L’Occitane Collection de Grasse

L'Occitane Jasmin&Bergamotte

Grasse – da muss man eigentlich nichts mehr sagen. Der Name steht für Parfum und schöne Düfte und er liegt in der Provence. Olivier Baussan, der Gründer von L’Occitane, hat hier seinen ersten Parfumeur kennen gelernt. Die ersten L’Occitane Düfte sind hier entstanden. Die neuesten auch – nur heutzutage alles etwas moderner. Und der Parfumeur ist eine Frau.

Sie heißt Karine Dubreuil, hat ihr Handwerk in Grasse gelernt und für L’Occitane schon einige Düfte komponiert. Das neuste Werk ist die Collection de Grasse und jeder der vier Düfte basiert auf zwei Hauptkomponenten. Von jedem Duft gibt es vier Produkte:

  • Eau de Toilette 75ml  (55 Euro)
  • Lait Parfumé 175ml (17,50 Euro)
  • Douche Parfumée 175ml (11,50 Euro)
  • Savon Parfumé 125g (7,00 Euro)

Wie Ihr wisst, bin ich nicht die begnadete Parfumbeschreiberin, für einen Überblick habe ich die (wie ich finde) wunderschönen Beschreibungen jeweils unter den Duft kopiert, ganz am Ende gibt es noch zwei Eindrücke von mir.

L'Occitane Jasmin Bergamote EDT

Jasmin & Bergamote: Tag und Nacht

Assoziation: Ein leichter, anmutiger, sinnlicher Tanz.

Esprit: Die Duftvariationen einer zarten Blume im Licht der Morgendämmerung.

Duft

Die Bergamotte eröffnet den Duft dezent, ohne sich im weiteren Verlauf zu verlieren. Kontrast und Ambivalenz werden gepaart, während Jasmin alle seine Facetten enthüllt. Die Vielseitigkeit wird durch zwei Jasminsorten demonstriert: Ein Jasmin aus Grasse, ein Jasmin aus Ägypten. Das Herz des Duftes wiegt sich zwischen Blütenblättern und grünen Blättern, Frische und Sinnlichkeit,Tag und Nacht.

Duftgrundstoffe: Jasmin Absolues aus Grasse und Ägypten, Ätherisches Bergamottenöl aus Italien.

Duftfamilie: Jasmin,blumig, für Sie

Kopfnote: Mandarine, BERGAMOTTE
Herznote: JASMIN, Zitronenblätter
Basisnote: Sandelholz, Zedernholz

L'Occitane Magnolia Mure EDT

Magnolia & Mûre: ein geheimnisvolles zusammentreffen

Assoziation: Schimmernder, purpurroter Samt.

Esprit:Dominierender, zarter und tiefer Chypre-Akkord, der sich schrittweise in sanften Nuancen entfaltet.

Duft

Blumig und fruchtig zugleich, wirkt die Magnolien-Essenz wie ein Vorspiel zu den wilden und leicht moschusartigen Brombeertönen. Die Brombeere bleibt während der gesamten Duftentwicklung präsent und rundet die Holznoten sanft ab. Ihre samtigen Kerne nehmen dem Patchouli die Schwere. Der Duft behält seinen Chypre-Charakter über Stunden.

Duftgrundstoffe: Ätherisches Magnolienöl aus Fernost, Brombeerinfusion aus Südfrankreich.

Duftfamilie: Chypre,fruchtig, für Sie

Kopfnote: Bergamotte, BROMBEERE
Herznote: MAGNOLIE, Rose
Basisnote: Patchouli, Moos

L'Occitane Vanille Narcisse EDT

Vanille & Narcisse: gewagtes Glück

Assoziation: Ein ausgelassenes und ansteckendes Lachen, anziehend wie die Wärme des Orients.

Esprit: Die Vanille, sanft umrankt von weißen Blüten.

Duft

Nach der ersten, zarten Annäherung entfacht die Narzisse ein zunehmend intensives Bouquet weißer Blüten und würziger Herznoten. Die warme, ausstrahlendeVanille verleiht ihr anschließend eine verführerische Note und sorgt für das „gewisse Etwas“.

Duftgrundstoffe: Vanille-Absolue von Madagaskar, Narzissen-Absolue aus Frankreich.

Duftfamilie: Vanille,orientalisch, für Sie

Kopfnote: Schwarze Johannisbeere, Bergamotte
Herznote: NARZISSE, Gardenie
Fond : VANILLE,Tonkabohne

L'Occitane The Vert Bigarade EDT

Thé Vert & Bigarade: gemeinsame Erinnerungen

Assoziation: Ein Sommertag… das Weinlaub rankt an den Mauern eines Hauses aus Kindertagen, die Kühle eines Patios, das Plätschern des Wassers.

Esprit: Ein Duft für Frauen und Männer, lebendig und aromatisch.

Duft

Dieser große Klassiker von L‘Occitane vervollständigt die neue Kollektion. Mit seiner Frische spricht er Frauen und Männer gleichermaßen an. Er erquickt bei der ersten Begegnung mit spritzigen Zitrusnoten, die in einen Akkord von Süß- und Bitterorangen übergehen. Nuancen von Grünem Tee, Matetee und von Sonne getrocknetem Stroh geben das Gefühl von Geborgenheit vor dem aromatischen Finale.

Duftgrundstoffe: Grüner Tee-Extrakt aus Japan, Ätherisches Bitterorangenöl aus Tunesien.

Duftfamilie: Zitrus,aromatisch, für Sie und Ihn

Kopfnote: Orange, BITTERORANGE
Herznote: GRÜNER TEE, Matetee
Basisnote: Zedernholz,Thymian, Moschus

So, ich war ein wenig erschlagen, packte aber frohgemut mein Päckchen aus, in dem sich einmal die komplette Kollektion von Jasmin & Bergamote befand. Bei Jasmin war ich gleich misstrauisch (ich habe eine Abneigung gegen die meisten Blumendüfte), also habe ich vorsichtig das Duschgel aufgeschraubt und daran geschnuppert. Sehr schön – für andere.

Nachdem wir das dann in unsere Osterauktion integriert hatten, habe ich mir die anderen Duftbeschreibungen nochmal näher angeschaut und konnte mich nicht so recht zwischen Vanille & Narcisse und Thé Vert & Bigarade entscheiden.

Ich habe dann beide probegeschnuppert und auch ein paar Tage probegetragen.

Vanille & Narcisse ist ein wunderbarer Vanilleduft, vor allem nicht süßlich. Über den Winter habe ich sehr viel den Vanille & Cedar von Kiehl’s getragen (auf den ich erstaunlich oft angesprochen werde), eine etwas sprödere Kombination mit Vanille. Vanille & Narcisse ist sehr viel wärmer und „runder“ und auch weiblicher. Der bleibt auf jeden Fall, ich bin neugierig, wie er sich bei wärmeren Temperaturen macht, aber er gefällt mir ausgesprochen gut.

Noch besser gefällt mir aber Thé Vert & Bigarade. Das ist ein weiterer dieser wunderbaren Unisex-Düfte von L’Occitane, die alle unterschiedlich sind, die ich mittlerweile aufgrund der Machart aber sehr treffsicher identifizieren kann. Die Eaux de Provence im letzten Jahr gehörten auch dazu (außer das Rosa). Das hier ist nochmal ein bisschen besser, schöner, toller. Ich mag Grünen Tee und Bitterorange (Bigarade) und zusammen mit Zeder, Moschus und Thymian ist das ein Traumduft. Mein Mann schnupperte auch schon testweise, aber der gehört mir und ich kann jetzt schon sagen, dass das ein Nachkaufkandidat wird! Bei dieser Art von Düften ist L’Occitane aus meienr Sicht einfach nicht zu übertreffen, die können das.

(Quelle Bildmaterial: L’Occitane, die Düfte wurden zur Verfügung gestellt)

  • Von L’Occitane besitze ich bereits zwei Düfte und bin begeister. An Thé Verde muss ich unbedingt schnuppern, genau meine Richtung.
    Ich liebe Verveine von L’Occitane.
    LG Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

  • Ich bin auch ein Riesenfan von L’Occitane. Verveine habe ich immer im Haus. Ich will an dem Vanilleduft schnuppern. Bin schon ganz gespannt.

  • Ich bin heute oder morgen bei L’Occitane und werde auch mal probeschnuppern. Heute war auch die passende (Papier-) Werbung in der Post! Hört sich sehr gut an und ich denke Thé Vert… wird meine Richtung sein.

  • Morgen werde ich mit einer Freundin einen Streifzug durch die Nachbarstadt machen. Dort gibt es einen Laden, in dem man außergewöhnliche Dinge findet, Spielsachen, Hüte und L’Occitane … Hoffentlich finden wir noch Zeit zum Eis Essen.

  • Hatte ich schon mal mein Faible für Verveine erwähnt ? So ganz am Rande ? 🙂
    Am Sonnabend war ich in einer L’Occitane Boudike, in der Hoffnung aufs Schnuppern, aber noch nix Neues da. Nun komme ich leider nicht so bald wieder in den Life- Kontakt. Aber aufgeschoben…

    Einen schönen Wochenstart euch allen! Sonne und Wärme – endlich!

  • Ich nochmal… Offiziell alles erst ab Mittwoch bei L’Occitane. War heute Abend hier in Bonn und leider noch kein neues Dufterlebnis 🙁 Erhöht ja nur die Spannung! 😉

Deine Meinung?