Kerastase Couture Styling: neue Produkte

Kerastase Powder Buff

Meine Begeisterung für Kerastase ist ungebrochen (apropos: die Tage gibt es noch einen Review in Sachen RICHTIG gute Pflege für feines Haar). Die bisher vorgestellten Produkte aus der Couture Styling-Serie benutze ich immer noch, d.h. den Schaumfestiger sowie das Ansatz-Lifting-Gel. Das Haarspray ist mittlerweile leer…

… was weniger daran liegt, dass ich meine Stylinggewohnheiten geändert habe, sondern mehr an meinem Mann. Der hat Haare, für die nur die Bezeichnung „Unverschämtheit“ ausreichend ist. Dick, aber nicht zu dick, wellig-lockig und insgesamt ein ständiger Neidfaktor bei den weiblichen Mitgliedern der Familie. Er trägt sie an den Seiten ganz kurz und oben deutlich länger, am Wochenende etwas wilder, aber fürs Büro nach hinten gekämmt. Damit das hält, kommt Gel oder Haarspray rein. Sein Haarspray (seit Jahren immer dasselbe von Nivea) war leer, er hat sich dann bei mir bedient (Kerastase…) und die Dose nach einmaliger Benutzung in seiner Schublade deponiert. Mittlerweile ist sie leer und er ist nach Aufbrauchen eines weiteren Testobjektes (neue Serie von Syoss, Spontankauf von mir im DM) nicht mehr zu Kompromissen bereit: das nächste Mal muss wieder Kerastase her.

Ähnliches kann ich von meiner großen Tochter berichten, die hüftlange, glatte Haare hat. Ich wollte ihr noch das eine oder andere Haaröl aus meinen Vorräten andienen, aber das Kind war nicht zu überzeugen: „Mama, die lila Flasche ist VIEL besser, kann Papa nicht das andere aufbrauchen?“.

Die lila Flasche ist das hier:

Kerastase Touche Finale

Es heisst „Touche Final“ (30 ml kosten 23 Euro) und ist ein Anti-Frizz-Serum für glänzendes Finish, kann aber auch vor dem Aufkämmen bzw. Föhnen aufgetragen werden. Man braucht nur sehr wenig (wir nehmen bei der Haarlänge max. 2 Pumphübe), die Haare lassen sich prima aufkämmen und – ich erkenne es neidlos an – sie sehen nach dem Föhnen traumhaft gut aus.

Bei meinen Haaren funktioniert das leider nicht (Friteusenalarm), ich bleibe bei meinem Elixir Ultime für die Haarspitzen. Aber für lange Haare: ein Traum!

Aber bei den neuen Sachen ist auch etwas für mich dabei, nämlich das oben abgebildete Powder Bluff (200 ml kosten 25 Euro), ein „Strukturgebendes Puder-Spray mit auffrischender Wirkung“.

Es lag jetzt länger ungenutzt in der Schublade herum – ich hatte Angst. Das Zeug ist zehnmal so teuer wie mein letzter Taft-Einkauf und bei Kerastase besteht immer die Gefahr, dass mir das Produkt so gut gefällt, das jegliche Vernunftgründe beiseite geschoben werden und die teuren Sachen hemmungslos gekauft werden.

Ach ja, was soll ich sagen. Es riecht angenehm, es sorgt für frische Ansätze mit Stand, es hinterlässt keine merkwürdig pudrigen Rückstände, die Haare glänzen noch. Es ist nicht klebrig in den Haaren. Es IST zehnmal besser als Taft, Syoss und der ganze andere Kram.

Ich sehe schon, die Haarpflege wird demnächst ein größerer Posten in der Haushaltskasse…

(Quelle Bildmaterial: Kerastase, die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

4 Kommentare

  • Exilberlinerin

    Au ja ! Das tut sich das Mamilein von ihrem kleinen Hasi-Pupsi ganz doll zum Burzeltag wünschen.

  • Beautybaerchi

    Tja leider ist mein Kommentar weg dann kommentiere ich eben nochmal 🙂 Also diese Pflegereview für feines Haar die du hier ankündigst interessiert mich sehr. Ich suche schon lange die geeignete Pflege für mein Haar :-). Ich hoffe die Review kommt ganz schnelle 😉

  • aber klar: morgen 🙂 habe ein wenig umgestellt

  • Ich freue mich auch schon auf den Review mit Anfixgarantie für feines Haar.:-)

Deine Meinung?