Balmcleanser

Im Sommer habe ich meine Gesichtspflegeroutine ein wenig umgestellt und zwei Dinge sind (dauerhaft) dazugekommen: Gesichtswasser und die Doppelreinigung am Abend.

Nun mag sich so manche fragen: was soll das Ganze? Eine gute Reinigung kann das auch in einem Schritt. Habe ich auch immer gedacht, aber mittlerweile sind Produkte wie Sonnenschutz oder Foundation extrem haltbar. Daher fand ich das Argument, zunächst mit einer „fettigen“ Reinigung als dies zu entfernen und dann im zweiten Schritt mit einer milden, wasserlöslichen Reinigung alles übrige zu entfernen, sehr vernünftig.

Also habe ich mich in den letzten Monaten mit Reinigungsölen, Reinigungsbalms, Reinigungs-Öl-Gelen etc beschäftigt.

Mein Fazit: am liebsten mag ich die sog. Balmcleanser, d.h. eher Reinigungscremes, die sich aber mit Wasser aufemulgieren und entfernen lassen – idealerweise noch mit einem zusätzlichen Waschlappen. Ich mag es nicht, ständig trocknende Waschlappen herumliegen zu haben, daher bin ich ein Umweltschwein und nehme dafür Reinigungs-Wattepads, es gibt es im DM von Babylove extragroße und etwas dickere, die sind bestens dafür geeignet.

Die Auswahl an Balmcleansern ist nicht besonders groß, außer meinen beiden Testobjekten ist ohne größere Beschaffungsarien eigentlich nur noch die neue Kamille Reinigungsbutter von Body Shop erhältlich (falls jemand noch andere kennt: hier wäre die Gelegenheit, das Wissen zu teilen!). Ich hatte gute Vorsätze zum Kauf, blöderweise hat der Body Shop am Münchner Flughafen zugemacht. Beim nächsten Stadtbummel. Sagte ich schon, dass ich nicht gerne in die Stadt gehe? Ich finde das stressig und nervig und unentspannt – ich bin so ein Gezielt-Käufer und das am liebsten in Einkaufscentern… Tiefgarage, rein ins Geschäft, wieder raus und schnell weg. Außer ich bin in Berlin, da gehe ich gerne bummeln. Äh, zurück zum Thema.

Hier die beiden Testkandidaten: Clinique Take the Day off Cleansing Balm (125 ml kosten 30 Euro) und Rodial Stemcell Super-Food Cleanser (200 ml kosten 34 Euro, das ist übrigens eine neue Serie von Rodial, demnächst gibt es auch noch einen Testbericht zum Gesichtsöl). Zur Info, der von Body Shop kostet 12 Euro, es sind aber auch nur 90 ml enthalten.

Clinique Take the Day off Cleansing Balm Rodial Stemcell Super-Food Cleanser

Die Farbe der Töpfe ist natürlich Zufall, aber ich finde, es sieht hübsch aus, weswegen sie auch beide am Waschbecken stehen.

Der Clinique Balm ist sehr fest, wird aber fast flüssig bei Kontakt mit Hautwärme. Man sollte Balms generell etwas großzügiger verwenden, dann kann man ihn schön einmassieren und muss dabei nicht rubbeln und an der Haut zerren. An diesem gibt es absolut nichts zu meckern: er riecht nach nichts (parfumfrei), lässt sich prima verteilen, wird seidig-ölig auf der Haut, wird auch mit Augen-Makeup fertig (Vorsicht bei empfindlichen Augen, es ist halt fettig) und lässt sich prima aufemulgieren und abwaschen.

Für mich DAS Vergleichsprodukt, an dem sich alle anderen messen lassen müssen. Definitiv ein Nachkaufprodukt.

Rodial ist von der Konsistenz her ganz anders, nicht ganz so fest, fast wie eine normale Creme. Natürlich ist wie in fast jedem Rodial-Produkt Granatapfel (hier als Öl und Extrakt) enthalten, daneben aber auch Kokosöl und Kokosbutter. Ich mag das gern, weil es angenehm duftet, allerdings gibt es auch viele Leute, die davon Pickel bekommen. Der Pflegefaktor ist also aufgrund der Inhaltsstoffe etwas höher als bei Clinique. Hier ist auch ein wenig Parfum enthalten

Die Creme selbst lässt sich besser verteilen als Clinique und ist auf der Haut nicht so ölig. Mich erinnert die Rodial-Reinigung eher an eine feste Reinigungsmilch als ein festes Reinigungsöl wie der Clinique Balm. Rodial empfiehlt die Entfernung mit dem mitgelieferten Tuch, ich empfehle jeden Tag etwas frisches zu nehmen (s.o.). Das Aufemulgieren mit feuchten Händen und mit Wasser abwaschen funktioniert gut, Augen-Makeup lässt sich gut entfernen.

Für beide Produkte gilt: sie lassen auf der Haut einen zarten Fettfilm zurück. Daher benutze ich sie auch nicht „solo“, sondern nur als ersten Schritt der Doppelreinigung.

Einen Favoriten kann ich nicht benennen, die beiden Produkte sind unterschiedlich und welchen ich gerade bevorzuge, ist eher Tageslaune. Sie sind einfach beide toll.

(Die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

Edit: bin in Düsseldorf zufällig am Bodyshop vorbeigekommen, habe die letzte Dose des Kamillen Reinigungsbalms ergattert (die sind wohl ständig ausverkauft) und werde dann demnächst noch berichten.

33 Kommentare

  • Ich finde shoppen auch super anstrengend und nervtötend und kaufe viel im Internet. Ich habe mir gerade die Reinigungscreme von Clarins bestellt. Das ist aber dann sicher noch wieder was anderes? Der Clinique Balm stand auch auf der Liste, allerdings bin ich im Moment etwas Clarins-lastig 🙂 Ich teste ihn aber sicher noch!

  • den Clinique Balm finde ich auch ganz klasse! den Ren muss ich mal probieren.
    ich habe noch den Bobbi Brown Extra Balm Rinse. Reinigt auch sehr gut, allerdings muss man hier bei den Augen aufpassen. Aufgrund der enthaltenen Öle könnte der irritierend wirken. Den Duft liebe ich!

  • zebra1971

    Leibe Irit,
    Wie sieht denn dein zweiter Schritt aus? Nimmst du da ein Gel?

  • da nehme ich derzeit von Paula’s Choice den Moisture Boost Cleanser (ein Alltime Favorit von mir), werde aber nach Aufbrauchen der riesigen Flasche auf den Skin Recovery für sehr empfindliche Haut umsteigen… meine Haut ändert sich gerade massiv

    @Andrea: Clarins macht tolle Reinigungssachen, ich habe im Sommer den Öl-Gel-Reiniger vorgestellt, der ist absolut klasse!

  • Hihi, der Öl-Gel Reiniger ist auch noch mit in den Warenkorb gehüpft. Hatte deinen Bericht gelesen 🙂

  • Das ist ja witzig! Den Balm von Clinique habe ich mir gerade vor ein paar Tagen gekauft. Ich finde die Konsitenz sehr schön, da der Balm auf der Haut flüssig wird und mein wasserfestes Make Up prima entfernt.
    Die ganze Zeit habe ich die Doppelreinigung von Kanebo benutzt, da gibt es um auf Deine Frage zurück zu kommen – ebenfalls einen wunderschönen Reinigungsbalm. Dieser duftet zudem auch noch ganz toll. Allerdings ist dort der Hauptbestandteil Paraffinöl, was ich persöhnlich nicht so gerne in Kosmetika habe. Da es sich aber um eine Reinigung handelt, ist das aber nicht so schlimm, denn der Balm wird ja anschließend sowieso mit einem Reinigungsschaum (ebenfalls von Kanebo)wieder heruntergewaschen.
    Außerdem verwende ich das Reinigungstuch von Kanebo. Meine Haut wird dadurch sehr schön gereinigt und glatt.

    Nun zu dem Balm von Clinique: Er ist preislich günstiger als der von Kanebo und ist in einer dekorativen violetten Dose, was mir besonders gut gefällt. Allerdngs habe ich eine Frage: Du schreibst, er riecht eigentlch nach nichts. Bei mir riecht er ein bißchen ranzig, vielleicht ist er schon zu alt und ich müsste ihn reklamieren. Bitte schnuppere doch noch mal an Deiner Dose.
    Vielen Dank
    und liebe Grüße
    Violetta

  • Mein „Mueller“ fuehrt seit kurzem in der NK-Ecke die Marke „balance Me“.
    Diese Marke hat auch einen Reinigungsbalm, der interessant klingt….. 😀
    Wird auch von Caroline Hirrons gelobt… 😉
    http://www.aliqua-naturkosmetik.de/gesicht/normale-haut/2226/daily-essentials-cleanse-und-smooth-face-balm?c=3

  • Ich bin momentan auch auf den Balm gekommen, allerdings kriege ich diese Doppelreinigung nicht wirklich hin, nur manchmal…Nun denn, ich wollte mal was anderes als immer nur Cleanse & Polish und habe aktuell den Moringa Balm von Emma Hardie in Benutzung. Obwohl ich anfangs eher skeptisch war, verträgt meine Haut diesen Reiniger sehr gut (duftet nach Orange mit noch was drin) und damit spart man sich tatsächlich den Entferner fürs Augenmakeup! Hätte ich tatsächlich nicht gedacht! Auch spannt meine trockene Haut nach der Benutzung nicht.
    Der Clinique Balm ist natürlich auch schon auf meiner Testliste gelandet (Caroline H. ;-)).

    Den Clarins Öl-Gel Reiniger kenne ich nicht im Original, wohl habe ich aber vom dem No7 Nachbau zwei Tuben verbraucht, sehr gut fand ich den! Aber dann wollte ich mal wieder was anderes….und die Beschaffung ist auch ein Problem, solange man keinen Boots um die Ecke hat oder einen lieben Menschen, der mal eben schnell Personal Shopper spielen könnte…

    Ich habe aber auch eine Frage, und zwar zum Verbrauch: Ich kann mir vorstellen, dass man von dem Clinique Produkt eher wenig benötigt, aber wie sieht es mit dem Rodial Cleanser aus? Da es 200ml sind, glaube ich, dass man eher eine größere Menge davon benötigt, oder ist der sparsam im Gebrauch?

  • Die Doppelreinigung wurde mir schon ganz früh eingebleut, seit zwei Jahren nutze ich am Abend als ersten Schritt den PC Gentle Touch Makeup Remover (127 ml 19,90 €), die 2-Phasen-Flasche schütteln und eine kleine Menge auf ein trockenes Wattepad geben und das gesamte Gesicht incl Augen-Make-Up runternehmen. Als zweiten Schritt für meine extrem ölige Haut den PC CLEAR Pore Normalizing Cleanser (177 ml 16 €), oder was immer Ihr mögt 🙂

  • @Violetta: nochmal geschnuppert, riecht wirklich nach nichts

    @angela: ich werde mal am Münchner Flughafen beim Müller schauen, das hört sich interessant an

    @Tromsi: ähem, ich benutze auch reichlich Clinique, es muss ja schon über die Haut „flutschen“. Ich finde den Verbrauch bei beiden gleich, gilt auch für Clarins. Man braucht halt eine gewisse Menge, damit man ein wenig massieren kann.

    @Charlotte: das ist ja mal interessant, ich erinnere mich, dass es vor Jahren mal im Beautyboard einen Hype zur Reinigung mit Augenmakeup-Entferner gab… ist aber eigentlich eine gute Idee mit dem 2-Phasen-Reiniger, wenn man keinen Balm benutzen möchte

  • Von Doppelreinigung habe ich erst diese Woche gelesen … Bin aber nicht so recht schlau daraus geworden, was das bedeutet??

    Ich verwende ja – sehr begeistert – den Clarasonic. Kann man die Balms damit auch verwenden? Ja, oder?

  • Liebe Susi, das ist ganz einfach. Man verendet zuerst ein Reinigungsöl oder einen Balm (=fettig), um fettlösliches vom Gesicht zu bekommen. Danach gibt es einen Reiniger, der sich um den wasserlöslichen Schmutz kümmert (z.B. Reinigungsgel). Damit bekommt man Makeup, Sonnenschutz, Schmutz etc prima runter und meiner Haut bekommt es ganz ausgezeichnet

  • Bisher bin ich mit einmal reinigen eigentlich zufrieden, es sind mir so schon genug Schritte am Abend zur Gesichtspflege. Mein Lieblingsbalm ist der schöne gelbe von Bobbi Brown aus der Extra Serie. Hält ca. 18 Monate bei mir bei nahezu täglichem Gebrauch. (Auf Reisen schleppe ich ihn nicht mit, da müssen diverse Probepäckchen ran.) Er macht mein Gesicht schön sauber und es fühlt sich hinterher gepflegt und nicht ausgetrocknet an. Und egal, was Paula über ihn sagt, ich liiiiiebe den Duft!

  • Oh, Bobbi Brown hat auch einen Balm? Muss ich gleich mal gucken gehen…

  • Paula ist ein wenig paranoid bei ätherischen Ölen, ich finde, das muss man ausprobieren. Und so schlecht kann ja Lavendel nicht sein, wird ja schon etwas länger von der Menschheit benutzt…

  • @Violetta,
    mein Clinique Balm riecht auch nach gar nichts – vielleicht ist deiner wirklich umgeschlagen?
    Ich bin sehr zufrieden mit dem Balm, benutze ihn aber bislang als einziges Reinigungsprodukt. Die Gels, die ich bislang versucht habe, waren zu austrocknend. Aber das Skin Recovery von Paula schaue ich mir mal an 🙂

  • @ Tromsi: ich kann den Bobbi – Balm nur wärmstens empfehlen, allein der Duft nach Orange oder Grapefruit ist lecker. Ich würde ihn am liebsten gar nicht abwaschen, sondern so mit ins Bett nehmen. 😉
    Ist aber Geschmacksache, für jemanden, der duftempfindlich ist, evtl. zu stark, also besser vorher probieren. Aber der schöne leuchtend gelbe Topf macht allein schon gute Laune, gerade in der jetzigen Schmuddelwetterzeit.

  • Och, der Emma Hardie Balm duftet auch nicht gerade schwach und *hüstel* im Dezember gibt es den 200ml Pott zu kaufen…;-) Bobbi gucke ich mir an, wenn ich wieder in der großen Stadt bin.:-)

  • Den Emma Hardie Balm fand ich ganz übel, ich konnte den Geruch absolut nicht haben, aber das ist Geschmackssache.

    Hm, Bobbi… wenn ich die großen Pötte aufgebraucht habe, wird der als nächstes getestet

    MIttlerweile habe ich übrigens den Body Shop Balm ein paar Tage benutzt, der macht sich ausgesprochen gut. er ist etwas geschmeidiger als der Clinique Balm, riecht nur sehr dezent und ist auch im Augenbereich gut zu verwenden. Eine gute Alternative zum Clinique Balm, da auch günstiger (hochgerechnet knapp 17 Euro ggü. 30 bei Clinique). Ich mag auch die hübsche Blechdose.

  • Mein Favorit aus der Abteilung Cleansing Balm ist das Alpha-H Age Delay Cleansing Oil. Es heißt zwar „Oil“, ist aber von der Konsistenz her
    ein Balm, das sich erst bei Kontakt mit Wasser in eine Art Öl/Lotion verwandelt. Es entfernt auch problemlos stärkeres Augenmakeup und hinterläßt keinen Film auf der Haut.
    Einen schönen Restsonntag!

  • Wonach genau riecht der Emma Hardie Balm denn?
    Den würde ich ja auch gerne mal testen, aber von dem bekommt man ja so schnell leider keine Produktprobe.

    Die Beschaffung vom TBS Balm war da deutlich einfacher für mich.
    Noch dazu mit 50% Gutschein, da konnte ich den doch nicht im Laden liegen lassen :).
    Er ist wirklich nur leicht parfümiert – ich mag ja sonst lieber unparfümiertes im Gesicht – und reinigt ausgesprochen gut. Naja, danach nehme ich ohnehin den Skin Balancing Cleanser und der allein bekommt ja eh schon alles runter ;). Mir gefällt die Kombination aus beidem gut. Gerade im Herbst und im Winter, wenn die Temperaturen sinken, da wird bei mir der Bereich der Naso-Labialfalte manchmal trocken. Das bleibt jetzt aus.

    Den Balm Cleanser von Clinique habe ich mir natürlich auch kaufen müssen. Allerdings ist der noch unangetastet und wartet noch auf seinen Einsatz.

  • @ Amysweet: Der EH Balm riecht orangig mit noch was dazu, ist wohl das Moringaöl, riecht jedenfalls nicht unangenehm vom Duft her.[OT: Bitte fege mal dein Postfach durch.;-)]

  • Ich habe mir jetzt mal bei Niche Beauty einen Cleanser von Rodial bestellt. Nicht der hier besprochene, sondern der Glamtox Cleanser, der um 50 Prozent reduziert war. Bin mal gespannt! 🙂

  • @ Irit: „Ganz übel“, also wirklich! 😉

  • Super ist der cleansing balm von suti, sehr weich im Gesicht u lässt sich prima abwaschen mit angenehmen aber nicht aufdringlichem Geruch, wobei ich da nicht so empfindlich bin. Außerdem hatte ich eine 50ml Probe von dem eve lom cleanser. bin aber auch nicht wirklich begeistert für das Geld hätte ich mehr erwartet. EH ist ebenfalls gut oder wie schon gesagt das Cleansing oi und dann den balancing Cleanser von Alpha H. Der Bobbi hört sich aber auch gut an, werd ich wohl als nächsten probieren wenn mal wieder einer leer wird…

    • suti? erzähl, was ist das?

      • suti ist ne Naturkosmetikfirma auf die mich CH gebracht hat durch ihre Schwärmerei :-), gibts leider nur im Internet (bei naturismo.com ohne Versandkosten), dafür muss ich mich nicht durch die Stadt quälen u mich von netten Damen im d… beraten lassen.
        Die Gesichtsöle sind auch toll und es können vorab sampels bestellt werden gegen geringes Geld, das find ich sehr gut zum probieren, ob einem der Geruch etc passt und man es verträgt. Ich finde ihn perfekt für einen Verwöhnabend.
        Falls ihr Lust habt viel Spaß beim stöbern.

  • Liebe Irit,
    dies ist mein erster Kommentar bei FabForties, aber ich lese schon lange jeden Tag euren Blog und finde ihn großartig 🙂
    Das Thema Doppelreinigung finde ich interessant. Ich habe leider Rosazea im Wangenbereich und bekomme abends die Abdeckprodukte (Concealer/Camouflage) nur schwer mit meiner Avene Reinigungsmilch runter. Reiben und Rubbeln ist ja auch eher kontraproduktiv bei Rosazea. Würdest du, liebe Irit, sagen die Doppelreinigungsansatz wäre was für mich? Ich liebäugele ja mit dem Clinique Balm…

    • aber ja – genau für diese hartnäckigen Produkte ist das optimal. Ich würde den Clinique Balm und deine gewohnte Reinigungsmilch nehmen. MIt dem Balm muss man auch nicht rubbeln, der löst alles wunderbar ab

  • Ich kann dir noch den Balm von Darphin empfehlen. Ein absolutes Top Produkt!

    • den kenne ich noch nicht, kommt auf die Liste! Wenn ich die anderen vier neuen Reinigungsprodukte ausprobiert habe…

  • Pingback: Clinique Take The Day Off Alternative von The Face Shop

Deine Meinung?