Kerastase Elixier Ultime Immortal Moringa

Kerastase Elixier Ultime Immortal Moringa

Ich komme aus meinem Freudentaumel in Sachen Kerastase gar nicht mehr heraus. Nach dem genialen Schaumfestiger und dem Haarwachsserum habe ich nämlich jetzt noch mein Lieblingshaaröl gefunden.

Zunächst mal ein paar Auszüge aus der Presseinfo:

ELIXIR ULTIME MIT OLÉO-KOMPLEX UND IMMORTAL MORINGA – FÜR STRUKTURGESCHÄDIGTES HAAR

Der Moringabaum wird auch „Baum des Lebens“ genannt. Er besitzt die seltene Fähigkeit, die besten Nährstoffe zu speichern, um unter härtesten klimatischen Bedingungen überleben zu können. Das wertvolle Immortal Moringa-Extrakt ist deshalb besonders reich an Vitamin A und C, Calcium, Eisen und Magnesium. Die Formel liefert essenzielle Nährstoffe und kräftigt strukturgeschädigtes Haar.

Wie der Bestseller Elixir Ultime sind auch die drei neuen Haaröle mit dem Oléo-Komplex angereichert – einer einzigartigen Formel aus vier kostbaren Ölen:

    • PRACAXIÖL Gewonnen aus der Amazonasregion, ist Pracaxiöl bekannt für seine zellregenerierenden Eigenschaften. Ein wirkungsvoller Cocktail aus aktiven Antioxidantien schenkt dem Haar Substanz und Feuchtigkeit.
    • ARGANÖL Eines der seltensten Öle der Welt wird unter anderem in Marocco gewonnen. Dank seiner regenerierenden und aufbauenden Eigenschaften verleiht es dem Haar Vitalität und Kraft.
    • MAISÖL Schenkt dem Haar durch seine wertvollen Inhaltsstoffe wie Vitamin A, E und Omega 6 Geschmeidigkeit und Widerstandskraft vor Einflüssen von außen. Maisöl wirkt außerdem auch bei Kopfhautbeschwerden beruhigend.
    • KAMELIENÖL Zählt zu den luxuriösesten Ölen der Welt. Es glättet die Haarfaser dank reichhaltigem Vitamin F und ungesättigten Fettsäuren wie Omega 3 und 6. Schenkt dem Haar Glanz und Geschmeidigkeit.

Je nach Haarbedürfnis und Pflegegewohnheiten kann das Haaröl auf fünf verschiedene Arten angewendet werden:

    • Vor dem Haarbad: Als Vorbereitungsprodukt unterstützen alle Öle die Entfernung von Unreinheiten und versorgen das Haar zugleich mit essenziellen Nährstoffen.
    • Als Tiefenpflege: Benötigt das Haar besonders intensive Pflege, kann jedes der vier edlen Elixire als Leave-in-Pflege auf Haarlängen und Spitzen aufgetragen werden.
    • Vor dem Fönen: Werden die Luxus-Öle in die Haarlängen und Spitzen von nassem oder handtuchtrockenem Haar eingearbeitet, nähren sie das Haar mit besonderer Intensität.
    • Als Finish: Veredelt das Haar durch den Anti-Frizz-Effekt und „beduftet“ es leicht wie ein Parfum.
    • Als Touch-up: Alle Elixire der „Grands Crus“ Kollektion eignen sich hervorragend für anspruchsvolles Haar, das wiederholte Pflege und Kontrolle über den Tag benötigt.

Wie man dem Text entnehmen kann, gibt es nicht nur das von mir verwendete Elixier mit Moringa, sondern auch noch das „normale“ sowie eine Variante für gefärbtes Haar („Imperial Tea“) und feines Haar („Millenium Rose“). Alle vier enthalten jeweils 125 ml und kosten je 34 Euro.

Ich persönlich halte Aussagen wie „Haare nähren“, „Wirkstoffe zuführen“ etc für ausgemachten Unsinn. Haare sind ein totes Anhängsel und da kann man höchstens kurzfristig anlagern oder mit Hilfe von Chemikalien wie Haarfarbe eine Veränderung herbeiführen. Aber: sind sie erstmal angenagt, hilft im Endeffekt nur die Schere.

Auch das Elixier Ultime besteht wie all seine Kollegen in erster Linie aus Silikon, d.h. man kann einen Effekt bis zur nächsten Haarwäsche erzielen. Danach muss man wieder nachlegen. Dazu braucht es übrigens auch kein tiefenreinigendes Shampoo, auch mit normalem Shampoo verschwindet alles.

Die Gretchenfrage: was macht dieses Haaröl besser als die anderen? Ich habe mittlerweile einige ausprobiert (Moroccanoil, Mallett, L’Occitane, Guhl, Balea – von billig bis teuer) und der für mich entscheidende Unterschied: es lässt sich unglaublich fein verteilen. Ich nehme einen halben Tropfen und verteile den zwischen den Fingerspitzen, das geht, denn die Textur ist eher flüssig und nicht ölig-schwer. Dann mit den Fingerspitzen durch die Haare bzw. in die Haarspitzen einmassieren – und es wird perfekt!

Ich benutze es am liebsten nach dem Föhnen, dann liegen die Haare genau richtig. Und gut riechen tut es auch.

Mal wieder ein Ausnahmeprodukt von Kerastase – die können es wirklich.

(Quelle Bildmaterial: Kerastase, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

Deine Meinung?