Augenpflege, mal grundsätzlich, ein update, oder

wie geht es euch? Nehmt ihr immer die gleichen Produkte, sucht ihr, hoppt ihr, interessiert euch Neues? Ich habe keine besonderen Probleme um die Augen, bin weder besonders empfindlich von der Haupt oder den Augen her noch will ich mich damit lange beschäftigen.

Daher scheiden für mich Augenmasken und Packungen sowie diese Pads mittlerweile aus, zumal ich auch nicht fand, dass sie wirklich etwas bringen. Und ich das Gefühl auch nicht mag, dass unter meinen Augen etwas klebt, selbst wenn es nur ein feuchtes Pad ist. Ich habe auch leidvoll im Laufe der letzten dreißig Jahre gelernt, dass gegen Augenringe nichts hilft, egal, was auf dem Produkt draufsteht. Ich habe schon als Kind dunkle Augenringe gehabt und daran ändert sich wohl auch nichts mehr.

Doch seit ich Bobbi Browns corrector und concealer entdeckt habe vor sovielen Jahren, dass ich das hier nicht posten will, begegne ich den Augenringen furchtlos beim Schminken. Irit meinte neulich nochmal, die BB-Sachen seien ihr zu pastös gewesen und hätten sich hübsch in den Fältchen abgesetzt – immer mit dem beautyblender auftragen, denn dann wird es so fein und so gut eingearbeitet, da setzt sich nichts ab. Und beim Abpudern wirklich wenig Puder auf den Pinsel nehmen und den mehr über die Augenpartie rollen als tupfen.

Zur Pflege brauche ich wirklich etwas sehr reichhaltiges – ich pimpe jede Augencreme sogar tagsüber noch mit dem BB extra balm auf (und nein, das schmiert nicht, lässt sich wunderbar schminken und sieht toll aus), derzeit ist es tagsüber die wunderbare korres black pine Augencreme, nachts habe ich noch einen Rest astalift, und wenn die alle ist, dann werde ich zu meinem all-time-favourite, der BB extra eye repair zurückkehren. Die ist zwar ganz und gar nicht günstig, aber sie reicht mir ein Jahr, und dann relativiert sich der Preis schon wieder mächtig. Und sie reicht nachts wie tags ohne zusätzliches Pimpen.

17 Kommentare

  • Hallo Janne,

    Ich nutze so gut wie nie Concealer, mein “Steckenpferd“ sind eher die Trockenheitsfältchen. Dass ich den BB Extra Eye Ball liebe, schreie ich immer wieder gerne in die Welt und ich hoffe, Bobbi erbarmte sich und nimmt ihn wieder in’s Sortiment. Neu verliebt habe ich mich in die Omorovicza Gold Eye Lift, versorgt den ganzen Tag ohne dicke Augen zu machen. Und ich bin ein Fan von den Shiseido Pads (Retinol) und neuerdings der Eisenberg Maske, die kommen aber eher “ für besonders “ zum Einsatz.

    Viele Grüße
    Hopi

  • Honeypearl

    Leider habe ich bei der Augenpflege noch nicht meinen heiligen Gral gefunden… Ich probiere mich durch Drogerie- und Parfumerieprodukte durch. Ich habe eine s e h r dünnhäutige Augenpartie, die Äderchen schimmern durch, darum benutze ich Concealer. Überhaupt muss ich beim Abschminken vorsichtig sein, denn zu viel Reiben verursacht sehr schnell Knitterfältchen, daher benutze ich gerne Abschminköl (2-fach Reinigung). Wenn ich eine neue Augencreme ausprobiere, habe ich am anderen Morgen geschwollene Augen, die sich dann nach ca. zwei Stunden wieder beruhigen. Eisenberg habe ich auch schon ausprobiert und gut vertragen, sie ist mir aber nich reichhaltig genug. Die Shiseido Cream (für Lippen und Augen) hat zwar fast alle Kriterien für mich erfüllt, ist mir aber zu teuer, da ich auch gerne dick auftrage. Die BB Augenpflege werde ich mir ansehen, da ich die BB Produkte (dekorative Kosmetik) sehr mag. Wenn diese Anfixerei bald nicht aufhört, dann bekomme ich hier bald eine rote Karte… x

  • Hallo, auch ich nutze so gut wie nie Concealer, obwohl ich unter dunklen Augenringe leide. Mit Concealer sehe ich immer merkwürdig aus. Ich habe für mich die Contour Creme LSF 10 von Dr. Grandel entdeckt und nutze diese seit mehr als einem Jahr regelmäßig. Diese Entdeckung war eher zufällig durch einen Tester. In der Creme sind ganz subtile Partikelchen, die etwas weißeln und zart schimmern. Vermutlich die Sonnenschutz-Inhaltsstoffe. Wenn ich die Creme auftrage, werden dadurch die Augenringe zart „verweißelt“ und ums Auge kommt ein zarter Schimmer. Ich mag das sehr.
    Liebe Grüße

  • Also Augencreme ist das, was ich häufig wechsle, weil ich hier noch darauf hoffe, die eierlegende Wollmilchsau zu finden (geschwollene Augen wegzaubern, Faltenreduktion…) Normalerweise liebe ich von L’Occitane den Immortelle Augenbalsam. Den habe ich mir schon einmal nachgekauft. Jetzt habe ich von Skincode aus der Schweiz die eye contour creme auf Empfehlung einer Freundin gekauft, die mir auch ganz gut gefällt. Sie ist aber nicht so toll, als das ich sie nachkaufen würde – keine besonderen Effekte, einfach nur pflegend. Als Tagescreme nehme ich im Moment die Visible Difference Gentle Hydraten Cream von Elizabeth Arden, da ich den Geruch so mag. Nachts nehme ich momentan etwas leichtes zur Beruhigung und Reduktion von Rötungen: Jojoba & Schisandra von. Dr. Scheller. Vertrage ich einfach toll und meine Haut ist morgens sehr schön. Ich gehe aber kommende Woche wieder zur Kosmetikerin und werde mir auf jeden Fall wieder die Liposome MultiActive Vitamin C+E von Dr. Baumann mitnehmen. Das ist für mich nach wie vor die beste Basispflege unter der Creme. Die Creme muss ich immer ein bisschen nach Hautzustand und Jahreszeit auswählen – mal reichhaltiger mal leichter. Aber ohne ein Serum (z. B. L’Occitane Immortelle) oder die Liposome drunter fehlt mir was.

  • Ich leide seit der Jugend an öfter geschwollenen Augen, meine Haut ist auch sehr fein unter dem Auge, dass wohl an dem damaligen extremen Heuschnupfen gelegen haben muss, der mir fast nur auf die Augen schlug. Ich muss immer vorsichtig sein mit dem Abschminken oder überhaupt mit dem Reiben am Auge. Und seither bin ich auf der Suche nach dem ultimativen Mittel.
    Seit ca. einem Jahr bin ich allerdings nicht mehr so extrem auf der Suche. Ich komme mit dem Eyes rescure von Kiko sehr gut klar, es ist ein Serum aus einem Pumpspender und gestern holte ich mir gerade meine dritte Nachschubflasche. Die Augenringe etc. gehen davon nicht weg, aber ich habe ein angenehmes Hautgefühl um das Auge, es spannt und/oder klebt nichts. Ich benutze das Serum morgens und abends. Ganz im Gegenteil, ich habe das Gefühl, wenn ich es nicht nehme, fehlt meinen Augen etwas 😉
    Concealer benutze ich auch, nicht jeden Tag, aber 4-5mal die Woche schon. Es ist witzig, aber der „stinknormale“ Concealer der Rossmannmarke Rival de loop ist einfach toll. Es zieht gut ein – ich klopfe es immer ein – und das Auge sieht danach einfach gleichmäßiger und wacher aus und hält auch bis abends an. Ich mag es nicht, wenn der Concealer so dick ist, dass er in die Fältchen krabbelt oder ich aussehe, als hätte ich eine Maske um die Augen. Ich habe den Concealer in der Farbe „Sand“ gewählt – also ziemlich hell. Bis jetzt kann ich da wirklich nicht meckern.

  • Ich benutzte jahrelang den „Loreal Dermo Expertise Collagen Auffüller Augen“, der hatte so rosa Partikel, die eine (zumindest bei mir) aufhellende Wirkung hatten.

    Dann kam es wie es immer kommt – das Produkt wurde in den gängigen Drogerien ausgelistet und ist nur noch in manchen (türkisen) Parfümerien zum doppelten Preis zu haben.

    Während meiner Clinique-Phase habe ich die „All About Eyes“ kennen- und lieben gelernt:
    Tagsüber nutze ich den „Superdefense SPF 20 Age Defense Eye Cream“ – ebenfalls mit Weichzeichner drin. Es gibt ab und an mal Tage, da brauche ich nach Benutzung noch nicht einmal einen Concealer.
    Nachts benutze ich die „All About Eyes Rich“.

    Irgendwelche gelartigen Texturen kommen mir nicht ins Haus. 😉

    Als Concealer nutze ich die Estée Lauder Concealer und pudere mit Bobbis „Pale Yellow“ Puder ab. Das sitzt dann bombenfest und hält den ganzen Tag.

  • Ich benutze als Augencreme am liebsten die Clinique All about eyes rich oder Dr. Hauschka. Diese beiden vertrage ich gut und die Pflegeleistung ist bei mir sehr gut. Allerdings frage ich mich schon länger ob es wohl eine Creme gibt, mit der man zumindest ein wenig gegen Schlupflider ancremen kann. Ich glaube meine Augenbrauen waren früher auch mal weiter oben 😉

  • Achso ja, Concealer nutze ich auch. Und zwar momentan den Airbrush von Clinique, am liebsten aber den YSL Touche Eclat. Wollte aber mal wieder ganz doll sparen und habe darum mal den Clinique mitgenommen 😉 Ehrlich gesagt wird’s aber das nächste mal wieder YSL. Den finde ich nicht zu toppen.

  • Hallo, erst mal ein frohes neues Jahr noch!
    Augenpflege ist eines meiner Lieblingsthemen, das mich seit langem verfolgt, da ich schon immer mit ordentlichen Augenschatten versehen bin. Nach vielen Versprechen und Glaubensansätzen musste auch ich feststellen, dass es keine Pflege gibt, die sie verschwinden lässt und habe mich nun damit als einem Teil von mir abgefunden. Was nicht heißt, dass ich sie vorzeige – nein, die Entdeckung von Concealer war für mich eine bahnbrechende Erkenntnis. Inzwischen gehe ich ohne selten aus dem Haus, es macht einfach einen riesigen Unterschied bei mir. Dementsprechend viele besitze ich, ich glaube, z.Z. „nur“ 7 verschiedene 😉 da ich immer wieder probieren muss, ob es nicht noch besser geht.
    Nach vielen try-and-error Versuchen bin ich heute noch der netten „Bobbine“ dankbar, die mir das erste Mal den Concealer/ Corrector vorstellte. Ein Wunder war geschehen, meine Schatten waren weg! Wann immer ich ganz sicher gehen will, benutze ich die Kombi, gegen das minimale Absetzen hilft übrigens nochmaliges leichtes Einklopfen nach einiger Zeit. Wenn ich es nicht ganz so abgedeckt brauche oder nur ein wenig Frische möchte, ist mir z.Z. der Prodigy Powercell Eye Urgency von Helena Rubinstein der liebste. Der leuchtet frisch aus, kaschiert Müdigkeit, deckt aber nicht so stark ab. Ich habe nach all den begeisterten Berichten auch in den Sisley – Concealer investiert, über den ich auch nur Gutes sagen kann, allerdings brauche ich für ihn mehr Zeit und Präzisionsarbeit, bis er perfekt sitzt. Deshalb ist er mein Komplize für besondere Gelegenheiten. YSL ist mir zu wenig deckend, schade, denn ich mag die Stifte irgendwie sehr.

    Dafür wechsele ich bei Augencreme (nie ohne!) munter durch die Anbieter, von der schon erwähnten Clinique (gut) über Eucerin (zu trocken) bis auch wieder B. Brown (prima, aber leider teuer). Inzwischen trage ich wie Janne in meinen Handtaschen immer kleine Probedöschen der B.B. Hydrating Eye Cream zum zwischendurch Erfrischen herum. Sehr gut fand ich übrigens auch die firming Augencreme von Mary Kay, dabei stört mich aber die zwangsweise Kaufbindung an eine Beraterin.

  • Bei mir sind z Zt 2 Augencremes in Gebrauch, Dermalogica tagsüber & Clarins ( für nachts), und dafür jede Menge Proben für“ zwischendurch“, von shiseido ( super) l´occitane aus der blauen Serie ( toll, weil so pastös, wenn es kalt ist, mag ich dann), dermalogica m retinol für nachts, Estee Lauder night repair… Und als Concealer habe ich auch den airbrush v Clinique & sisley, aber am optimalsten für mich finde ich den C. von la prairie. auch nicht gerade billig, aber er hält ewig, ist seidenweich, da setzt sich nichts ab, und er pflegt und hellt auf. Als Lidschattenbase nehme ich ausschließlich canvas von Laura mercier.

  • Ich habe mich auf eine Augencreme „runterreduziert“, und zwar die Clinique All about eyes rich; aber ich bin überzeugt, dass es noch bessere da draußen gibt, nur hab ich weder Lust noch Geld, wieder haufenweise durchzutesten. Also mach ich die erstmal alle (was noch ewig dauern wird) und werde mich dann sehr intensiv mit Testberichten befassen müssen …
    Concealer verwende ich kaum, da ich irgendwie nie so ein Ergebnis hinkriege, wie ich mir das vorstelle, ich habe zwei im Döschen hier rumfliegen, einen von Catrice und einen von Maybelline (mit so einem Settingpuder), kann mich aber nicht dazu aufraffen, die höherpreisigen Varianten zu testen 🙁

  • Ich habe auch schon vieles ausprobiert, aber nichts 100%es gefundes. Mein Problem ist sehr trockene Haut um die Augen. Die meisten Cremes „für Erwachsene“ haben einen straffender Effekt, der die Spannungsgefühl noch verstärkt. Das kann ich gar nicht haben. Im Sommer habe ich die Creme von Teosyal genutzt, fand ich toll. Jetzt benutze ich Rvitalizing supreme Balm von E.Lauder: sehr schön reichhaltig, zieht aber -für mein Geschmack- zu schnell ein. Ich mag es, wenn diese Feuchte lange spürbar ist (das Gleiche betrifft auch die Handcremes).
    Ich hatte zwischen durch auch eine Probe von Annayake Extreme contour – die fand ich im Abstand am besten. Aber über 100euro für 15ml Creme geht für mich gar nicht. Leider.

  • Ich habe für mich vor Jahren die Marke Louis Widmer entdeckt, benutze jetzt die Creme für die Augenpartie. Ist richtig ausgiebig, für den Winter optimal..Jen

  • Ich habe neulich bei Paula’s Choice einen interessanten Beitrag gelesen, i dem sie schreibt, dass man eigentlich nicht wirklich Augencremes benötigen würde. Den die Versorgung mit Feuchtigkeit und Fältchen bekämpfen erledigt eine gute Hautpflege ebenso. Sie sprach mir damit so aus tiefster Seele, dass ich alle Augenpflegen beiseite gestellt habe und nun mit meiner ganz normalen Tag- und Nachtcreme pflege. Ich hab mich immer gewundert, warum das bei mir mit den Augengels und -cremes nie so richtig klappt. Entweder waren die Augen geschwollen, tränten, brannten, die Haut drumrum fühlte sich eher noch trockener an und das Make up rutschte weg. Seit ich dem Augenpflegezirkus entsagt habe, ist alles gut. Fältchen weg, Schwellungen weg. Ich benutze derzeit tagsüber Vichy Liftactiv/ Embryolisse und nachts Vichy Aqualia Thermal/Embryolisse.

  • du bestätigst alle Vorurteile, dass Visagisten Embryolisse lieben 😀 ich auch!

  • Was bitte ist embryolisse? Warum kenne ich das nicht?

  • Muss an dieser Stelle nochmal den “ KANEBO Sensai Skin Focus corrector“ lobend erwähnen . Er pflegt und deckt , obwohl farblos , Augenschatten ab!

Deine Meinung?