Doch nicht alles Gold, was glänzt: Catrice Puder

Ich bin kein glühender Fan von Schminke aus dem DM, es gibt ein paar Highlights, aber meistenteils habe ich immer eine Menge auszusetzen. Neben Mascara von Max Factor und einigen wenigen Produkten von Maybelline (Lippenstift) und L’oreal Paris (BB Powder) mag ich Catrice. Da gibt es oft erstaunlich gute Sachen und natürlich habe ich wie alle Beautyjunkies eine (un)heimliche Schwäche für Limited Editions.

Die lieben mich aber nicht so, Janne bekommt dann regelmäßig ein Versorgungspaket für ihre Tochter mit all den schönen Stücken, die sich nach 1-5x Gebrauch als doch nicht so schön herausgestellt haben.

Jüngstes und sehr ärgerliches Beispiel war der wunderschöne Puder von Catrice (Link). Er sah schön aus, er hatte ein tolles Finish auf der Haut und machte keine Pickel und das ganze noch zum Schnäppchenpreis. Was will man mehr? Ich hätte gerne ein ordentlich hergestelltes Produkt. Nach einiger Benutzung sah das nämlich so aus:

Catrice Puder 1

 

Catrice Puder 2

Offensichtlich gibt es da härtere (gebackene?) Bestandteile mit gepresstem Puder drumherum. Ich vermute mal, dass so etwas günstiger in der Produktion ist. Der Puder ließ sich nicht mehr gut benutzen – und ich war nicht mit speckigen Puderquasten dran, sondern immer nur mit einem Pinsel. Eigentlich war er in dem Zustand unbenutzbar, weil sich nichts mehr vom Puderstein löste, auch nicht mit (sauberer) Puderquaste.

Ich habe ihn entsorgt, meine Backups verschenkt (s. oben) und bin ernüchtert.

Was mich vermutlich nicht vom nächsten LE-Einkauf abhalten wird…. da gibt es jetzt diese metallisch schimmernden Eyeshadows… vermutlich nur für 20-Jährige, aber bei dem Preis kann man doch mal probieren, oder?

8 Kommentare

  • Steffani Freund

    Den schönsten Puder der Welt habe ich kürzlich entdeckt: Candlelight von Too Faced. Bekommt man nur übers Internet.

  • Genau so sieht mein Exemplar auch aus. Hab ihn auch entsorgt. Schade.

  • Bei meinem Exemplar bin ich noch nicht so weit. Aber das sieht hier nicht gut aus. Schade. Somit ist das Produkt dann nicht mehr wirklich preiswert, wenn man so viel vom Produkt gar nicht erst nutzen kann. Ansonsten ist der Puder nämlich wunderbar und macht einen ganz sanften Glow. Schade wirklich.

  • Oh, ich hab den Puder damals ja auf die Empfehlung hier gekauft. Da ich aber unzählige Produkte habe, kommt das nicht zu oft zum Einstatz. Daher sieht das noch wie neu aus. Sehr schade, denn so wahnsinnig günstig für ein Drogerie Produkt ist das auch wieder nicht gewesen.
    Allerdings ist es nicht so, dass teure Produkte einem solche Enttäuschungen ersparen. Hab oft genug gelesen, dass MAC Produkte (gebackene) auch so ähnlich reagieren können!

  • Charlotte

    Wenn ein gebackenes Rouge, Puder oder Lidschatten den Zustand von Zement erreicht hat, einfach mit einem Messer mit Wellenschliff drüber, hat in den 80ern prima funktioniert, kennt noch jemand Bourjouis?

  • aber sicher kennt noch jemand Bourjois… gibt es hier in Frankreich so ziemlich überall und die Healthy Mix Foundation war ja DER Internethype im letzten Jahr

    Ich denke, das mit dem Wellenschliff ist nicht schlecht, aber der Puder ist halt nicht insgesamt gebacken, sondern so zusammengebastelt. Außerdem ist es jetzt eh zu spät… oder Jannes Tochter muss einen der beiden Backups zurückschicken zwecks Test 😀

    @Steffani: danke für den Tipp, Sephora in Nimes steht auf meiner Agenda (ein Beautyausflug muss einfach sein) und die haben auch Too Faced, neben der Shadow Insurance für Janne werde ich dann mal schauen, was ich schönes finde. Dieser Leopardenbronzer sieht ja allerliebst aus

  • Das ist ja schade. Mein Puder weist auch diese Unebenheiten inzwischen auf, was der Nutzung aber in keiner Weise schadet. D. h. er ist nicht so hart geworden, sondern gibt nach wie vor vernünftig Material ab.
    Z. Z. nehme ich aber sowieso Mineralpuder (von Art Deco) oder gleich gar nix. Schmilzt alles. 😉 außer Lippenstift und Mascara.

  • Nachtrag: Nachdem mein Puder auch immer unebener wurde und ich das Gefühl hatte, es trägt sich gar nicht mehr (gleichmäßig) ab, habe ich ihn herausgelöst, zermörsert und in eine andere (viel schönere) Dose umgefüllt und wieder festgestampft. Hält prima und lässt sich wieder leicht auftragen. Und macht wieder den schönen Glow.
    Auch wenn ihr eure Vorräte bereits entsorgt haben solltet – ist vielleicht ein Tip für andere Problempuder. Ich mache das jedenfalls immer, wenn einer zu fest wird oder zerbröselt ist. Besonders bei teuren Produkten tut es mir zu Leid, sie sonst wegwerfen zu müssen.

Deine Meinung?