Das olfaktorische Gedächnis

Kürzlich bekam ich ein Päckchen von Melvita und drin waren zwei der neuen Blütenwasser. Orangenblüte (sanft pflegend und beruhigend) und Hamamelis (für einen strahlenden Teint). Mit ersterem konnte ich mich nicht anfreunden, ich mag den Duft einfach nicht, das kann ich mir dann nicht ins Gesicht sprühen. Das zweite hat mich innerhalb von Zehntelsekunden 30 Jahre verjüngt…

Im zarten Alter von 16 oder 17 hatte ich wie alle Pickelattacken (ich möchte nicht mehr an meinen Rücken denken…, Gesicht ging) und eines Tages fiel mir im Buchladen ein Buch von Stefanie Faber namens „Naturkosmetik“ in die Hand. Das habe ich übrigens immer noch. Es hat mich einige Jahre recht intensiv begleitet. Angefangen bei selbstgemachten Cremes mit Thymian und Salbei gegen Pickel (war eher pastig-fettig und die Herstellung kein richtiger Spaß) über Schmierseifenshampoo (was hat mich da eigentlich geritten? Das war richtig eklig) bis zur Wimpernpflege mit Rizinusöl.

Das ganze führte dazu, dass ich am Wochenende gerne mal das volle Programm durchgezogen habe: Haarkur aus Eigelb und Olivenöl, Körperpeeling aus Salz und anschließend Vollbad mit einem Pfund Honig und 2 Litern Milch (das riecht wirklich lecker und macht samtweiche Haut) plus Maske aus Heilerde als Reinigungmaske und anschließend noch Magerquark als Feuchtigkeitsmaske. Letztere ist übrigens ein Tipp bei Sonnenbrand, das kühlt schön und Quark enthält natürliche Feuchtigkeitsspender, kann man auch auf Schultern etc auftragen.

Und natürlich: Hamameliswasser, die Zaubernuss, das WUNDERMITTEL gegen Pickel. Hat nichts genützt, aber ich mag den Geruch. Ewig lange nicht mehr in der Nase gehabt, aber jetzt…

Ich benutze kein Gesichtswasser im eigentlichen Sinn, morgens nehme ich gerne BHA von Paula in Gesichtswasserform, aber das war es dann auch. Seit die schöne blaue Flasche von Melvita

Melvita Hamamelis Blütenwasser Spray

in meinem Bad steht (ist übrigens 100% recycelt und die blaue Farbe ist kein Zufall, sondern Absicht, um den Inhalt vor Sonneneinstrahlung zu schützen), nehme ich es doch mal ganz gerne nach der Reinigung. An heißen Tagen auch solo unter dem Sonnenschutz oder der BB Cream.

Laut Melvita hat Hamameliswasser folgende Eigenschaften (200 ml in der Sprühflasche kosten knapp 15 Euro):

Melvitas Hamamelisblütenwasser aus kontrolliert biologischem Anbau hat beruhigende, adstringierende und tonisierende Eigenschaften. Es verleiht dem Teint eine frische Ausstrahlung. Seine Wirksamkeit, die den Ureinwohnern Amerikas schon lange bekannt war, ist mittlerweile nachgewiesen. So zum Beispiel die Stimulation der Gene, die für die Migration der Fibroblasten und Keratinozyten während des Heilungsprozesses zuständig sind.

Außerdem sind alle Blütenwässer (neben Orangenblüten gibt es auch noch Rose, Lavendel und Kornblume) vielseitig einsetzbar:

  • Zur Pflege und Vorbereitung der Haut und zur Verstärkung der Wirkung eines anderen Hautpflegeproduktes
  • als belebendes oder reinigendes Gesichtswasser, um letzte Make-up-Reste zu entfernen (das macht bei mir die Reinigung)
  • Zur Vorbereitung der Haut auf ein pflanzliches Pflegeöl (das werde ich mal im Winter ausprobieren.. diese Ölgeschichte ist noch nicht zu Ende)
  • als Erfrischungsspray oder alkoholfreies Duftwasser im Sommer (am besten direkt aus dem Kühlschrank… und alkoholfrei ist es auch)
  • Um das Make-up nach dem auftragen zu fixieren und für längeren Halt zu sorgen (das funktioniert meiner Meinung nach nicht)
  • als hautberuhigende Grundlage vor dem Deodorant (brauche ich nicht)
  • als lindernde, regenerierende After-Sun-Pflege (ja, und wieder aus dem Kühlschrank)
  • als kräftigendes Haarpflegespray (hm, das sollte ich mal probieren)

Ich kann nicht behaupten, dass ich den Rieseneffekt auf meiner Haut sehe (Tests als After Sun etc mache ich dann im August), aber ich mag es, bin selbst ganz erstaunt. Nach der Reinigung einsprühen, ein bisschen warten, ist irgendwie einfach schön. Und das hat mit Sicherheit einen positiven Effekt.

Und auch neugierig auf das Lavendelwasser (reinigend, desinfizierend und ausgleichend auf die Haut, hat einen positiven Einfluss auf kleinere Hautentzündungen) und natürlich das Rosenwasser (spendet Feuchtigkeit, erfrischt und sorgt für eine weiche, seidig-zarte Haut), steht auf der Einkaufsliste für Frankreich.

(Quelle Bildmaterial: Melvita, die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

8 Kommentare

  • Herta-Anna

    Melvita, gibt ist leider in Frankreich nur in Bioläden zu kaufen und selten ein komplettes Angebot.
    Solltest Du aber fündig werden, dann horche ich auf.
    Ich bin derzeit in der Nähe von Beziers.
    Dort ist es schwierig.
    Manchmal gibt es Shampoo, dann wieder keine Spülung, so in etwa .
    Gruß
    Herta-Anna

  • Ich benutze das Hamamelis Wasser schon recht lange (ist ergiebig). Kann nicht behaupten, dass es einen Effekt hätte (bin da auf die zu begeisterten Berichte auf Les Affaires Belles reingefallen). Aber ist tatsächlich zumindest angenehm, sich abzusprühen!

  • Alnatura hat „Melvita“ seit Anfang Juni übrigens mit im Sortiment.
    Lavendel kannst Du auch einen Hauch über’s Kopfkissen sprühen, hilft angeblich ganz toll beim Einschlafen – laut Nachbarin, die darauf schwört.

  • Ich habe von Melvita Orange und Kornblume und liebe sie Beide. Hatte sie auch schon auf dem Blog vorgestellt. Das Kornblumenblütenwasser ist toll als Augenpflege. Danach hatte ich schon länger gesucht. Einfach auf ein Wattepad und als Kompresse auf Auge legen, hilft super gegen Schwellungen;-)

    Im Gegensatz zu Dir mag ich das Orange sehr gern;-) Hamamelis habe ich noch noicht probiert, klingt aber auch verlockend.

    Schönes Wochenende liebe Irit :-*

  • Ich hatte das Buch damals mit 15 geschenkt bekommen und war kurzfristig hellauf begeistert. Ich war für kurze Zeit ständig in der Apo um mir neue Rohstoffe zu kaufen. Was mir in Erinnerung geblieben ist, ist – wie soll es anders sein – das Hamameliswasser. Und wann immer ich diesen Geruch rieche, muss ich an diese Zeit denken 😉

  • echt??? Komm, gestehe, du hast das eklige Shampoo gebraut!

  • Neeneenee, aber Lippenpflege (ok, harmlos) und diverse Gesichtscremes (schmierig).
    So richtig überzeugend war nichts davon, aber es hat unwahrscheinlichen Spass gemacht,
    das Zeug herzustellen.

  • Exilberlinerin

    In Frankreich gibt es tolle Blütenwasser zum Sprühen von Ladrôme ! In Kamille, Kornblume, Rose, Lavendel.. Ich finde die super ! Ich sprühe gerne, wegen dem Weckruf Effeckt, und die Kornblume eignen sich auch für beruhigende Augenpads, sehr abschwellend, sehe dann sogar meine Lidfalte kurzfristig mal wieder, anch langer Zeit.

Deine Meinung?