L’Occitane Mandel: neue Produkte und alte Lieblinge

L'Occitane Amande Crème Allégée

Meine Liebe zu L’Occitane ist hier wohl bekannt, sie ist auch deutlich älter als dieser Blog und sie hat wieder neues Futter bekommen. Mein allerliebstes Lieblingsduschöl ist das aus der Mandelserie, es ist einfach wunderbar. 

Auch die straffende Körpercreme gefällt mir gut, weniger wegen der straffenden Komponente (dazu benutze ich Körperpflege zu unregelmäßig), sondern weil sie in einem schönen Topf steckt, wunderbar riecht und noch besser pflegt. Eher ein Frühjahrs- oder Herbstprodukt von der Pflegeintensität her – zumindest bei mir.

Die Serie hat nun Zuwachs bekommen. Ein Produkt mag ich sehr, das andere… hm… mal sehen

L'Occitane Amande Soins de Pieds

Wie ihr wisst, ist Fußpflege nicht gerade mein Hobby und diese ewig lange Cremerei mag ich auch nicht (apropos: mir wurde mehrfach der Allpressan Schaum empfohlen, den finde ich vom Hautgefühl ganz ganz schlimm, das ist so stumpf). Also musste etwas anderes her. Für den Abend mag ich die neue Fußcreme von L’Occitane sehr gerne (50 ml kosten 9 Euro). Sie ist pflegend (mit Mandelöl,  Mandelmilch und Karitébutter) und erfrischt nach einem langen Tag mit Minzöl. Und das Allerbeste: sie zieht blitzschnell ein und die Füße haben ein eher pudriges (aber nicht stumpfes!) Finish, eher seidig. Hat sich mittlerweile bei mir zu einer Art Abendritual entwickelt, wenn ich nach Hause komme: Bürosachen und Schmuck ausziehen, Füße schnell ein wenig massieren und in bequemen Klamotten mit den Kindern auf die Couch – herrlich. Ähem, seitdem beschwert sich auch niemand mehr, dass meine Füße nicht so ganz taufrisch riechen….

Die zweite Neuheit ist die Crème Allégée (Photo ganz oben), steckt in demselben schönen Tiegel wie die Körpercreme und kostet 42 Euro (200ml). Es ist jedoch eher ein Körpergel.

Derzeit ist mir die Creme eindeutig zu wenig als Körperpflege, aber im Frühling /Sommer wird sie wunderbar sein. Womit wir schon bei meinem Problemchen wären… ich finde das Körpergel sehr schön, aber es ist eben auch sehr teuer. Das liegt u.a. daran, dass es keine reine Körperpflege ist, sondern auch noch allerlei straffende Inhaltsstoffe enthält.

Äh, ja, ich habe damit zwei Probleme. Erstens bin ich einfach nicht in der Lage, mich täglich zweimal einzucremen. Und zweitens halte ich das ganze für einen temporären Effekt. Klar sieht die Haut bei regelmäßiger Anwendung (und bei regelmäßigem Sport die Silhouette) auch besser aus. Aber die Creme alleine macht es bei mir zumindest nicht.

Macht aber nichts, ich liebe das Zeug, riecht lecker und ist angenehm auf der Haut und es wird ein wunderbarer Sommerurlaub in der Provence mit meiner leichten Körperpflege werden. Falls sich danach doch erstaunliche Resultate eingestellt haben, sage ich Bescheid!

(Quelle Bildmaterial: L’Occitane, die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

  • Die Produkte von L’Occitane sind genial. Ich habe auch schon einiges davon in meinem Bad stehen.
    Immer wenn in einem L’Occitane Laden bin, verbringe ich dort Stumden. Ich muss alles testen und schnuppern.
    Lieben Gruss, Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

  • Seit neuestem benutze ich mit Begeisterung das L´Öccitane-Set aus dem Ostergewinnspiel. Es riecht blumig-frisch, keineswegs schwül (was Jasmin ja leicht mal an sich hat), der Schaum und die Bodycreme sind sehr ergiebig, die Seife habe ich an eine liebe Freundin verschenkt, weil die immer so an mir herumschnupperte. Die Firma werde ich mit Sicherheit im Auge behalten. Ja, und Füße cremen müsste ich auch wieder mal.

  • das ist aber schön 🙂 mir war es deutlich zu blumig…

  • OT: ich freue mich auf dein Review der Biotherm Eye. Endlich 😉

  • ich brauche halt manchmal etwas länger…

  • So wars gar nicht gemeint… sondern: zu dem Cremchen gibt es irgendwie nirgends was zu lesen. Und ich bin neugierig. Klingt, wie das, was ich von einr Augencreme erwarte/erhoffe

Deine Meinung?