Kurzreviews: L’Occitane, M.Asam, Clarins, noch mehr L’Occitane

Ich hatte in letzter Zeit einige Produkte, die ich Euch bei entsprechendem Bedarf zum „Eigentest“ ans Herz legen möchte. Ich habe immer wieder Produkte, die ich gerne mag und benutze. Für eine ausführliche Review brauche ich aber immer die passende Idee oder Inspiration und manchmal fehlt mir die einfach oder es hat sich wieder so viel angesammelt, dass ich es zeitlich nicht schaffe, viel zu schreiben. Also mal wieder ein paar Kurzreviews. Wird es mal wieder öfter geben.

L'Occitane Liquid Soap Verveine Clarins BB Cream M.Asam Vitamin E Creme

Los geht es mit meiner täglichen Handseife, die stammt nämlich seit neuestem von L’Occitane und ich habe nicht nur den Spender mit der wunderbar nach Verweine riechenden Flüssigseife bekommen, sondern gleich auch den Refillbeutel dazu sowie eine Presseinfo zu den verfügbaren Refills von L’Occitane. Die Seife ist einfach gut, ich hätte nicht gedacht, dass der Unterschied zu den bisher von uns genutzten Preiswert-Produkten so groß ist, es duftet wunderbar. Votum der Familie: das wollen wir nicht nur im Bad, sondern bitte überall, wo Seife steht. Abgesehen davon lohnt es sich, auf die Refills zu achten, es gibt sie von diversen Produkten, vom Reinigungsschaum fürs Gesicht (Immortelle – kann ich empfehlen) über das tolle Mandel-Duschöl bis zum Shampoo. Schont Umwelt und Geldbeutel.

Schon lang versprochen: die Vitamin E Creme von M.Asam (Link). Ich habe sie mittlerweile seit zwei Monaten in Gebrauch und sie ist eine ernsthafte Konkurrenz für meine Embryolisse (die ist derzeit aufgebraucht, ich werde im Sommer in Frankreich nachkaufen). Man muss sich hier auch keine Sorgen machen, dass das Vitamin E sich in Luft auflöst, weil es im Cremetopf untergebracht ist. Die Creme enthält die stabilisierte Form davon. Die wird nicht ganz so gut von der Haut aufgenommen, aber es ist mehr als genug davon drin. Angenehme Creme, für sehr trockene Haut mit Sicherheit zu wenig, für alle von leicht trocken bis leicht fettig definitiv einen Versuch wert. Neben Vitamin E sind diverse Feuchtigkeitsspender dabei – einfach eine schöne Creme.

Ebenfalls schon erwähnt hatte ich, dass Clarins Mitleid mit den Hellhäutigen unter uns hatte und die BB Cream in 00 Fair herausgebracht hat. Ich fand sie schon letzten Sommer absolut umwerfend, sie hat SPF 25 mit rein mineralischen Filter und eine tolle Konsistenz, die Haut sieht samtweich aus und fühlt sich auch so an, glänzt aber nicht. Die bleibt in meinem Schminkkoffer. Hier noch der Link zu meinem Testbericht vorletzten Jahr. 

L’Occitane hat sich etwas neues einfallen lassen: Soin Sublimateur de Parfum (125 g kosten 27,00 Euro)

L'Occitane Neroli & Orchidee Soin Sublimateur de Parfum

Zum ersten Mal hat L’Occitane eine Körpercreme entwickelt, welche die Intensität und die Haltbarkeit des Duftes auf der Haut erhöht. Die neutralen blumigen Noten der Creme harmonieren mit allen Düften von „La Collection de Grasse“. Die innovative Formulierung ist sehr frisch und gleichzeitig reichhaltig, wirkt feuchtigkeits- spendend und verleiht der Haut einen seidig-zarten Schimmer.
Anwendung: Auf den Körper auftragen, vor allem auf Hals und Dekolleté. Anschließend den Grasse Lieblingsduft in die Luft sprühen (2-3 Stöße) und in den Sprühnebel eintauchen.

Musste ich natürlich ausprobieren. Die Körpercreme riecht tatsächlich eher neutral, ein zarter Hauch von Blumen, aber nicht aufdringlich oder hervorstechend. Bei meinen schweren Düften konnte ich keinen Unterschied feststellen – was nicht verwunderlich ist, da diese eh sehr lange halten. Test mit dem neuen Unisex-Duft von L’Occitane (stelle ich euch im Mai vor) ergab keine Duftveränderung, aber ich konnte ihn selbst noch abends riechen – was mir ansonsten nicht gelingt. Das scheint mir also zu funktionieren.

(Alle Produkt wurden zur Verfügung gestellt)

17 Kommentare

  • Über die Duftcreme bin ich online auch schon interessiert gestolpert , es scheint online exklusiv zu sein?
    Hört sich sehr interessant an, genau wie die BB von Clarins.
    Und die L’Occi Seifen sind bei uns auch ständiger Gast (momentan abgelöst durch Aesop, was aber preislich richtig reinhaut).

  • Die L’Occi Creme habe ich gestern online entdeckt (Flash Sale bei L’Occitane)und mich gefragt, ob die wohl funktioniert. Dass Düfte auf eingecremter Haut länger halten, ist ja nicht wirklich was Neues, also was ist so anders an dieser Creme?
    Die BB Creme werde ich mir mal live ansehen. Richtig helle Farben gibt es nämlich nicht sooooooooo oft.

  • So eine Duftcreme gab´s bis jetzt glaube ich nur bei Chanel, aber nicht im „normalen“ Sortiment im Laden usw., sondern wohl nur in bestimmten Boutiquen.
    Die Sachen von L´Occitane finde ich am Allgemeinen zwar interessant, aber überteuert. Dein Seifen-Review macht mich aber neugierig, und Refills würden die Anlage rechtfertigen 🙂

  • @Tromsi: Du bist schuld! 🙂 Flash Sale entdeckt und gerade eine größere Bestellung getätigt. Nun zieht u.a. das Eau in der schönen Jugendstilflasche doch bei mir ein, darauf freue ich mich schon. Und rosa ist es auch noch! „dahinschmelz“

  • flashsale!! na suuper, ich habe auch zugeschlagen! es sind ja auch tolle sachen dabei, die man verschenken kann. und eau universelle in der 300ml flasche finde ich für 24,00 euro mal so richtig gut!
    jetzt bräuchte ich noch einen „flashsale“ bei lierac, davidoff und sisley!! könnte das bitte jemand veranlassen…? 😉

  • Oder einen Flashsale bei Tom Ford ….
    *träum*
    😀

  • nochmal zur Körpercreme von L’Occitane: der Duft hält doch deutlich besser als mit „normaler“ Bodylotion, aber lohnt sich meiner Meinung nach nur für diejenigen, die eher leichte Düfte bevorzugen

    Aber mal zu Tom Ford: was ist da eigentlich sooo besonders? Ich habe einen Lippenstift, nicht schlecht, aber auch nicht so, dass ich vor Begeisterung in Ohnmacht falle. Den Rest habe ich noch nicht ausprobiert. Ich war mal bei Breuninger in Düsseldorf am Counter,aber auch da: keine Begeisterungs-Ohnmachts-Anfälle

    • Der Herr Ford: die Pinsel sind genial und die E/S Quads (also die, die ich habe, die zu mir passen) sind phantastisch, seine Blushes ♥. Und mit seinen Düften könnte er mich ruinieren. Ich habe 3 und könnte noch mindestens 3 gebrauchen. Und seine Ästhetik….abgesehen davon könnte ich dem Mann stundenlang zuhören.
      Am Counter in DUS fehlt meiner Meinung ein wenig die Liebe zum Produkt.

  • Ich weiss auch nicht, die Sachen sehen sehr schön aus. Ich finde die Lidschattenpaletten optisch toll. Da ich aber nichts von TF besitze, kann ich noch nicht mal beurteilen, ob es sich lohnen würde.

    Zu Asam: ich glaube, damit muss ich mich mal beschäftigen. Die haben ja einige interessante Sachen.
    Kommt auf meine Interessiert-mich-Liste.
    Erstmal probiere ich meine neue Nachtcreme von A4, die den schönen Namen „Nightwatch“ trägt…
    🙂

  • A4, das hatte ich vor JAHREN auch mal getestet, als die ganz neu auf dem Markt waren – habe ich in guter Erinnerung!

  • Dazu gibt es auch ein Serum, das heisst Red-Carpet-Serum, das konnte ich mir gerade noch verkneifen! Manchmal bin ich da ja ziemlich verspielt, ich finds witzig, dass die Produkte Namen haben.

  • Ich finde ja, Niemand kann so gut Masken wie Sisley ♥
    Und dieses Detox für die Nacht, das muss ich auch unbedingt mal testen.

Deine Meinung?