-Formulierung das Augen-Makeup. Das Produkt auf pflanzlicher Basis bindet das Make-Up in einer Emulsion und ist auch für die Entfernung von wasserfestem Make-Up geeignet. Es wirkt beruhigend und sanft pflegend auf die empfindliche Haut der Augenpartie und verleiht ihr ein frisches und erholtes Aussehen. Angereichert mit Immortelle-, Rosen- und Kornblumen-Blütenwasser (125ml kosten 20 Euro).
  2. Die milde Reinigungsmilch Lait Démaquillant entfernt Makeup und Unreinheiten vom Gesicht. Die reichhaltige und dennoch leichte Textur lässt sich besonders sanft auf der Haut verteilen. Mit jeder Anwendung fühlt sich die Haut weicher und geschmeidiger an. Nach der Reinigung ist sie glatt, seidig und erhält ein samtiges Finish. Angereichert mit Immortelle-Blütenwasser aus Korsika  (200ml kosten 20 Euro).
  3. Abgerundet wird das Reinigungsritual durch das Eau Essentielle. Das alkoholfreie Gesichtswasser entfernt sanft letzte Rückstände und verleiht der Haut Frische und Wohlbefinden. Mit biotechnologisch gewonnener Hyaluronsäure spendet es der Haut Feuchtigkeit und wirkt intensiv glättend. Die Haut ist weich, belebt und erscheint aufgepolstert. Angereichert mit Immortelle-Blütenwasser aus Korsika und Hyaluronsäure (200ml kosten 20 Euro).

Ich habe das Eau Essentielle ausprobiert. Wie schon öfter geschrieben bin ich kein großer Fan von Gesichtswässern aller Art. Bisher gab es nur wenige Ausnahmen, ich mag das Eau de Raisin von Caudalie, die Blütenwässer und Eaux Extraordinaire von Melvita und auch die Immortelle Divine Lotion. Sie haben alle eins gemeinsam: sie spenden in erster Linie Feuchtigkeit und sind als „Unterlage“ für ein Serum einfach schön.

Das trifft auch auf das Eau Essentielle zu: ich trage es nicht mit dem Wattepad auf, sondern träufele etwas in die Hand und trage es mit den Fingerspitzen auf. Ein Genuß. Ich mag den Immortelle-Duft (ich liebe die ganze Serie, meine besonderen Favoriten sind Serum und die Tagescreme ohne LSF) und es fühlt sich so schön auf der Haut an. Die Haut wird wirklich ganz weich und die enthaltene Hyaluronsäure macht ihren Job, die Haut wird leicht „aufgepolstert“ und sieht etwas praller und frisch aus. Natürlich ohne Alkohol. Mag ich ohne jeden Kritikpunkt. Hm, Sprühflasche wäre nicht schlecht.

(Quelle Bildmaterial: L’Occitane, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

10 Kommentare

  • Duckolino

    Danke, liebe Irit. Nun weiß ich, dass ich das Wässerchen gleich wieder kaufen werde, denn meine alte Flasche neigt sich dem Ende. Auch ich liebe den Immortelle Geruch und bin ein „täglicher Benutzer“. Allerdings verwende ich es etwas anders als du. Ich trage erst das Serum auf und wenn es eingezogen ist, benutze ich das Gesichtswasser als Unterlage für die Creme. Ich habe den Eindruck, dass auf der leicht feuchten Haut die Creme besser einzieht.
    Liebe Grüße

  • Ich schwöre ja auf hyaluronhaltiges Gesichtswasser zum Mischen mit Seren oder Cremes aller Art. Dann ziehen alle Produkte viel besser ein. Das Hautgefühl ist einfach toll. Ach ich liebe L’Occitane auch. Die Maske aus der Immortelle-Serie nehme ich gern als Nachtcreme. Der Duft ist toll. Ich glaube, hier nehme ich mir neben dem Tonic auch die Reinigungsmilch ins Programm 🙂

    • hey, ich habe gerade gesehen, dass du den 10.000sten Kommentar gemacht hast 🙂

      • Waaaaaas? Niemals habe ich hier schon 10.000 mal kommentiert 🙂 Nein, Spaß, herzlichen Glückwunsch zu so vielen Kommentaren!!!

  • Vor Reinigungswässerchen aller Art habe ich mich bisher erfolgreich gedrückt. Nach solchen Lobliedern und attraktiven Inhaltsstoffen (Hyaluron!!!) löst sich mein aus Faulheit gespeister Widerstand mehr und mehr in Nichts auf… Ich glaube, ich sehe mir das Caudalie auf dem Heimweg mal an. An L`Occitane komme ich in der Nähe nicht life ran und meine Nase will bei sowas immer mitreden!

  • Danke Irit,
    für diese schöne Produktvorstellung. Da bekomme ich Lust, über den Tellerand zu blicken und auch mal wieder ein anderes Wässerchen zu versuchen. Immortelle liebe ich – auf jeden Fall gehe ich mal schnuppern!
    Liebe Grüße
    Bärbel

  • Okay, Lemming Deluxe ist dann mal losgestratz und + 1 Eau zurück gekommen

    • ist toll, oder?

    • Gestern Abend noch getestet und yep, Daumen hoch :). Ich bin ja eigentlich Fan der Divin Serie aber das Eau ist toll.
      Und ich wollte auch immer Sprühflaschen (und habe auch Einige, die von Jurlique sind so schön) aber wenn man nicht direkt in’s Gesicht spritzen, finde ich sie eigentlich eher unpraktisch und da ich viele Produkte lieber padde (ist das ein Wort.?) als spritze, finde ich es inzwischen ganz gut so, ohne Sprüher. Dann vielleicht eher Pumpe 🙂

  • Hallo,
    die Immortelle Creme ist schon
    toll, wenn das Wässerchen auch so
    riecht , hmmm 🙂 ich mag es mit
    Hyaluron 🙂
    Ich fülle mir mein Gesichtswasser,
    falls nicht sowieso vorhanden, immer in eine Sprühflasche, gefällt
    mir besser, dann drücke ich es mit
    den Händen etwas in die Haut.

    Gute Nacht 🙂

Deine Meinung?