Rodial Stemcell Super-Food Facial Oil

Rodial Stemcell Super-Food Facial Oil

Rodial wird seit einiger Zeit sehr gehypt, an mir gingen die Produkte jedoch völlig vorüber. Weder Size Zero noch Snake Serum sind Codewords für mich. Nun gibt es seit dieser Saison aber auch eine Serie für trockene Haut und das fällt dann in mein Beuteschema.

Getestet habe ich das Super-Food Facial Oil (30 ml kosten 69 Euro, u.a. bei Niche Beauty erhältlich). Öle sind hip – und können in allen möglichen Bereichen eingesetzt werden. Ich verwende Körperöl direkt nach dem Duschen von Hauschka oder Weleda, für die Haare von Kerastase oder Shu Uemura und nun auch eins von Rodial fürs Gesicht. Ich war ziemlich skeptisch, weil z.B. das von Pai meine Haut doch sehr ausgetrocknet hat. Doch dieses soll ein besonders leichtes Serum für trockene Haut sein und feine Linien mildern, zumindest verspricht der Pressetext folgendes:

Der hoch-konzentrierte Supernahrungs-Komplex nährt die Haut und spendet Feuchtigkeit. Reich an Antioxidantien, Omega 3, 6 und 9 und den Vitaminen A, B5, C und E, wird diese hautverjüngende Formel schnell von der Haut aufgenommen, um sie intensiv mit Feuchtigkeit zu versorgen. Die fortschrittliche PhytoCellTec™ Alp Rose -Stammzellentechnologie schützt die Haut darüberhinaus vor täglichen Umwelteinflüssen. Die Faltentiefe wir reduziert, die Vitalität der Haut gesteigert.

Außerdem soll das Öl Ekzeme und Entzündungen mildern, fahler Haut entgegen wirken und Pigmentstörungen reduzieren. Also ein Wundermittelchen??

Ich finde nicht – aber mit einem bisschen Geduld und Freude am experimentieren bekommt man hier ein ziemlich gutes Allzweck-Produkt, das extrem vielseitig eingesetzt werden kann.

Experimentierfreude deshalb, weil jede für sich herausfinden muss, wie das Öl am besten anzuwenden ist. Bei mir bekommt die Haut nicht genug Feuchtigkeit ab, wenn ich es einfach nur in die Haut einmassiere. Gebe ich aber eine reichliche Menge Toner vorher auf die Haut, und massiere das Öl direkt hinterher ein, ist das schon eine gute Grundlage. Gut einziehen lassen und Creme drüber für die trockene Haut, bei einer Mischhaut ist das sicherlich als alleinige Pflege ausreichend.

Toll ist es an kühlen Tagen wenn man einen Tropfen auf die Haut pattet bevor man nach draußen geht. Und es gibt einen tollen Glow, wenn man eine winzige Menge über Make Up auf die Haut gibt. Auch nur andrücken bitte.

Als großer Fan von Multifunktionsprodukten gebe ich auf Dienstreisen mit kleinem Gepäck einfach einen Tropfen ins Haar. Klar, dazu ist es eigentlich viel zu teuer (63 € für 30ml), aber da ist mir geringes Gepäck einfach wichtiger.

Und ich habe nicht so richtig verstanden ob man es morgens oder abends anwenden soll. Deswegen habe ich es mal so und mal so gemacht. Funktioniert beides.

Zwei negative Punkte habe ich zum Schluss doch noch: Der Geruch ist ziemlich rosenlastig, evtl. sollte man also vor einem Kauf mal dran schnuppern und statt purer Verpackung ist das Fläschchen nochmal von einem ziemlich dicken lila Flakon ummantelt. So etwas braucht doch heute niemand mehr.

(Quelle Bildmaterial: Rodial, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

 

13 Kommentare

  • Ha, da hatte ich auch schon ein Auge drauf geworfen aber es immer wieder verworfen (ich bin mit meinem letzten Ölversuch – ein Exot – etwas auf die Nase gefallen. Bzw. es hat einen Eierlegendewollmichsaupreis aber nicht die Wirkung).
    Und da ich Dich kenne und weiss, wie sich Begeisterung anhören kann *lol* tue ich wohl auch gut dran, es bei diesem beim Verwerfen zu lassen.

  • ich finde die Gesichtsöle nach wie vor auch nicht so ganz optimal für mich, ich teste gerade Einsatzmöglichkeit von einem (wirklich schönen) Arganöl

  • Danke für deinen Bericht! Ich selbst habe noch kein Gesichtsäl ausprobiert!
    Beinahe hätte ich mir schon das Pai Öl bestellt! Wenn es allerdings austrocknet kann ich mir das sparen!

  • Doch – das ist schon wirklich ein tolles Produkt. Aber eben ein klassisches Zusatzprodukt. In meiner normalen Routine habe ich Mühe es einzubauen. Doch gerade jetzt, nach einem sonnigen, kalten Skiurlaub wirkt es ganz toll und nährt meine Haut sehr gut. Die kleinen Trockenheitsfalten sind nahezu verschwunden.

  • das ist eigentlich auch mein Ansatz bei Gesichtsöl – für mich kein „Dauerprodukt“, sondern Zusatzpflege im Bedarfsfall

  • Richtig super ist das origins oil! I love it! Von dem Rodial hatte ich eine Probe und war nicht so begeistert!

  • Sabine, meinst du das Gesichtsöl aus der Plantscription-Serie?

  • ich glaube ja, das ist auch toll

  • Ich würde ja liebend gerne noch von Guerlain aus der Abeille Royale Reihe das Öl testen.
    Guerlain mag ich ja eh gerne und das ist bestimmt toll ♥

  • hm, ich glaube, da können wir was machen 😉

  • HA! Ich habe das auch gerade im Gebrauch. Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, finde es aber kein bisschen ölig im klassischen Sinne. Man glänzt also nicht, gar nicht! Es ist eher ein Serum nach meinem Empfinden.

    Ich mag den Geruch übrigens.

  • Mist, man sieht das Bienchen nicht 🙁

Deine Meinung?