Neue Taschenliebe

Ich mag es gerne einfarbig, straight und bitte keine Schnörkel. Außer bei Schuhen. Aber ansonsten: bloß kein Schnickschnack. Beim gemütlichen Lesen des Urlaubs-Zeitschriften-Stapels (wird Wochen vorher gesammelt und dann noch an der letzten deutschen Tankstelle ergänzt…) machte ich gleich drei Entdeckungen.

Zum einen gefällt mir die Zeitschrift Flair sehr gut. Schöne Fotostrecken, interessante Inhalte, entspannt zu lesen. OK, die Beautyseiten sind wie in fast allen Zeitungen eher schlecht (da lese ich lieber Blogs, die sind innovativer und einfallsreicher), aber ansonsten: werde ich mir wieder kaufen. Zum zweiten entdeckte ich in der Zeitung eine meiner „PR-Damen“, nämlich Ala Zander von Stilart. Diesmal habe ich sie auch auf Anhieb erkannt, da gab es noch eine Flughafengeschichte… Ich saß in Hamburg morgens und musste nach München fliegen. Im Warteraum eine Frau mit aufgetürmtem blonden Haar, ich musste an Ala denken, die ich nur von Photos und vom Telefon kannte und deren Markenzeichen die wilde Haarpracht ist. In München angekommen ging die Frau vor mir her und hinkte leicht. Ich dachte, hm, da war doch die Hüft-OP und sprach sie an. Sie war es tatsächlich – fand ich witzig.

Zum dritten gab es einen Artikel über Phillip Bree und sein Unternehmen PB 0110. Sind das wunderschöne Taschen, genau mein Fall. Kein Schnickschnack, kein Schnörkel, klare Formen, einfach toll. Wer mal stöbern will: hier der Link.

8 Kommentare

  • Frauen und Taschen, das ist wie Frauen und Schuhe. Ich mag bei Taschen auch keinen Schnökeleien, sondern achte darauf, dass sie eher zeitlos sind. Denn die qualitativen Taschen kosten ja schon ein paar Euro mehr und wenn man sich schon ein teures Stück leistet, möchte man ja auch lange seine Freude daran haben.
    Vor den richtig teuren Taschen, die in den vierstelligen Bereich gehen, schrecke ich aber zurück. Nicht nur, dass sie mein Budget sprengen, es ist einfach zuviel Geld für ein Stück Leder. Egel welcher Name drin steht.

  • Oh ja, die gefällt mir auch.
    Das sind wohl Taschen fürs Leben, so drückt sich ja der Designer aus. Bei den Preisen auf jeden Fall.
    Wünschen darf man sie sich ja;)

  • Exilberlinerin

    Respektive vierstellig: oder sogar für ein Stück Plastik (siehe Louis V.). Verstehe ich nicht, finde die Taschen auch noch nicht mal besonders hübsch.

  • Einfach nur schick und so zeitlos!und womöglich auch laptop geeignet, und damit noch ein guuuter Grund mehr für eine Anschaffung 😉

    Und dazu ein paar schicke high heels ( Dior ??) und der Auftritt ist perfekt 🙂

  • Ich mochte die Flair auch super gerne, aber leider wurde sie ja inzwischen eingestellt 🙁
    Die Taschen sehen auf jeden Fall super aus!

    LG & einen wundervollen Urlaub!

  • Das hatte ich mal wieder verschlafen… ich finde dieses Hin und Her auf dem Zeitschriftenmarkt etwas lästig. Erinnert sich noch jemand an Season aus dem letzten Jahr? Auch nur fünf Ausgaben.

  • Ab 19.09. ist Flair wieder erhältlich!
    Noch einen wunderschönen Urlaub Irit!

Deine Meinung?