an.mut Vollendung Serum

an.mut Vollendung Serum

Nachdem ich von der an.mut Maske so begeistert war und bin (Link), war ich hocherfreut, auch das Serum testen zu können. Und habe auch mal ein wenig nachgeforscht, was denn wohl hinter dem „Tripeptid“ steckt.

Das Serum kostet 94 Euro (30 ml), hier der Link zur Website von an.mut. Dort steht:

Für vollendet gepflegte Haut: Das hochwirksame Serum mit spezifischem Tripeptid und innovativem CellActive®-HYDRO verwöhnt Ihre Haut mit einem Extrakt aus wasserbindenden Pektinen des Apfels, einem Bioferment aus der Grünalge und Proteinen aus der weißen Lupine. Der natürliche Säureschutzmantel Ihrer Haut wird stabilisiert, der Zellverbund gestärkt und somit das Gewebe auf besondere Weise gefestigt. ProVitamin B5 spendet Feuchtigkeit, wirkt Irritationen entgegen und beruhigt die Haut auf erholsame Weise. Der Essential Cell Boost-Factor sorgt für effektiv reduzierte Mimikfalten, ein gefestigtes Gewebe und ein spürbar verjüngtes Hautgefühl. Die Haut erscheint praller und wundervoll gepflegt.

Es wird noch gesondert auf das höher dosierte „Spezifische Tripeptid“ hingewiesen.

In der Anwendung ist es toll. Ein flüssiges Gel, das schnell einzieht, kaum duftet und pralle, schöne Haut hinterlässt. Und auch bei längerer Verwendung weder Pickel noch Rötungen produziert. Der pralle Effekt liegt in erster Linie an den enthaltenen feuchtigkeitsspendenen Inhaltsstoffen wie Glycerin. Es ist auch etwas Mica drin, was für den Soforteffekt auch nicht schadet. Wie immer erwarte ich keinen 10-Jahre-jünger-Effekt, sondern dass meine Haut in gleichem Zustand bleibt. Dem ist so und damit auch meine Empfehlung, das Produkt auszuprobieren!

Zur Erläuterung: das heißt nicht, dass ich keine Wirkung erwarte, sondern dass ich so einiges NICHT haben möchte. Angefangen bei Pickeln, Rötungen weiter zu Trockenheitsfältchen oder gar müde aussehender Haut. Anti-Aging-Produkte wirken nie von jetzt auf gleich, weil die wirksamen Inhaltsstoffe Prozesse in der Haut ändern und das sieht man nicht nach einem Tag, sondern eher nach Wochen und Monaten. Bestes Beispielist Retinol, so richtig sieht man den Effekt nach ca. 3-6 Monaten. Aber dann hat sich eben auch etwas IN der Haut getan und es nicht nur kurzfristig aufgepolstert.

Mich als passioniertem Anti-Aging-Fan hat aber das Tripeptid interessiert. Das war dann auch schnell auf der INCI-Liste gefunden, es handelt sich um „tetradecyl aminobutyroylvalylaminobutyric urea trifluoroacetate“. Ich habe dann mal im Internet gestöbert und folgenden interessanten Link gefunden. Dort steht ganz am Anfang:

 The efficacy of the glycerine-based aqueous solution was studied in a double-blind, parallel group study in which an emulsion containing either 2.5% of the tripeptide solution or none, was applied twice daily to the face and forearms of 41 female volunteers. After 56 days, skin tension was found to be increased by 9% compared to placebo, while tonicity improved by 27% and firmness by 8% in 84% of subjects. The tripeptide also had a significant and visible effect on the contours of the face, reducing skin sagging in 74% and the double chin in 58% of subjects.

Das ist in der Tat sehr überzeugend. Dort war auch die Konzentration des Tripeptids angegeben (1.000 ppm oder 0,1%), leider konnte ich dazu keine Angaben von an.mut bekommen. Mir ist aufgefallen, dass das Tripeptid bei den INCIs an viertletzter Stelle (noch hinter den Duftstoffen) steht, das würde zu einer solchen Konzentration passen – aber man weiß es nicht. Schade eigentlich.

(Quelle Bildmaterial: an.mut, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

10 Kommentare

  • Also wenn ich eine neue Creme/Serum in dieser Preisklasse verwende, erwarte ich schon eine Verbesserung. Sonst kann ich auch bei meinem alten Produkt bleiben, oder… 😉

    • ich würde sagen, dass es eine Frage des Ausgangszustand ist. Und: wenn meine HAut in 20 JAhren noch genau so aussieht wie heute, würde ich auch sagen, dass die Creme gewirkt hat 😉

  • …und wenn es nicht so ist, da hat man erst nach 20 jahren die erkenntnis, dass die pflege doch nicht richtig war? Etwas spät, oder? Ich bin der gleicher meinung, wie Romi: wenn man bei einer creme keine verbesserung sieht, kann man ruhig auch bei nivea für 2 euro bleiben.
    zum glück gibt es genug bessere mittelchen:-)

  • ich glaube, ich sollte mal etwas über den Sinn und Zweck von Anti-Aging-Pflege schreiben. Es gibt außer Vitamin A (in geeigneter Form) und einigen Peptiden absolut keine Creme, die etwas gegen Falten ausrichten kann. Nun ist es so, dass ich weder Falten noch Pickel und derzeit noch nicht einmal Rötungen habe. Was soll das Serum da verbessern? Ich erwarte das auch genau aus diesem Grund auch nicht. Ich erwarte, dass der Hautzustand genauso bleibt – und da ist die Chance, wenn man ein Produkt nimmt, in dem Wirkstoffe mit nachgewiesener Wirkung sind, nun mal deutlich höher als bei dem genannten Beispiel.

  • Das ist ja immer die Crux, dass man eben nicht sehen kann, wie man ohne all die Cremes aussehen würde – in 20 Jahren.

    Aber mal ganz ehrlich: Wenn ich mit Ende 60 immer noch annähernd so aussehe, wie jetzt, dann bin ich sehr sehr froh. Und darum geht es auch mir: um des Erhalten einer möglichst jugendlichen Haut und das möglichst lang.

  • Ich habe die Marke an.mut auch so vor ungefähr einem Jahr entdeckt . Leider war mein Hautzustand zu der Zeit zu schlimm als ich beurteilen könnte ob die Proben wirklich “ gut “ waren. Wovon ich allerdings begeistert bin und bereits nachgekauft habe ist das Enzympeeling / Reinugungspulver von der Firma. Leider ist mir in die erste Flasche Wasser rein gekommen und es bildete sich etwas ekliges grünes 😀 weshalb ich die entsorgt habe. Also falls wer es ausprobiert schön den Verschluss da lassen wo er ist . Ich doof habe den abgemacht weil mir zu wenig Produkt raus kam. Ich benutze allerdings das Pulver für den Körper 🙂 für Gesicht ist es leider zu aggressiv / bzw austrocknend kann das schwer beschreiben , aber ich habe auch eine über empfindliche Haut. So habe ich es am Körper ausprobiert und was soll ich sagen ? Ich benutze fast nichts anderes mehr 🙂 mein Dekoltee ist so rein wie noch nie. Benutze ich wieder normales Duschgel fängt meine Haut wieder an zu spinnen und die Reibeisenhaut kommt wieder. Benutze ich das Pulver ist alles super ! So wenig Probleme mit Körper Haut hatte ich glaube ich seit dem ich 12 war nicht mehr 🙂 natürlich in Kombination mit meiner üblichen Pflege. Da ich an dieser aber nichts verändert habe und auch mal eine Pause eingelegt hatte vom Pulver um mal zu schauen ob es tatsächlich daran lag, kann ich die Wirkung für mich nur bestätigen. Und es wirkt auch nachhaltig Pickelchen am Dekoltee ade 🙂

  • Habe das Serum an.mut „Vollendung“ bisher 2 Wochen lang angewendet, nachdem mir eine liebe Freundin ein Fläschchen geschenkt hat. Und, ich bin begeistert. Während des Auftragens habe ich schon das Gefühl, dass es meiner Haut gut tut. Nach dem Auftragen sieht die Haut direkt frischer aus und nach 2 Wochen ist das gesamte Hautbild harmonischer, frischer und ich habe das Gefühl, dass sich tatsächlich einige kleinere Falten reduziert haben. Mit ca. 90,00 € zwar im gehobenen Preisbereich, aber für mich auch qualitativ und vom Wohlgefühl her ein gehobenes Produkt.

  • habe das Enzympeeling auch und bin absolut begeistert, es gibt nichts vergleichbareres auf dem Markt. Man benötigt nur eine haselnussgroße Menge des Enzymspeeling und das reicht in der Regel. Bei empfindlicher Haut wurde mir empfohlen das ich bei 1x wöchentlicher Anwendung das Enzympeeling nicht 2 Minuten auf der Haut lassen soll, sondern sollte es nach einer Minute gründlich mit wasser abnehmen. Ausserdem kann man es mit einem Tonic verrühren (anstatt Wasser) das hemmt die Enzyme ein wenig und die Haut reagiert nicht mehr so empfindlich. Gerne kominiere ich es mit dem Silberspray dieser Firma, da die Haut sich nach der Anwendung beruhigt. Ich nenne es auch unser SOS Spray, da es sich sehr gut bei allen Hautirritationen, Sonnenbrand, Verletzungen eignet, selbst beim wunden Po unserer kleinen Tochter hat es Wunder bewirkt.

    • Enzympeelings gibt es ziemlich viele, aber ich finde sie auch sehr unterschiedlich – wenn du das gut verträgst, ist das prima. Den PReis finde ich auch sehr in Ordnung.

      Silber ist ein interessanter Zusatz in der Kosmetik, es gibt auch Cremes damit. Als Spray kannte ich das noch nicht – muss ich mir mal anschauen!

  • an.mut ist meine absolute Lieblingsmarke! Tatsächlich benutze ich das komplette Reinigungsprogramm der Kosmetik sowie das Serum und meine Nr.1 die Verwandlung Crememaske. Und meine Haut ist deutlich entspannter, beruhigter und hydratisierter. Ich bin erst 26 Jahre alt, dennoch bin ich selbst davon überzeugt mit tiefenwirksamer und gründlicher Pflege, einen sehr gesunden und gepflegten Hautzustand zu bewahren.
    Das Enzympeeling kann ich nur empfehlen, dass ist super reinigend und super ergiebig!

    Zum Silberspray: das enthält als aktiven Wirkstoff das Mikrosilber, welches z.B auch in Wundpflege und Neurodermitis Pfege eingesetzt wird. Und das mit guten Erfolg bei akuten Entzündungen!

Deine Meinung?