Das erleuchtete Gehirn, oder

ein Buch, das ausnahmslos jeder lesen sollte, meiner Meinung nach, egal ob an Hirnforschung besonders interessiert oder nicht. Denn hier vermitteln ein Schamane und ein Neurobiologe auf allgemeinverständliche Weise umfassende Einsichten über unser wichtigstes Körperteil.

Das eher schmale Buch von Alberto Villoldo und David Perlmutter trägt den Untertitel „Mit Schamanismus und Neurowissenschaft das Geheimnis gesunder Zellen  entdecken“ und ist einfach überwältigend interessant. Nur damit wir uns richtig verstehen, Hirnforschung ist nicht etwa seit zwanzig Jahren mein kleines Steckenpferd, eigentlich interessiert mich das nicht besonders, wenn ich ehrlich bin.

Das Buch sah so ansprechend aus, ich nahm es in die Hand und habe es fast in einem Rutsch durchgelesen. Unglaublich lebendig und interessant wird die Geschichte der Hirnentwicklung des Menschen erklärt, mit alten Märchen wie etwa, dass keine neuen Gehirnzellen gebildet werden, aufgeräumt und genau erklärt, welche Hirnfunktionen wo verortet sind. Der Schamane trägt sein Weltbild bei. Und was das Beste ist, das Buch enthält ein Fünfwochenprogramm zur Hirnoptimierung, bestehend aus Nahrungskarenz, Nahrungsergänzungsstoffen, Bewegung und schamanischer Praxis. Ich habe fast alle notwendigen Dinge schon hier, werde das Programm am nächsten Vollmond, dem 25.Mai 2013, anfangen und euch natürlich auf dem Laufenden halten, was es gebracht hat.

Auf jeden Fall, also egal ob ihr euch für diese Praxis der Hirnoptimierung interessiert oder nicht, spreche ich eine nachdrückliche Kauf- und Verschenkempfehlung für dieses Buch aus!!

6 Kommentare

  • Sehr interessant, schaue ich mir an.
    Wenn man bedenkt, wie viel Potenzial in unseren Gehirnen steckt und wie wenig man das nutzt (Thema Autisten mit ihren Inselbegabungen), tut sich ein enormer Abgrund auf…

    Übrigens habe ich letzte Woche im Urlaub „ein ganzes halbes Jahr“ ausgelesen, vielen Dank nochmal!

  • Ach, das freut mich aber, dass es dir gefallen hat!

  • Honeypearl

    Seit ich damals mein Psycho-Studium abgebrochen habe, habe ich immer einen Bogen um derartige Lektüre gemacht, obwohl ich bis dato sehr interessiert an Hirnforschung & Co. war. Deine Empfehlung hört sich sehr interessant an und ich überlege mir, ob ich nicht doch wieder mein altes Interessengebiet aktivieren soll – vor allem weil du noch dazu schreibst, dass es auch eine Verschenk-Empfehlung ist…. Erstmal danke!

  • Liebe Janne,

    Ich habe das Buch jetzt gelesen und beschäftige mich aktuell sehr intensiv mit der Beschaffung der div. „Mittelchen“. Ich finde das Buch, das Thema hoch spannend, und möchte deshalb unbedingt die Empfehlungen ausprobieren. Beim googeln bin ich auf eine Seite gestoßen, wo man Grüntee, Brokolie, Curmin usw. bestellen kann. Weißt Du, ob es das auch in herkömmlichen Läden gibt, oder muss man tatsächlich alles über das Internet bestellen?

  • Frage: hat jemand schon Erfahrung mit den im Buch angegebenen Nahrungsergänzungsmitteln? Ich finde das total spannend, würde aber, bevor ich investiere, sehr gerne die eine oder andere Reaktion von jemandem lesen, der schon ausprobiert hat. Ich bin vor allem auch an den Bezugsquellen interessiert. Wäre toll, wenn eine der Leserinnen oder Leser schon etwas aus eigener Erfahrung erzählen könnte .

    Wünsche allen ein schönes und sonniges Wochenende!

  • Hallo,

    gerade erst habe ich durch Zufall eure Seite entdeckt. Das ist eine klasse Idee „Fab Forties“. Ich bin zwar schon 50, zähle mich aber trotzdem noch dazu, ok?

    Auf jeden Fall hat mich dieser Buch-Tipp fasziniert und ich habe das Buch sofort bestellt. Bin sehr gespannt darauf. Danke für den Hinweis. Carolina

Deine Meinung?