Strand, Pool, Sonnenschutz

Sonnenschutz ist ein schwieriges Produkt: ganz wichtig sind die richtigen Inhaltsstoffe, dann noch eine angenehme Konsistenz und angesichts der Menge, die man während eines Urlaubs braucht (oder aufbrauchen sollte…) ist auch der Preis nicht unerheblich. Neben den Produkten, die ich im Lauf der Zeit schon vorgestellt und empfohlen habe (s. Artikel von gestern), muss ich meckern. Mein Lieblingsprodukt aus dem DM (nämlich die Sonnenmilch „Light Feeling“ von Nivea) gibt es zum Entsetzen der ganzen Familie nicht mehr. Glücklicherweise wurde ich in diesem Frühjahr reichhaltig von diversen Firmen mit Neuheiten oder auch nicht mehr ganz so neuen Produkten versorgt und hier kommt die Übersicht, was uns in den nächsten Urlaub begleiten wird.

Sonnenschutz für den Strand, Pool oder jeden Tag

Fangen wir mal mit dem Gesicht an, da gibt es für mich im Urlaub an Strand oder Pool keine Kompromisse, da benutzen ALLE ein Produkt mit SPF50.

An neuen Produkten kann ich Euch die Sonnencreme von Rituals und die von Vichy ans Herz legen. Beide kosten unter 20 Euro, sind verträglich (ich habe auf Pickelalarm und Rötungen getestet) und der Sonnenschutz ist gut. Beide enthalten außerdem noch Antioxidantien und haben eine angenehme, nicht zu fettige oder krümelige Konsistenz. Die Creme von Rituals enthält einen Mix aus chemischen und mineralischen Filtern, Vichy enthält Mexoryl. Beide haben ein eher mattes Finish. Ich konnte mich nicht so recht entscheiden, welche ich lieber mag, also kommen beide Cremes mit. Als Makeup-Unterlage fand ich die beiden nicht so toll, aber sie sind ja auch nicht dafür gedacht.

In Sachen Sonnenschutz für den Körper braucht man ja etwas mehr, eigentlich müsste man jeweils 30 ml auftragen. Das will mir nicht so recht gelingen, also gibt es zum Urlaubsanfang einen höheren Lichtschutzfaktor. Zum Ende reicht mir dann auch etwas weniger.

Die sieben Produkte oben habe ich getestet und jedes hat einen anderen Vorzug, man kann sich also etwas nach den persönlichen Präferenzen heraussuchen. Allen ist eins gemeinsam: natürlich vernünftiger Lichtschutz in Sachen UVA und UVB und eine angenehme Konsistenz, man kann es ja nicht oft genug sagen. Noch ein anderer Hinweis: bei Sprühprodukten unbedingt auf eine ausreichende Menge achten, man sprüht da oft ein wenig sparsam, noch sparsamer als mit normaler Lotion.

Clarins ist auftragefreundlich, riecht sehr angenehm, aber nicht parfümiert, lässt sich prima verteilen und ist eins von den drei Produkten, die auch von meiner kleinen Tochter mit ihrer empfindlichen Haut vertragen wird.

Eucerin ist der Liebling meines Mannes: „Riecht nicht, klebt nicht, ist praktisch und nicht schwitzig auf der Haut. Noch Fragen?“

Lancaster kann etwas ganz Besonderes: man kann es auf die nasse Haut sprühen und verteilen und das funktioniert tatsächlich (ich habe es unter der Dusche bzw. nach dem Duschen ausprobiert). Man trocknet nicht von Zauberhand, aber man kann es wirklich auf die nasse Haut sprühen und es verteilt sich einwandfrei trotz Wassertröpfchen. Das macht es nicht nur ideal für Wassersportler, sondern zum Beispiel auch für Radfahrer, die unterwegs verschwitzt ein wenig nachlegen wollen.

Korres riecht einfach nur gut, ich mag diesen Duft nach Joghurt immer wieder gerne. Wunderbare Konsistenz, tolles Hautgefühl, das stelle ich für mich beiseite.

Etat Pur ist es gelungen, einen Spray mit rein mineralischem Filter OHNE Weißeleffekt zu produzieren. Es ist sehr pflegend auf der Haut und alle mit trockener Haut werden die Konsistenz lieben. Ich habe noch die Sprays mit höherem Faktor ausprobiert (es gibt noch 30 und 50), aber das hier ist toll und ein Tipp für alle mit empfindlicher Haut bzw. Problemen mit chemischen Filtern.

Biotherm hat jetzt auch ein wasserfestes Sonnenöl mit zwei Besonderheiten, zum einen kann man es dank Polymertechnologie extrem gut verteilen, zum anderen ist Astaxanthin enthalten, ein extrem potentes Antioxidans (wer mag, kann mal bei Astalift nachlesen). Aber das Besondere an diesem Öl ist das wunderbar samtig-seidige und nicht fettige Hautgefühl. Mag ich.

Und dann kommt noch der Favorit meiner Kinder von Clinique, sie konnten mir nicht genau sagen,warum sie ausgerechnet diese Creme so gerne mögen, aber die wird freiwillig benutzt. Ich vermute, eine Mischung aus angenehmem Geruch, schnellem Einziehen und sehr guter Verträglichkeit.

So weit die Urlaubstasche… wie sieht denn der Inhalt bei Euch aus??

(Alle Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

12 Kommentare

  • Nach das ist ja eine reichliche Auswahl. Nimmst du die wirklich alle mit in den Urlaub? Na braucht man ja einen extra Koffer nur für Kosmetika. 🙂
    Mein Favorit in Sachen Sonnenschutz ist von Nivea Sun protect and bronze. Ich denke es kostet höchstens 8€ oder so.
    Gruss Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

  • Hallo,

    ich brauche mal dringend Hilfe zum Thema Sonne und Haut = Pickel.
    Im Moment bin ich mit Pickeln „gesegnet“, und ich habe den starken Verdacht, dass es mit der Sonne und der Pflege zusammenhängt.
    Mein Dekollete creme ich im Sommer gar nicht mehr ein, denn dort entstehen dann immer diese Sonnenpickel und Pusteln. Aber nun bekomme ich sie auch im Gesicht, Halsbereich und Nacken.
    Habt ihr einen Tipp, welche Pflege ich verwenden könnte? Meine Haut braucht viel Feuchtigkeit.
    Gruß Sabine

  • Exilberlinerin

    @Sabine: klingt nach der sogenannten Mallorca-Akne. Da kann vor dem Urlaub ein Hautarztbesuch helfen, z.B. durch eine Kalziumspritze. Vielleicht gibt es ja auch spezielle Sonnencremes für dieses Hautphänomen. Keinen Sonnenschutz auf dem zarten und empfindlichen Decollté? Kind ! Das ist keine gute Idee. Ich finde, das Eucerin Spray und das BIotherm Spray klingen beide sehr gut. Eins von beiden wird wohl bei mir in den Urlaub mit dürfen. Fürs Gesicht habe ich eine von Avene oilfree. Bin nicht so überzeugt, hatte das Gefühl, trotz LF 50 wurde meine Haut in der Abendsonne nach einer Stunde ganz schön rot.

  • @Sabine, ich habe damit auch schon Probleme gehabt. Was ich sehr gut vertrage ist die EUCERIN Sonnencreme oder auch das Sonnenfluid für das Gesicht mit Faktor 50. Die benutze ich im Sommer auch ab und zu als Tagescreme, Hals und Décolleté inklusive. Beide Produkte ziehen schön ein und ich vertrage sie sehr gut. Davon bekommst Du sicher auch Pröbchen in der Apotheke zum vorsichtigen Testen.

  • @sabine: Meine Empfehlung wäre von dm das Sundance Med Spray Faktor 50, ohne Duft, Emulgatoren etc. Und abends das passende After Sun. Bei Mallorca-Akne bzw. Allergien unbedingt drauf achten, das weder Duft noch Emulatorreste auf der Haut sind, daher ist eine normale Bodylotion nicht zu verwenden, sondern eben ein Gel öder ähnliches.

  • Ups, das Spray hat doch nur 30, besser als nix 😉

  • ..Auch wenn es nicht so super stylish daherkommt: die Hildegard Braukmann Sun&Protect Pflege mit LSF 50 ist spitze fürs Gesicht, schützt hervorragend, entält eine üppige Portion Aloe Gel, Make-up klappt auch noch und der Preis von ca. 15,- für 75 ml ist vollkommen fair!
    Was Body Care angeht, stehe ich auf diese Hawaiian Tropic Sachen. Ich geb’s zu, weil dieser Duft so unverschämt nach Ferienlaune duftet und vom Schutzfaktor 20 bis 30 gut funktioniert. Alles bei
    Dougi im Online-Shop zu shoppen..Genießt den Sommer!!

  • so, hatte gestern einen heftigen Tag und kam nicht so recht dazu, etwas zu schreiben

    @sabine: ich denke, die Diagnose Mallorca-Akne ist ganz richtig. Ich kann da allerdings nichts beitragen, da ich das nicht habe und mich auch noch nie damit beschäftigt habe. Aber im Hinterkopf schwirrt bei mir auch noch der Kenntnisstand mit der Vermeidung von Emulgatoren. Soweit ich weiß, gibt es auch in der Apotheke spezielle Produkte. Vielleicht hast du eine größere Apotheke in der Nähe mit etwas breiterem Sortiment und man kann dich dort beraten.

    @Exilberlinerin: mit SPF50 rot? Das ist aber nichts. Ich habe auch sehr helle Haut, wenn ich mir SPF 50 draufpacke, passiert da nichts. Probier mal Vichy, echt schön.

    Die Balea Sundance Med Sachen fand ich auch anziehend und hatte sie in der Hand, aber da ist so viel Alkohol drin, ich vertrage das einfach nicht.

    Vertragt Ihr eigentlich Sonnenschutz mit hohem Alkoholanteil?

  • Ich vertrage hohen Alkoholanteil weder in Sonnenschutz noch in meinen sonstigen Pflegeprodukten. Meine Haut rötet sich und fängt an zu jucken . Zudem trocknet ein zu hoher oder überhaupt ein ALkoholanteil an vorderer Stelle der INCI, wie in vielen Produkten leider oft der Fall ,mit der Zeit die Haut aus.

  • Danke für eure Rückmeldungen.

    Ich benutze seit einer Woche die Neostrata daytime. Genial!! Meine Haut wird immer besser und wenn es so weiter geht, kann ich demnächst auch mal ohne Makeup aus dem Haus :).
    Und für den Urlaub kauf ich mir die spezial Sonnencreme.
    LG
    Sabine

  • Neostrata ist eine interessante Firma, Pjotr hat mir auch davon vorgeschwärmt… kommt mal auf die Herbstliste 😀

  • Momentan ist es ja überall so irre heiß, dass wir an den arbeitsfreien Sonntagen aus unserer Dachsauna flüchten und den 2,5stündigen Weg ans Meer auf uns nehmen. Der einzige Ort, der gerade noch ein bisschen Abkühlung und einen tag durchatmen und durchlüdten verspricht. An Sonnenschutz benutzen wir supergern Eucerin (ich vor allem die getönte Gesichtscreme 50+), mein Mann liebt das 30er Spray. An der Nivea-Sun+bronze Sonnencreme liebe ich diesen Duft nach Urlaub…kennt Ihr noch Delial? So ähnlich duftet er …nach Sommer und Sonne. Ach ja und Vichy probiere ich in diesem Jahr zum ersten Mal und finde die 30er Suncreme gar nicht übel. Wird aber im Wanderurlaub auf 2000m Höhe im September noch härtegetestet! 🙂

Deine Meinung?