Shu Uemura Ultimate Remedy

Shu Uemura Ultimate Remedy Duo Serum Shampoo

Shu Uemura begegnete mir zum ersten Mal Ende der 90er in einer Zeitschrift internetlose Zeiten…), irgendwann 2001 stand ich dann in Amsterdam in einem seiner Shops und kaufte mir die berühmte Wimpernzange. Naja, ich benutze eigentlich keine Wimpernzangen, weswegen ich sie dann auch nicht lange hatte. Aber er ist halt ein legendärer Meister des Makeups. Nach meinem Test der neuen Serie für geschädigtes Haar finde ich das Makeup zwar nach wie vor schön, aber das mit den Haaren, das können die bei Shu Uemura.

Wie letzte Woche im marc booten-Review erwähnt habe ich geschafft, mir gründlich die Haarlängen mit dem Glätteisen zu ruinieren. Obwohl einige Zentimeter weggeschnitten wurden und eigentlich noch nicht mal mehr von mittellangem Haar die Rede sein kann, sind die Haarspitzen trocken, spröde, verhaken sich und sehen – mit Verlaub – Scheiße aus. Aber noch kürzer mochte ich nicht haben.

Just zu diesem Zeitpunkt trafen die neuen Produkte von Shu Uemura bei mir ein. Ein paar Infos dazu:

Etwa jede zweite Frau gibt an, sehr geschädigtes oder strapaziertes Haar zu haben. Ursachen dafür sind physische und chemische Einwirkungen, wie zum Beispiel häufiges Bürsten, Glätten, Föhnen, Färben oder Blondieren. Diese Faktoren schädigen die Struktur der Haarfaser. Das Haar verliert seine Widerstandskraft, wird rau und stumpf, ist schwierig zu kämmen und zu stylen. Die Haarspitzen werden brüchig und bekommen Spliss.

Mit Ultimate Remedy lanciert Shu Uemura Art of Hair eine neue Haarpflegelinie speziell für stark strukturgeschädigtes und geschwächtes Haar. Mit jeder Anwendung wird die Haarfaser zunehmend gestärkt, geschmeidiger und repariert. Das Haar fühlt sich wieder gesund an. Die Formel mit Lotus-Extrakt und Ceramid hilft die Haarfaser von innen aufzubauen und gibt dem Haar seine natürliche Widerstandskraft zurück.

Die Lotusblüte ist eine Heilpflanze aus Japan, die eine hohe Konzentration an Lipiden enthält. Ihre Extrakte versorgen die Haarfaser intensiv mit Nährstoffen und sorgen für ein flexibles, geschmeidiges Haargefühl. Der bekannte Lotuseffekt der Pflanze schützt das Haar von außen vor Schädigungen und spendet zugleich Feuchtigkeit.

Der biomimetische Baustein Ceramid ist die stärkste zelluläre Substanz. Sie sorgt dafür, dass die geschädigten Haarfasern repariert und von innen wieder aufgebaut werden. Das Besondere an der Pflegeformel ist die Ceramid-Konzentration, die je nach Produkt variiert. Je mehr Ceramid enthalten ist, umso intensiver ist der Aufbau der Haarstruktur.

Es gibt insgesamt vier Produkte:

  • Ultimate Remedy Extreme Restoration Shampoo Ceramid 1000 (300 ml kosten 34 Euro): Intensiv rekonstruierendes Shampoo für stark beanspruchtes Haar. Reinigt die Kopfhaut. Repariert und nährt die Haare.
  • Ultimate Remedy Extreme Restoration Conditioner Ceramid 1500 (250 ml kosten 44 Euro): Rekonstruierender Conditioner für stark beanspruchtes Haar. Repariert und nährt das Haar und sorgt für sofortige Kämmbarkeit.
  • Ultimate Remedy Extreme Restoration Treatment Ceramid 3000 (200 ml kosten 54 Euro): Rekonstruierende Haarmaske für stark beanspruchtes Haar. Repariert intensiv, nährt und baut das Haar auf, ohne es zu beschweren.
  • Ultimate Remedy Extreme Restoration Duo-Serum Ceramid 2000 (30 ml kosten 44 Euro): Rekonstruierendes Duo-Serum für stark beanspruchtes Haar mit einer 2-Phasen-Textur aus Öl (Lotus-Extrakt) und Creme (Ceramid). Kann vor dem Föhnen und als Finish genutzt werden.

Es gibt auch eine Website von Shu Uemura Art of Hair (Link).

Der Review ist extrem kurz: it works. Und zwar nicht nur ein bisschen, sondern richtig. Mit richtig meine ich: die Haare sehen gesünder aus, fühlen sich deutlich besser und gesünder an und im Gegensatz zu den mir bisher bekannten Produkten für strapaziertes Haar verwandeln sie meine feinen Haare nicht in etwas hängendes und fettiges.

Das passiert nicht mit einmaliger Anwendung (wobei man schon merkt, dass die Haare anders sind), bei mir war nach der vierten Anwendung so ziemlich alles wieder im grünen Bereich.

Angesichts der Preise halte ich den Ankauf der gesamten Serie für leicht überzogen, würde ich mir auch nicht vollständig nachkaufen. Ich habe Shampoo, Serum und Treatment (Haarmaske). Auf Platz 1 landet bei mir eindeutig das Treatment, man braucht nur sehr wenig und der Effekt ist einfach toll:

Shu Uemura Ultimate Remedy Maske

 

Wenn ich übermütig werde, kaufe ich mir auch das Shampoo nach (vermutlich aber eher Kerastase Volumifique), aber das Treatment ist die beste Haarkur, die ich je benutzt habe. Da können selbst meine geliebten Kerastase Produkte nicht mit. Wer in „verzweifelter“ Haarsituation ist: kaufen.

Das Serum fand ich auch nicht schlecht, aber nicht ganz so überzeugend wie Treatment und Shampoo. Vermutlich ist das enthaltene Öl einfach nichts für mein feines Haar.

(Quelle Bildmaterial: Shu Uemura Art of Hair, die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

14 Kommentare

  • Nachdem ich meine Haare wieder etwas habe wachsen lassen……und sie dementsprechend trocken und strapaziert sind, lacht mich das Treatment ja seeeeehr an…….. 8| 😀

  • Ok, wirkt also. Die Marke ist schon legendär, ein Jammer, dass es hierzulande nur Haarzeug gibt. Ich war vor Jahren mal in New York an einem Counter, einfach elegant die Sachen. Es gab wahnsinnig großzügige Proben für Reinigung und Pflege, gekauft hatte ich aber einen Lippenstift in Nude. War fantastisch. Und die Zange, klar habe ich die auch irgendwann mal gekauft, Mitbringsel aus Mailand.
    Habe gerade nicht genug Haare zum Pflegen, aber ich bin auch nicht sicher, ob ich so viel Geld ausgeben würde. Dann vielleicht eher für luxuriöse Naturkosmetik-Produkte, da weiß ich wofür ich bezahle.

  • hm, weniger eine Frage zu diesem Haarprodukt als (mehr) zu der Wimpernzange: ist die wirklich so gut und sogar besser als Wimpernzangen von BB oder Chanel oder oder….?

    Irgendwo habe ich gelesen oder gehört, dass Karl Lagerfeld sich (die) dekorativen Sachen von Shu Uemura aus Asien schicken lässt, und damit seine Entwürfe zeichnet….

    Ich habe dank eurer Hilfe Kerastase Initialiste Serum, das Volumique Shampoo & Elixier für dünne Haare für mich entdeckt, und bin einfach super zufrieden. Was Irit zu den einzelnen Produkten beschrieben hat, kann ich nur unterstreichen. Ich trage kurze Haare, und die liegen auch am 2. Tag noch richtig gut, nicht angeklatscht, usw. Und ich bilde mir sogar ein, dass die Farbe besser, sprich länger hält..

  • Hihiii…. ich hab auch ne Shu Uemura Wimpernzange… und daran ist Jeremy Irons Schuld…. fragt bloß nicht…:-)

  • Bei mir muss sich immer alles an Kerastase Resistance messen, daher würde mich da ein Vergleich sehr interessieren.
    Ich färbe meine Haare seit gut 20 Jahren, Blondierung ist auch immer male wieder dabei und sie sind lang und fein. Dank Resistance aber in einem wirklich guten Zustand. Allerdings macht mich die Shu Pflege sehr an.
    Viele Grüße
    Hopi

  • da gibt es ein Problem: ich habe die Resistance Produkte noch nie ausprobiert – von daher kein Vergleich möglich

  • Ach herje, diese Sachen würden ja unglaublich gut in mein Badezimmer passen.
    Die meisten Verpackungen finde ich schlichtweg schlecht designed. Aber diese sind ja wirklich schön. Und wenn sie dann noch was können…..

  • Mir hat meine Coiffeuse von dieser Serie abgeraten, da es zu intensiv wäre. Wenn ich jetzt nach Japan fahre, werde ich mir daher die Silk Bloom Serie zulegen. Und das Depsea Water. Und Cotton Uzu (geiles Zeug, macht Locken ohne Lockenstab!!). Und das Makeup schau ich mir natürlich auch noch an.

  • Ja, bitte! Hab mich jahrzehntelang mit Dauerwellen ( iiiiek ) gequaelt. Jetzt trage ich sie seit 15 Jahren glatt und lang. Aber mal Locken, ohne Stab , waere toll !

  • Hallo,
    die Kommentare sind zwar alle schon älter, aber falls noch jemand an einem Vergleich zwischen der Resistance-Serie von Kerasstase und der Ultimate Remedy von Shu Uemura interessiert ist, ich habe beide benutzt und mich im Endeffekt für das Shu Uemura entschieden. Zuerst habe ich Shampoo, Conditioner und Kur als auch die Hitzelotion von Kerastase benutzt. Dann war ich bei einem Friseur an der Hamburger Alster, wo mir die Shu Uemura-Serie empfohlen wurde. Zu meinen Haaren: Oft gefärbt, auch mal weißblond, strukturgeschädigt, dünn, eigentlich Naturlocken. Nach ein paarmaliger Anwendung des Shampoos und Conditioners von Shu Uemura fühlte sich das Haar gleich gesünder und dicker an, ließ sich leicht kämmen und nach kurzem Kneten waren auch meine Locken wieder sichtbar. Von dem Kerastase habe ich eine gereizte Kopfhaut bekommen, das war bei dem Shu Uemura nicht der Fall. Ich benutze weiterhin 1x die Woche die Kur und wasche die Haare jeden zweiten Tag mit Shampoo und Conditioner. Das Serum habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert, überlege mir aber das Haaröl zu besorgen. 😉 Der Preis ist natürlich sehr hoch, aber bei wirklich sehr kaputtem Haar kann ich es empfehlen. Liebe Grüße!

Deine Meinung?