marc booten Haarpflege – Die Zweite

marc booten Haarpflege

Ich habe vor kurzem über diese neue Haarpflege berichtet (Link) und da zwischenzeitlich noch ein Produkt dazu gekommen ist, gibt es ein kleines Update.

Wie beschrieben hatten meine Haarspitzen dank Glätteisen gelitten und sahen nicht wirklich gut aus. Nur mit Shampoo, Spülung und Feuchtigkeitsspray war da nicht wirklich viel zu holen.

Ich war angenehmst überrascht, als kurz nach meinem Review ein weiteres Päckchen bei mir eintraf – mit der Haarkur (auf dem Foto oben in der Mitte). Der Glastiegel enthält 100 ml und kostet 47 Euro (Link). Sie wird nach dem Shampoo angewendet und danach sollte man noch die entsprechende Spülung verwenden, die Einwirkzeit kann zwischen 5 und 25 Minuten betragen.

Die gute Nachricht: für das komplette Haar (gut kinnlang) brauche ich noch nicht einmal eine haselnussgroße Menge. Ich benutze die Haarkur mittlerweile ca. alle zehn Tage, gestartet habe ich mit einem viertägigen Rhythmus. Ich benutze sie übrigens direkt unter der Dusche. In der Einwirkzeit kann man ganz gut den üblichen Krempelkram wie Peeling, rasieren etc erledigen.

Das Ergebnis: meine Haarspitzen sind wieder in gutem Zustand. Zugegebenermaßen nicht wie gänzlich unbelastet, aber sie lassen sich wieder gut durchkämmen und sehen auch deutlich gepflegter aus. Und das ganze ohne beschwerte, fettige oder pappige Haare.

Mittlerweile ist das Shampoo und die Spülung fast leer, ich habe es in den letzten Wochen aber auch ausschließlich benutzt. Meine Haare glänzen immer noch ganz wunderbar, die Farbe (kupferrot, immer schwierig) sieht auch gut aus und insgesamt kann ich meine Empfehlung aus dem November nur wiederholen.

Richtig tolle Produkte!

(Quelle Bildmaterial: Marc Booten, die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

Deine Meinung?