Noch ein paar Tipps in Sachen Winterpflege

Bunte Sammlung an hoffentlich hilfreichen Tipps, wie man unbeschadet Winterluft und Heizperiode übersteht. In ungeordneter Reihenfolge.

Früher habe ich sehr gerne Masken benutzt, mittlerweile bin ich da total nachlässig geworden. Aber im Winter ist es dann doch sehr angenehm. Neben der schon erwähnten Maske von Astalift  habe ich noch zwei Tipps in Sachen ausgedörrter Haut: zum einen schlichter Sahnequark, am besten mit 40%. Ich liebe Quark als Maske, es kühlt gereizte oder gerötete Haut, im Quark stecken auch die sog. NMFs (natural moisturizing factors) und dank der 40% Fettanteil kommt auch der Pflegefaktor nicht zu kurz. Im Sommer dann lieber wieder Magerquark.

Tipp Nr.  2 ist etwas kostspieliger, aber ein bisschen Luxus tut ja auch der Seele gut.

an.mut verwandlung

Die Maske trägt den schönen Namen „Verwandlung“ und stammt von einem kleinen Unternehmen mit dem noch schöneren Namen „an.mut“ (Link). Die Tube mit 50 ml kostet 69 Euro.

Die Maske selbst ist cremig und enthält beeindruckende Inhaltsstoffe: Tripeptid, 3-fach Hyaluronsäure, Chromo-Komplex, Stammzellenextrakt aus der Alpenrose, Lärchenbaumschwamm-Extrakt, Shea Butter, Mangokernöl und Aloe Vera. In der Beschreibung steht, dass Pigmentflecken und Rötungen gemildert werden und die Haut erhält ihren jugendlichen „Glow“ zurück“. Ich kann bestätigen, dass die Haut nach der Anwendung bemerkenswert gleichmäßig aussieht und sich sehr gut anfühlt. Ich habe im Winter oft „unruhige Haut“, es sind nicht unbedingt Rötungen oder Pickel o.ä., es sieht halt diffus nicht gut aus. Da hilft die Maske definitiv. Gefällt mir ausgesprochen gut, ich hoffe, demnächst noch mehr Produkte von an.mut vorzustellen.

Außerdem habe ich festgestellt, dass mir eine fettigere Pflege nicht so unbedingt weiterhilft, stattdessen braucht es mehr Feuchtigkeit. Also nehme ich jetzt ein Hyaluronsäuregel zwischen Serum und Moisturizer/Sonnenschutz. In meinem Fall kommt es von Etat Pur (Link). Das schöne an Hyaluronssäure ist nicht nur der sofortige Aufpolsterungseffekt, sondern es wirkt auch längerfristig – der Feuchtigkeitshaushalt der Haut wird positiv beeinflusst.

Ausnahme ist der Aufenthalt draußen bei kalten Temperaturen und vor allem bei scharfem Wind. Da ist eine eher fettige Creme der beste Freund, ich mag am liebsten Clinique Comfort On Call-Creme, die für empfindliche und sehr trockene bis trockene Haut gedacht ist. Eine echte Wohltat und im Gegensatz zu anderen sehr pflegenden Cremes hat man keine Fettschicht auf der Haut.

Letzter Tipp: ich bekomme von sehr reichhaltigen Augencremes dicke Augen, leider auch von der Eisenberg Augenmaske, die wird jetzt wieder als Maske verwendet, ich hatte sie zweckentfremdet. Nehme ich aber eine eher leichte Creme, habe ich Trockenheitsfalten. Mein üblicher Vaselinetrick hat irgendwie auch versagt, ich fand es auf einmal unangenehm auf der Haut. Die Lösung nahte in Form der Bepanthen Augen- und Nasensalbe. Ich hatte mir einen Kratzer im Augenbereich eingehandelt und mir die Salbe gekauft. Trotz Reichhaltigkeit habe ich kein dickes Auge bekommen – also nehme ich die jetzt am Abend über meinen eher leichten Cremes (ich mag derzeit am liebsten die Seren von Clarins und Dermalogica) und weg sind die Trockenheitsfalten. Einfach, günstig und verträglich. Unbedingt ausprobieren, der Effekt ist wirklich erstaunlich.

(Quelle Bildmaterial: an.mut, die Produkte wurden teils selbst gekauft, teils zur Verfügung gestellt)

20 Kommentare

  • Vielen Dank für die tollen Tipps, der Name an.mut hört sich wirklich toll an – gepaart mit der cleanen Optik genau meins. Die Bepanthen Augen- und Nasensalbe ist übrigens (jetzt im Winter) auch meine „Nachtkur“ für die trockene Augenpartie.

  • Habt Ihr oder eine Leserin einen Tipp für extrem trockene Kopfhaut (nicht Haare), die nicht juckt (sehr seltene Begleiterscheinung), aber dafür rieseln trockene Schuppen. Ich lasse meine Haare an der Luft trocknen, versuche sie nicht zu heiß zu waschen und massiere die Kopfhaut ganz sanft, momentan mit Shampoo von Linola mit Urea. Im Sommer habe ich das Problem prima im Griff, nun bei Heizung/Kälte/Mütze ist es schlimm und unangenehm.
    Gruß,
    Claudi

  • Exilberlinerin

    Meine Haut spielt ja im Moment auch total verrückt, mehr als sonst im Winter. Dabei frage ich mich, woher die Haut überhaupt weiss, dass Winter ist, den 13 Grad und Regen können wir in Belgien zu jeder Jahreszeit haben. Muss wohl mit der Heizungsluft zusammenhängen. Anmut klingt toll. Her damit ! Die Bepanthen-Augen und Nasensalbe soll auch ausgesprochen gut für die Lippen sein. Ich wollte mir zu Weihnachten beim Heimaturlaub eigentlihc Linola Gesicht gekauft haben, gegen die extrem rauen Stellen dort, hat die schonmal jemand ausprobiert?

  • Danke für den Tipp mit der Bepanthen Augen- und Nasensalbe das hört sich sehr interessant 🙂
    Habe die tatsächlich sogar daheim und werde es heute abend mal ausprobieren, habe nämlich auch im Moment diese Trockenheitsfältchen 🙁 Da setzt sich dann der concealer immer schön ab 🙁

  • Christiane

    Oh, ich will auch anmutig werden! Kommt man an diese schönen Produkte auch online? Aus der Website werde ich zu diesem Thema irgendwie nicht schlau. Die Produktnamen sind wirklich sehr witzig-treffend. Schön!

  • Die An.Mut-Sachen sind toll, oder? Ich habe heute das Serum zu Test bekommen, bin schon sehr gespannt. Du bekommst die Sachen auf jeden Fall online, Google liefert bei an.mut Kosmetik online diverse Treffer. Wenn ich es richtig verstanden habe, kann man es aber auch über jede Apotheke besorgen

  • Hallo zusammen, ihr habt so tolle Tipps, da möcht ich doch auch einmal eine Frage stellen. Ich bin nicht mehr die Jüngste und meine Schlupflider machen mir sehr zu schaffen. An manchen Tagen hängen sie so tief, dass ich total müde ausschau 🙁 Kann mir jemand ein Gel oder eine Salbe für eine Straffung empfehlen ?

  • ehrlich? Gibt es nicht. das Zauberwort heisst Blepharoplastik oder zu deutsch Augenlidstraffung. Kleine OP, wirkt Wunder, zumindest bei einem guten Arzt.

  • Hm, das habe ich mir fast schon gedacht. Für was sind dann all die Augencreme`s und Gel usw. ? Für eine OP fehlt mir leider das nötige Kleingeld 🙁 Trotzdem Irit, danke.

  • die Cremes und Gels etc versorgen die Haut mit Fett und Feuchtigkeit und im Idealfall noch mit ein paar Anti-Aging-Goodies, d.h. sie verzögern den Alterungsprozess. Ist der aber erstmal eingetreten und die Haut schlaff… hilft nur noch das Skalpell

  • Hallo, das mit den Lidern kenne ich auch, das haben so einige Damen in unserer Familie. Das wird mit den Jahren noch extremer und ich spare schon für diesen kleinen Eingriff 😉 das Einzige, was ich wirklich machen lassen würde (Stand heute)
    Ein schönes WE
    Dooris

    • Hallo, wenn das mit den Jahren noch extremer wird, kann ich gar nicht mehr aus den Augen schauen 🙁 🙂 Hatte gestern die Plattform „Schönheitsgebot.de“ gefunden. Vielleicht ist das ja etwas für dich. Wie schon gesagt, ich kann mir das zur Zeit nicht leisten und bis ich mir das zusammengespart habe, brauche ich es nicht mehr 🙁
      Wünsche dir auch ein schönes WE
      Silvia

      • wenn es so tief hängt, dass die sicht beeinträchtigt wird, ist es eine medizinische indikation und wird von den krankenkassen übernommen. so bei einer freundin von mir geschehen. unbedingt mal nachfragen, es lohnt sich!

        • Sicht beeinträchtigt ? Ich spüre sie auf den Lidern liegen und wenn ich geradeaus schaue, einen „Schatten“ ? im Blickfeld. Zählt das schon zur Beeinträchtigung ??? Wen muß ich da fragen ? Den Arzt, der diese Eingriffe vornimmt und kostet schon die Info etwas ???
          Gruß
          Silvia

          • ja, da würde ich auf jeden Fall mit dem Augenarzt sprechen! Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber bei Menschen über 75 ist das eine recht häufige Operation

  • Ich bin 57 Jahre und habe keinen festen Augenarzt 🙁

  • wie? mit 57 sollte man aber schon jedes Jahr mal nachschauen lassen, Sehstärke, Augeninnendruck usw

  • Stimmt ! Hier ist eine Gemeinschaftspraxis mit einigen Ärzten. Bei dem ich vor vielen Jahren war, der ist nicht mehr drin. Beim nächsten Besuch kam ich zu einer Ärztin, die mein Problem nicht erkannte. Da fiel mir der Befund vom Arzt ein, trockenes Auge, und ich habe mir mit Augentropfen selbst geholfen. Beim nächsten Besuch kam ich an einen Arzt, der wohl auf der Flucht war. Nach der Untersuchung hatte er noch einen Sehtest gemacht, obwohl ich entzündete Augen hatte. Die Praxis gewechselt und dieser Arzt war zwar gut?, jedenfalls bekam ich vernüftige Salbe gegen meine Entzündung, doch dem mußte man alles aus der Nase ziehen, von allein sprach er nicht. Wie soll man da Vertrauen zu den Ärzten aufbauen ? Jedenfalls suche ich immer noch einen guten Augenarzt. Muß wohl bis nach Köln ausweichen 🙁

  • immer eine frage des leidensdruckes. wenns schlimm ist, fahre ich bis nach timbuktu um mir helfen zu lassen. die krankenkassen helfen einem auch manchmal weiter, die haben teilweise extra hotlines dazu („ärztevermittlung“).

  • Silvia, das Sichtfeld muss unter 40% liegen dann zahlt es die KK. War bei meinem Mann so. ich musste es selbst bezahlen, habe es noch keine Sekunde bereut.

Deine Meinung?