Korres Velvet Orris und Mountain Pepper

Korres Velvet Orris

Premiere: mein erster Duft von Korres. Zu meinem Erstaunen habe ich gelesen, dass es schon sechs andere Düfte gibt, ich habe die bewusst noch nie wahrgenommen. 

Korres benennt die Düfte nach den dominanten Noten, die Überschrift ist also nicht ganz richtig. Es müsste eigentlich Velvet Orris/Violet/White Pepper und Mountain Pepper/Bergamot/Coriander heißen.

Aber zunächst mal ein paar Infos:

Korres meidet polyzyklische Moschusverbindungen [PCM], Nitromoschus und Phthalate. Korres Düfte enthalten keine dieser synthetischen, biologisch nicht abbaubaren Substanzen, die häufig als Fixative in Düften verwendet werden und bekanntermaßen Irritationen verursachen können und sich in biologischen Geweben ansammeln. KORRES hat stattdessen eine Formulierung entwickelt, die mit Rosmarinus officinalis [Rosmarin], einem Antioxidans in Lebensmittelqualität, konserviert wird.

VELVET ORRIS/VIOLEΤ/WHITE PEPPER (50 ml EdT kosten knapp 36 Euro):

    • Charakter: Süß-Blumig / Iris
    • Kopfnoten: Bergamotte, Schwarze Johannisbeere, Cranberry, Weißes Pfefferkorn
    • Herznoten: Irisholz, Kaviar, Orangenbaumblüten
    • Grundnoten: Trockene Ambra, Moschus, Patchouli, Kaschmirholz

VELVET ORRIS: Das Öl der Iriswurzel hat einen eleganten, feinen und geheimnisvollen Duft. Der Duft wird mit zunehmendem Alter intensiver und benötigt drei Jahre um voll auszureifen. Aus einem Wurzelstock werden nur einige Tropfen dieses holzigen, betörend süßen, aromatischen Öls mit der unverkennbaren puderigen Aura gewonnen.

VEILCHEN: Das Veilchen ist ein früher Frühlingsbote, noch bevor die ersten Blätter an den Bäumen erscheinen. Mit dem zarten Veilchen und seinem holzig-blumigen Duft gelingt der Natur ein kleines Meisterwerk in der Kunst des Flirtens. Die kleine Blume ist Sinnbild ewiger romantischer Liebe, Symbol des antiken Griechenlands und für die Parfümerie Lieferant dezenter, süßer Puderakkorde.

WEISSER PFEFFER: Pfefferkörner sind die Früchte eines blühenden Rankengewächses. Die unreifen Fruchtbeeren sind der so genannte Weiße Pfeffer, der milder im Geschmack, aber dennoch intensiver im Aroma ist und einen erdigen Anflug mit scharfen, würzigen Nuancen ausgleicht.

Korres Mountain Pepper

 

MOUNTAIN PEPPER/BERGAMOT/CORIANDER [POUR HOMME] (50 ml EdT kosten knapp 36 Euro)

    • Charakter: Fougère / aromatische Hölzer
    • Kopfnoten: Litsea Cubeba, Orange, Bergamotte, Pflaume, Apfel
    • Herznoten: Pfeffer, Rosmarin, Koriander, Lavendel
    • Grundnoten: Moschus, Ambra, Hölzer

MOUNTAIN PEPPER: Mountain Pepper/Gebirgspfeffer hat seinen Namen den kleinen, Pfeffer-ähnlichen Beeren eines tropischen Baumes, Litsea cubeba, zu verdanken. Das frisch duftende, revitalisierende ätherische Öl aus den Früchten des Baumes ist wie eine süßere und feinere Variante des Zitronenduftes und verleiht der Komposition Schärfe und Schwung.

BERGAMOTTE: Die Bergamotte steckt voller Kontraste. Sie wird auch Herrenbirne genannt, obwohl sie eine Zitrusfrucht ist. Sie ist untrennbar mit Spaziergängen durch Zitrusfruchthaine an langen Sommerabenden am Mittelmeer verbunden, obwohl der Bergamottenbaum nur im Winter blüht. Ihre bittersüßen Duftnoten sind spritzig und würzig, warm und lebhaft.

KORIANDER: Der griechische koriannon oder Gewürzkoriander hat einen holzigen Duft. In antiker Zeit galt er als das Geheimnis für Unsterblichkeit, Glück und Liebe. Schon zweitausend Jahre vor Christus verwendeten die Griechen ihn als aromatisches Gewürz. Und wie bei Pylos entdeckte Schrifttafeln belegen, wurde er damals bereits zur Duftherstellung angepflanzt.

Nach den geballten Informationen mein Eindruck zu Velvet Orris. Ich bin ein eher impulsiver Tester und probiere neue Sachen immer gerne erstmal aus, bevor ich mich durch die Presseinfos wühle. Also den Duft aufgesprüht, erster Eindruck: lecker. Eher pudrig, sehr weiblich, ein bisschen süß und glücklicherweise keine wahrnehmbaren Blüten. Ich hatte seit Ewigkeiten keinen pudrigen Duft mehr – da fragt man sich warum.

Meine Töchter mochten den Duft auf Anhieb, mein Mann auch. Ich habe zwei, drei Wochen probegetragen und aus meinen anfänglichen „hm, ob das wirklich etwas für mich ist“ ist Zuneigung geworden. Ich trage den Duft am liebsten zu Jeans oder einem Anzug, er IST sehr weiblich und ein schöner Kontrast, zu Kleidern finde ich es too much.

Bei nächster Gelegenheit werde ich auch noch den Herrenduft probeschnuppern, der hört sich sehr interessant an, ich mag Koriander. Vielleicht wird der die passende Begleitung zu meinen Kleidern…

(Quelle Bildmaterial: Korres, der Duft wurde zur Verfügung gestellt)

7 Kommentare

  • Hallo Irit,

    wie ist denn die Haltbarkeit des Duftes?
    Bislang habe ich zwar „verschwommen“ gewusst, dass es auch Düfte von Korres gibt, aber ich habe sie weder live gesehen geschweige denn getestet. Da ich jedoch dauernd hier angefixt werde…sollte ich doch mal schauen, wo in meiner Nähe die Düfte zu kriegen sind…;-)

    Eine schöne Woche wünsche ich dir!

  • Ich bin großer Fan von Korres Düften, besitze allerdings nur einen: Lily of The Valley-Iris-Cotton. Ein herrlicher Sauber-Duft! Könnte etwas länger halten allerdings.
    Ich könnte mir die Hälfte der anderen auch kaufen, sie sind sehr spannend.

  • Ich finde, der hält sehr gut – vermutlich die pudrige Nuance.

  • Das hört sich wirklich nicht schlecht an. Schade nur, dass die Flakons so „nüchtern“ aussehen. Bei mir entscheidet bei Parfüm nicht nur die Nase mit.

  • Das könnte ein Duft für mich sein – ich liebe nämlich Iris und Veilchen!

    Folglich habe ich den Duft heute getestet: er ist mir allerdings viel zu süß.
    Mir fehlt eine warme Basisnote; auch habe ich es lieber, wenn er leicht holzig ausklingt.
    Meine Favoriten in dieser Richtung sind: Bois d’Iris, Blanc Violette, Insolence und meine neueste Entdeckung Aura Soma Pegasus Violette.

    Haltbarkeit: von 14 – 17 Uhr = 3 Stunden.

  • Ich durfte mich neulich in Jacks Beauty Department in Berlin durch die Düfte schnuppern. Von dem Bergamotte/Koriander-Duft war ich ganz beeidruckt. Ist ein schöner herber Duft, so dass auch ein Mann daran Gefallen finden könnte ;-).

  • ich habe mich jetzt in den Safran-Duft verliebt – morgen mehr!

Deine Meinung?