Sisley Produkte rund um die Sonne

Sisley Sonne

Ich weiß, ich bin kein Photokünstler, aber ich habe das Photo noch schnell vor dem Urlaub gemacht, weil ich diese beiden Sachen ausführlich testen wollte. Ich hatte schon kurz die Sonnencreme fürs Gesicht von Sisley vorgestellt, aber diese beiden Produkte sind für mich die Stars in Sachen Sonnenpflege von Sisley.

Sunleÿa Soin après-soleil anti-âge (50 ml im Pumpspender kosten 163 Euro, ich weiß, es IST teuer) ist als „Urlaubsnachtcreme“ gedacht. Sie soll in dieser Zeit anstelle der Sisleÿa Global Anti-Age benutzt werden.

Drin stecken jede Menge Wirkstoffe mit unterschiedlicher Zielrichtung. Zur Hautberuhigung nach der Sonne wird ein Peptidextrakt aus einer Mikroalge namens Skeletonema costatum eingesetzt, der gegen das Hitzegfühl wirkt. Hinzu kommt jede Menge Feuchtigkeit und Pflege in Form von Sheabutter, Pflaumenöl (essentiellen Fettsäuren), Andirobaöl (beruhigend), pflanzliches Glyzerin und Provitamin B5 (auch als Panthenol bekannt).

Wie auch in der Sisleÿa sind Anti-Aging-Wirkstoffe enthalten: ein Extrakt aus dem Blütenkelch der Lampionblume (enthält Polyphenole = Antioxidans, Sisley-exklusiver Aktivstoff), Rhodochrosit-Extrakt (Mangan, wirkt ebenfalls antioxidativ) und Vitamin E. Außerdem wird Einkorn-Extrakt eingesetzt, dass eine Anti-Glykations-Wirkung hat, d.h. stark verkürzt wirkt es gegen die Verhärtung der Kollagenfasern der Haut.

Dann kommt noch ein Inhaltsstoff, von dem ich noch nie gehört habe, ich zitiere mal aus der Presseinfo:

Silberweidenextrakt regt die HSP, Hitzeschockproteine (Schutzproteine) an, auf der Haut einen Anti-Stress-Schutz-Schild zu bilden. Indem er den Proteinen der extrazellulären Matrix einen wirklich ”hautnahen Schutz” bietet, schränkt dieser Aktivstoff die Aktivität der Enzyme ein, die für die Schädigung der Elastinfasern der Haut verantwortlich sind.

Nun ja, wenn ich es mal kurz für mich zusammenfasse: eine Anti-Aging-Creme mit reichlich Antioxidantien speziell ausgerichtet auf die Pflege von Haut, die womöglich etwas zu viel Sonne abbekommen hat.

Ich habe die Sunleÿa schon vor dem Urlaub als Nachtcreme getestet und ich mag sie. Da ich mich eher im Schatten aufhalte und IMMER reichlich Sonnenschutz verwende, kann ich zur Wirkung gegen die Hitze nichts sagen. aber zur sonstigen Wirkung auf meine Haut: die sieht nämlich morgens gut erholt und sehr gut aus – keine meiner gefürchteten Rötungen, kein einziges Pickelchen wegen unverträglicher Inhaltsstoffe und – der für mich auffälligste Effekt – die Haut sieht so richtig prall und gut genährt aus, die Mimikfalten erscheinen nicht ganz so ausgeprägt.

Gefällt mir und ich werde sie mit Sicherheit bis zum letzten Tropfen aufbrauchen.

So richtig sensationell fand ich aber den unauffälligen Super Stick Solaire SPF 30 getönt (gibt es auch farblos, 11g kosten jeweils 82,50 Euro). Er ist als „unterwegs“-Produkt gedacht und hat ein sehr handliches Format, braucht man Sonnenschutz, ist er jederzeit einsetzbar.

Bei dem Stick hat Sisley aus meiner Sicht wirklich alles richtig gemacht:

  • mineralische Filter (Titanoxid und mikronisiertes Zinkoxid, keine Nanopartikel) = äußerst verträglich
  • Vitamin E als Antioxidans = sehr stabil, das nützt dann auch
  • Kamelienöl, Mangobutter und Karitébutter = feuchtigkeitsspendend, aber nicht fettig
  • die Formel ist wasserresistent und schweißbeständig
  • mattes Finish (!!!!)
  • Der farblose Stick ist wirklich farblos auf der Haut, kein weißer Schleier
  • getönt hat eine neutrale, mittlere Farbe, die sich aber gut anpasst

Ich finde den Stick deswegen so sensationell, weil er eine Super-Sommerfoundation mit eingebauten Goodies ist, der kann das, was BB-Creams können sollten. Man trägt ein paar Striche auf, verteilt sie mit den Fingerspitzen und: der Teint sieht leicht mattiert aus (nicht stumpf), gleichmäßig und gut. Da kriecht nichts in Mimikfalten (ich hasse Foundationstriche auf der Stirn) – es ist einfach perfekt. Unbedingt ausprobieren!

(Die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

8 Kommentare

  • Sensationell ist auch der Preis für den Super Stick Solaire. So wie alle Produkte von Sisley. Das eine oder andere Produkt dieser Marke hatte ich auch schon im Gebrauch. Ich kann nichts schlechtes darüber berichten, aber auch nicht hervorragendes. Es hat bei mir nichts geleistet, was nicht auch ein günstigeres Produkt kann.
    Einige Kosmetik-Marken sind nach meiner Meinung einfach überteuert und ich habe festgestellt, dass bei Stiftung Warentest oft die teuersten mit am schlechtesten abschneiden.
    Oft erfreut man sich einfach daran so ein Produkt der höheren Preisklasse im Bad zu haben und wenn es einfach nur das Wohlbefinden glättet, ist es ja auch schon was. 😉

  • Ich finde die Sisley-Sachen auch ausgesprochen teuer, ich schlucke immer, wenn ich die Preise sehe. Aber wieviel gibt man für Kleidung aus und die hängt dann nur im Schrank (zumindest bei einigen… mein Kleiderschrank ist ja eher leer)? Gute HAutpflege ist ok, aber manchmal ein wenig Luxus…

  • Beim letzten Parfümeriebesuch wurde ich auch mehrfach auf die „tollen, neuen, innovativen“ Produkte von Sisley hingewiesen. Auch meine Schmerzgrenze, was den Preis anging, wurde gekonnt ignoriert.

    Leider ist in vielen Sisley-Cremes Paraffinum Liquidum enthalten, das steht stellenweise an zweiter Stelle bei den Incis, da kann ich mir auch gleich die blaue Nivea-Creme ins Gesicht schmieren.

    Ich habe mir zwar nicht jedes einzelne Produkt angesehen, aber bei einigen standen massig Silikone und Parabene auf der Inci-Liste. Ach, und ganz viel Isopropyl natürlich auch.

    Das hat meiner Meinung nach nichts mit Luxus zu tun. Aber grundsätzlich denke ich ja: Whatever works, dear. 😉

  • Oh…..dieser Stick in getoent spricht mich ja an……..
    Ich glaube, ich muss naechste Woche mal in die Parfumerie……*pfeif* 😀

  • Der Stift sieht gut aus…

  • Sisley hat bei mir mit dem neuen Concealer ja einen Volltreffer gelandet. Auch die Wimperntusche macht ihren Job recht gut. Der Stift würde mich auch ansprechen, aber hier finde ich das Preis- / Leistungsverhältnis wirklich unausgewogen. Für das was es ist, ist es m. E. schlicht zu teuer. Da hole ich mir lieber den Stick von Bobbi Brown, vermutlich nicht viel schlechter und preislich schon an der Grenze dessen, was ich für ein solches Produkt für zumutbar halte.
    Sorry Sisley, irgendwann gilt für mich: „Selbst wenn ich es mir leisten kann, will ich es mir nicht leisten.“

  • Exilberlinerin

    Heul ! Hör bloss auf. Das erinnert mich wieder an meinen Fehlkauf mit dem Sisley Selbstbräuner für Gesicht und Körper für teures Geld. Im Moment geht mir bei Nennung des Namens das Messer in der Tasche auf.

  • @Exilberlinerin: Haste immer noch nicht umgetauscht? Mach!

Deine Meinung?