Ähem, ja, die BB Creams

Nachdem ich meinen BB-Test angekündigt habe, stellte sich am Wochenende leichte Ernüchterung ein. Nicht, dass die Cremes schlecht sind. Nein, sehr angenehmes Hautgefühl bei allen vier Kandidaten. Auch nach viermal auftragen und wieder abschminken (übrigens mit dem Melvita Rosen Mizellenwasser) sah meine Haut nicht strapaziert aus. Wenn da nicht…

… ein klitzekleines Farbproblem wäre. Egal ob BB Cream von Clarins, L’Occitane und Melvita oder CC Cream von Clinique – entweder ich bin deutlich hellhäutiger als andere Menschen oder die Nuance „Light“ ist doch mehr ein „medium“.

Und das trotz Einsatz eines dezenten Selbstbräuners von St.Tropez (Bericht ist gerade in der Mache). Die Tests verschiebe ich mal in den Sommer. Für Euch habe ich dann noch etwas zum lachen:

CIMG7989

 

Ich sage nur: Sommer, drei Wochen Urlaub und dann ist es soweit mit dem Test…

  • Ich habe bis jetzt noch keine BB Creme getestet, aber ich dachte sie wären weniger getönt.

    Ich bin sehr auf den Selbstbräuner Test gespannt. 🙂
    Ein schönes Wochenende

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

  • Du bist nicht hellhäutiger, die Hersteller sind blind oder dämlich oder eher beides zusammen.
    Ich kenne praktisch keinen einzigen Blog, auf dem es nicht heißt: tolle Foundation, leider ist die hellste Nuance mir zu hell. Man könnte meinen, nur die extrem Hellhäutigen würden bloggen, aber das wäre Quatsch. Wir sind in Mitteleuropa, wir sind hell, manche nicht ganz so, aber ne Menge Frauen findet keine Foundation, die hell genug ist bzw. trägt zu dunkle.
    Der Riesenaufschrei, als Catrice die Infinite Matte eingestellt hat, dere hellste Nuance als einzige in der Drogerie offensichtlich hell genug war, den hört man bis heute.
    Bobbi Brown hat offensichtlich die einzig den Frauen hier passende Nuance Alabaster vom deutschen Markt genommen.
    Maybelline bietet von seinen Fit Foundations (kenn ich nicht, nur gelesen) viel mehr hellere Nuancen in den USA an. Hier hat die hellste Nuance wohl auch noch einen starken Gelbstich neben der Tatsache, dass sie dunkel ist, und nicht jeder hier ist gelb…

    Die Clarins BB in hell ist der größte Witz. Deutlich zeigt das Karina, beim Swatchcergleich mit der von Clinique bleibt einem der Mund offen und man kann nicht mal raten, was Clarins sich dabei gedacht hat: http://mackarrie.blogspot.de/2013/02/clarins-bb-skin-perfecting-cream-spf25.html?m=1

    Oh je, man merkt geringfügig, dass ich mich aufrege. Nicht gut am frühen morgen 😉 gehe mich mit meiner Yves Rocher Creme Foundation schminken, sie ist seeeehr hell. Und alverde hatte mit der neuen Cream to Powder Foundation einem guten Riecher, die ist fast weiß…

  • Äh, wirklich zu früh am morgen. Natürlich heißt es auf den Blogs „die hellste Nuance ist mir zu dunkel“…

  • Ich habe auch so helle Haut und mich bisher nicht getraut, hier erhältliche BB Cremes auszuprobieren, wegen des Farbproblems. Verstehe auch nicht, weshalb die Hersteller die hellen Farbtöne nicht auch in Deutschland anbieten, denn es gibt ja tatsächlich so einige hellhäutige Frauen…

  • Christiane

    Auch ich gehöre zu den (rothaarigen) Schneewittchen. Da kann ich mir also díe BB-Cremes abschminken bzw. gar nicht erst probieren. Und die koreanischen habe ich bislang noch nicht getestet. Da ich auch noch empfindlich auf alles mögliche reagiere, habe ich einen Selbstversuch mit exotischen INCIs bislang noch nicht gewagt. Na gut, bleiben wir halt bei „vornehmer Blässe“ bzw. braun wie eine Birke, wie meine Oma immer sagte 😉

  • ich nutze seit einiger Zeit die BB-Cream von Clarins (01 light) und habe die Erfahrung gemacht, dass sich die Creme am Anfang dunkler darstellt. Das finde ich eigentlich ganz gut, weil man sie dadurch besser verteilen kann. Aber nach meiner Erfahrung passt sich die BB-Cream nach kurzer Zeit irgendwie meiner Hautfarbe an (ich hoffe, ich bilde mir das nicht ein :-)) und ich bin definitiv ein sehr heller Hauttyp – ungeschminkt werde ich ständig gefragt, ob bei mir auch alles in Ordnung sei.
    ahemadundahos.de

  • Komm, verrat doch wenigstens mal, wie sich die L’Occi so anfühlt und riecht. Ich bin so neugierig!

  • Das Problem kenne ich. Hinzu kommt, dass BB-Creams im Laufe des Tages nachdunkeln…

  • Auf dem dt. Markt gibt es wirklich nur sehr wenige helle BB-Creams,……….z.B. Kiehls, Bobbi Brown, Dior (BB Nude).
    Absolut schade!!!!!!!
    Was sich Clarins und Shiseido dabei dachten, soooo dunkle heraus zu bringen…..und sie dann als hell zu bezeichnen?!?! Unverstaendlich!!

  • @ Christiane: „Braun wie eine Birke“, das muss ich mir merken!:-)

  • Geht mir genau so, fast immer ist alles zu dunkel…

    Die BB von Clarins in „light“ ist mir viel zu dunkel. Sehr schade.

    Aber: Smashbox hat eine gute BB Cream (3x nachgekauft, immer noch begeistert) und neuerdings auch eine CC Cream im Sortiment. Da ist „light“ auch „light“ und „fair“ ist richtig hell. Ich benutze fair (hat einen neutralen Unterton) und kann sowohl die BB als auch die CC Cream empfehlen. Wobei ich die CC erst seit seit ca. 1 1/2 Wochen in Benutzung habe. Die Langzeiterfahrung fehlt mir daher noch, erster Eindruck zur CC Cream: Ebenso wie die BB Cream eine schön helle Farbe und verträgt sich auch gut mit meiner empfindlichen Haut und meinen Pflegeprodukten.

    Die Foundations von Smashbox scheinen auch einige sehr helle Farbtöne zu haben. Da habe ich aber noch keine selbst ausprobiert, kommt sicher noch 🙂

    Smashbox habe ich allerdings bislang nur bei Douglas im Online-Shop gefunden, seit einiger Zeit gibt es Smashbox scheinbar auch in einigen Filialen.

  • Smashbox habe ich kürzlich bei Douglas gesehen.. wenn ich nur noch wüsste, wo es war? Davon kenne ich kein einziges Produkt, muss ich mir mal anschauen!

  • Liebe Irit,
    vielleicht helfen diese Links beim Stöbern und Schauen…

    Douglas-Online-Store:
    http://www.douglas.de/douglas/Smashbox/index_b1908.html

    Homepage von Smashbox Deutschland:
    http://www.smashbox.de/

    oder der Storefinder auf der Smashbox-Page. Einfach die gewünschte Stadt eingeben und bei der nächsten Shopping-Tour mal vorbeischauen 🙂
    http://www.smashbox.de/locator/index.tmpl?REGION_ID=2#

    LG
    Fussel

  • wie peinlich, der Storefinder… es war der große Douglas hier in Dortmund *reusper*

    ich teste aber gerade etwas anderes: ich habe einen Sonnenschutz von Melvita bekommen, der ziemlich weißelt. Den werde ich jetzt einfach mal mit einer BB Cream mischen, die auch nur mineralische Filter enthält und mal schauen, was dabei herauskommt. Ich werde berichten!

  • Find ich überhaupt nicht peinlich! Kein Mensch kann sich immer alles merken… Und es ist ja „nur Schminke“ 😉 Zwar immer ein sehr interessantes Thema, doch bei Weitem nicht das wichtigste auf der Welt 🙂

    Bin schon gespannt auf deinen Bericht über den Mischtest.

    An dieser Stelle vielen Dank euch Beiden für diesen schönen Blog! Lese euch immer sehr gerne.

  • der Mix funktioniert prima… ich werde jetzt BB Creams testen 🙂

  • Das Problem, dass mir alle Foundations zu dunkel waren, hatte ich immer schon. Früher – in meiner Jugend – sogar noch mehr als heute. Ich erinnere mich an eine weiße Paste, die ich unter Make-up mixte, damit es wenigstens halbwegs hinkam. Das Problem habe ich heute nicht mehr so.

    Und ich habe auch den EIndruck, dass die BB-Creams nach dem Auftragen heller werden und sich anpassen – sollen sie ja auch. Ich verwende die von Garnier, die ist eigentlich sehr schön hell. Auch die von L’Oreal.

    Eine koreanische BB-Cream habe ich übrigens auch: Da stimmt aber der Farbton nicht. Die Farbe ist einfach auf asiatische Haut abgestimmt, was ja auch Sinn macht. :-))

  • Hach, ich bin manchmal so dankbar, dass ich zu den „normal-“ und nicht zu den Hellhäutigen gehöre.
    Mir sind die BB-Creme beim Auftragen fast immer einen Tick zu hell und wenn sie verteilt sind, sind sie perfekt.
    Ich schätze mich glücklich.

Deine Meinung?