Update: aktuelle Haarpflege

Ich teste ja so allerlei und auch das eine oder andere Haarprodukt – wobei diese Kategorie auf dem Blog ja eher unterrepräsentiert ist. Ich habe auch nur zu wenigen Marken PR-Kontakt und kaufe meine Sachen eher im DM ein. Außerdem gibt es immer unglaublich viele Sachen für trockene, lange oder lockige Haare – meine sind glatt, fein, gefärbt und sie fetten auch schnell nach. Schwieriges Kapitel. Im Lauf der Jahre habe ich mich mit meinen Haaren angefreundet, aber bin immer noch nicht besonders probierfreudig.

Die Produkte von Balea Professional finde ich nach wie vor gut, derzeit nutze ich aber nur ein Shampoo aus der Serie (meine Töchter sind aber nach wie vor begeisterte Fans). Shampoo ist die Ausnahme… da hoppe ich gerne.

Aber jetzt meine aktuellen Produkte:

Aktuelle Haarprodukte

Nicht auf dem Bild ist das Tiefenreinigungsshampoo von Balea, das ich einmal wöchentlich benutze – mein Samstags/Sonntagsritual (je nachdem, wann ich Zeit habe): Haare gründlich reinigen, Körperpeeling, Füße peelen, diverse Enthaarungsgeschichten und zum Schluß von Kopf bis Fuß dick eincremen und eine Gesichtsmaske, herrlich.

Zurück zu den Haaren. Einiges kommt euch bestimmt schon bekannt vor, neu sind die Full Repair-Produkte von John Frieda. Entgegen meiner Befürchtungen machen meine Haare bei der Kombi Shampoo und Conditioner nicht schlapp, sondern sehen ganz normal aus. Aber: die Farbe geht nicht raus. Meine Haare sind rot gefärbt und das ist immer schwierig, weil sich rote Haarfarbe immer blitzschnell verabschiedet.

Ich benutze meist abwechselnd beide Produkte von Frieda oder nur das Shampoo und dann das Moist Repair Spray von KMS, ein Leave-In-Spray. Ich könnte jetzt nicht sagen, was mir besser gefällt, ist ein wenig Lust-und-Laune-Faktor. Auf jeden Fall sehen meine Haare sehr gesund und glänzend aus und die Haarfarbe kommt bestens zur Geltung. Das Shampoo werde ich in jedem Fall nachkaufen, das gefällt mir besser als die beiden Repair-Shampoos von Balea.

In Sachen Styling bin ich mittlerweile bei der dritten Flasche des Volumensprays von John Frieda Luxurious Volume (das Zeug ist ein absolutes MUSS bei feinem Haar). Es hat aber keine festigende Wirkung und daher gibt es dann obendrüber noch ein paar Sprüher des neuen Stylingspray mit Volumen von Elnett. Da bin ich übrigens auch schon bei der zweiten Flasche, sehr empfehlenswert. Schützt vor Föhnhitze und gibt Halt, verklebt aber nicht oder wird so merkwürdig starr auf dem Kopf.

Die beiden anderen Sachen benutze ich nach Bedarf. Das Strong Hairspray von Moroccanoil (fand ich auf Dauer doch einen Tacken besser als das von John Frieda) ist mein derzeit bevorzugtes Haarspray, gibt festen Halt, aber pappt nicht zusammen.

Und dann war da noch das Trockenshampoo. Es ist von KMS und ehrlich gesagt unverschämt teuer (ich glaube, ich habe 20 Euro bezahlt). Aber: man bekommt nicht so merkwürdig pudrige Ansätze, die Haare glänzen auch nach nach der Anwendung, es macht die Ansätze frisch. Ich benutze es übrigens auch gerne morgens zum Styling, wenn ich die Haare am Abend zuvor gewaschen habe. Ein wenig in die Ansätze sprühen, nach dem Schminken verwuscheln und die Haare sehen aus wie frisch geföhnt und haben Griff.

Und dann noch eine Misserfolgsgeschichte… ich habe auf einem Blog Lobeshymnen über Ansatzpuder gelesen. Mittlerweile habe ich drei Varianten aus dem DM ausprobiert und ganz ehrlich: so einen klebrigen Mist möchte ich nicht in den Haaren haben. Klar haben die Haare Stand am Ansatz (allerdings auch nur zeitlich auf 3 oder 4 Stunden begrenzt), dafür klebt es wie Hulle und ist extrem unangenehm anzufassen. Wer lieber fluffige und natürlich fallende Haare mag, sollte sich das Geld sparen.

(John Frieda Full Repair und Moroccanoil Haarspray wurden zur Verfügung gestellt, der Rest ist selbst gekauft)

  • Shampoo’s und Styling Produkte sind bei mir auch immer so eine Sache. Ich habe sehr feines und dünnes Haar, da muss ich schon etwas daran arbeiten, um Fülle zu bekommen.

    Shampoo und Conditioner verwende ich seit über einem Jahr von Paul Mitchell aus der Serie Awapuhi wild Ginger. Ich habe hier schon viel ausprobiert, aber diese Produkte sind für meine Haare am besten.

    Trocken-Shampoo verwende ich aus der DM vom Balea. Wenn man es nach 5 Minuten ausschüttelt bleibt nichts auf dem Kopf zurück. Es kostet 2,79 und macht mein Haar sogar fülliger und griffiger.
    LIeben Gruss, Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

  • Ach nee, das Trocken-Shampoo ist nicht von Balea, sondern von Swiss O-Par. Gibt es aber in der DM. 🙂

  • Ich habe leider auch sehr feines, dünnes blondes Haar. Ich hatte sie eigentlich schon ewig immer ratzekurz und dann hellblond; seit 1,5 Jahren lasse ich sie allerdings mal wieder wachsen und das stellt mich in Sachen Styling vor einige Herausforderungen! 🙂
    Ich bin auch immer auf der Suche nach mehr Volumen und habe dann auch das o.g. Volumenspray von JOhn Frieda auspropiert. Bei mir hatte das allerdings null Effekt, ich nehme an, das wirkt nur, wenn man die Haare richtig (glatt)föhnt, mit Bürste und so. Ich puste sie einfach nur trocken, und da konnte ich keinen Unterschied feststellen. Neulich habe ich mir dann noch das Volumenhaarspray von John Frieda gekauft, das hält zwar etwas besser, sprüht aber nicht so schön fein wie das Volumenhaarspray von Moroccanoil. Das wiederum hält fast gar nicht, riecht aber sooooooooo gut! 🙂
    Als nächstes werd ich mal das von balea testen, da hab ich nämlich neulich (ich glaub es war Marktcheck) einen Bericht im TV gesehen, da hat das als bestes abgeschnitten.
    Diese Ansatzpuder musste ich natürlich auch mal testen 🙂 Einmal – und danach direkt in die Tonne geworfen. Da kann ich Irit nur zustimmen – einfach nur bäääähhhhh das Zeug!
    Shampoo hab ich noch etwas von Moroccanoil – ist mir aber auf Dauer zu teuer. Dank Irit hab ich da jetzt auch die Shampoos von balea professional und Spülung. Das Repair Shampoo hab ich auch probiert, aber in Verbindung mit der Spülung ist das zuviel, da hängen meine Haare noch platter als sonst runter. Und vom Volumen Shampoo bekomme ich totale „Flieghaare“ – aber etas Oil Treatment light von Moroccanoil drüber, dann gehts wieder.
    Dann werde ich beim nächsten dm Einkauf also auch mal das
    Stylingspray mit Volumen von Elnett testen! Oder – vielleicht schneid ich die Haare auch einfach wieder ab, Problem gelöst!! 🙂

  • ups…ausprobiert natürlich….bin zwar blond…aber… 🙂

  • Ich glaube, fast niemand ist mit seinen Haaren zufrieden!
    Hat man glatte Haare – möchte man sie lockiger
    hat man lockige Haare – möchte man sie glatt!
    Ich habe leicht naturwelliges Haar – hätte sie aber gerne glatt!
    Habe schon unzählige Shampoos, Conditioners, Sprühkuren…. ausprobiert!Falls jemand einen guten Tipp hat, wie man die Haare wirklich glatt stylen kann, wäre ich sehr dankbar!

  • bei mir funktioniert das John Frieda auch ohne aufwändiges Föhnen, ich trockne auch nur über Kopf und fertig. Die Fummelei mit Bürsten etc ist mir lästig. Das hat halt keine festigende Wirkung, so richtig toll wird es nur mit dem Elnett obendrüber, aber die Kombi zaubert bei mir richtige Haare….

    Und natürlich hätte ich gerne lange Locken… erinnert sich noch jemand an die tolle Frau aus der Glisskur-Werbung, die immer die Haarsträhne hochgepustet hat? NEID

  • Meine Empfehlung: die Produkte von Kevin Murphy (sulfat- und parabenfrei, ohne Tierversuche). Können über verschiedene Online Kanäle bestellt werden. Bin sehr glücklich mit diesen Produkten!

    http://www.kevinmurphy.com.au/

  • Exilberlinerin

    Interessant, interessant. Lese Euch schon seit einer Weile still mit, aber dieses Thema ist so sehr meins, dass ich mich dann mal dazuschalte. Habe halt auch feines Haar, mit blonden Strähnchen, trocken in den Länger, sehr schnell fettend in den Ansätzen. Bin überaus froh, dass es neuerdings wieder Trockenshampoos gibt, wenn auch hier im Ausland nicht in so grosser Auswahl wie z.B. im DM. Habe das Ansatzspray von John Frieda luxurious Volume ausprobiert, ist nicht schlecht, Haare fetten auch weniger schnell. Das andere Volumenspray lässt die Haare eher trocken aussehen. Muss unbedingt noch das Trockenshampoo aus der Serie ausprobieren. Was Haarspray betrifft, liebe ich das rote von Got2b. Hält fantastisch, gibt Volumen, muss aber sehr sparsam gesprüht werden. Habe auch schon mit falschen Dutts und angenähnten Echthaarsträhnen experimentiert.

  • Herta-Anna

    An alle Damen mit feinem ,oder dünnem Haar.

    Habt ihr schon mal siliconfreie Produkte ausprobiert?

    • ja klar… ich nehme eigentlich nie Shampoo mit Silikon. Bei dem John Frieda ist es aber ok, da gibt es auch so viel verschiedene Silikonsorten, ich blicke da nicht durch

  • Mein Papa hat mir schöne Locken vererbt. Und nein Irit, es gibt nicht wirklich gute Produkte für trockene Naturlocken. Das kommt Dir nur so vor;-)… Ich wasche meine Haare mit handgemachter Haarseife, spüle mit Essigwasser und pflege mit (Haar-)Öl. Täglich kommt dann noch eine Haarcreme von Lush dazu. Wenn die Haare schwerer und länger werden, nehme ich das Ansatzspray von John Frieda für die Ponypartie. Damit komme ich gut zurecht.

  • @Herta-Anna – also, die balea professional Shampoos sind angeblich silikonfrei!

  • Na schau mal einer an, 5 der o.g. 6 Produkte befinden sich auch in meinem Bad und auch in regem Gebrauch 🙂

  • Hurra, ich bin nicht allein 🙂 ich habe übrigens diese Woche festgestellt, dass die Kombi John Frieda Sahmpoo + Conditioner besser ist als Sahmpoo + KMS Moist Repair (letzteres habe ich meiner Tochter vermacht), das Volumen hält einfach länger.

  • Haare – immer wieder ein bewegendes Thema 😉 Ich bekenne mich zum Team „feines, glattes, plattes Haar“.
    Nach deinem letzten Post habe ich das JF Volumenspray ausprobiert und war damit sehr zufrieden. Es steht von der Wirkung her nicht hinter meinem Liebling Tigi zurück, ist also eine echte Alternative, leider aber keine preiswertere, wie ich erst glaubte. 100ml für ca. 6€ gegen 300ml für ca. 17€ macht ? 🙂 Aber aufgrund der handlicheren kleinen Flasche hat das JF jetzt einen Stammplatz in meinem Reisegepäck bekommen. Evtl. Probiere ich demnächst noch das Ansatzspray. Und das Elnett – Spray klingt auch interessant.

    Übrigens teile ich deinen Eindruck, mir kommt es auch immer vor, dass es gefühlte 100 Produkte gibt, um glattes Haar zu erreichen, aber nur 5, dieses aufzuplustern. Und Volumenpuder musste ich natürlich auch – igittigitt !!!!

  • Das Elnett Spray hört sich gut an, das werde ich mal ausprobieren. *aufschreib*

    Was Shampoos und Spülungen angeht, bin ich, glaube ich, „angekommen“. Für meine feinen Haare, die täglich gewaschen werden, nehme ich schon länger das Shampoo von Liz Earle (es gibt nur eins für alle Haartypen) zusammen mit der Spülung für normales Haar (es gibt drei Spülungen zur Auswahl, je nach Haartyp). Aber der Knaller ist: Auch ohne Spülung macht das Shampoo alleine wirklich tolle Haare mit Volumen.:) Vielleicht wäre das ja mal was für einen Test @ Irit?

  • ich bin schon wieder wie der Lemming hinter Jannes Tipp hergelaufen udn natürlich steht schon das Everpure in der Dusche… aber Liz Earle merke ich mir – wo kaufst du das?

  • Auch ich habe Jannes Tipp befolgt – und mir heute Everpure gekauft!
    Schönes Wochenende!

  • Hallo Irit,

    Liz Earle gibt es hier in Deutschland leider nicht mehr, es ist eine englische Marke, die man in GB bestellen muss, z.B. unter http://ie.lizearle.com/. Das Shampoo ist wirklich super, ich bin nämlich von NK normalerweise eher „rauhe“ bzw. leicht struppige Haare gewöhnt, hier ist das nicht der Fall, die Haare sind einfach nur schön.

  • Das EverRich-Shampoo im Wechsel mit John Frieda macht bei mir schöne Haare.
    Das Volumenspray von JF finde ich toll und benutze es mittlerweile täglich.

  • fuer feines haar kann ich alterna empfehlen. ist leider nicht guenstig, aber es lohnt sich.
    Alterna Bamboo Shine Luminous Shine als shampoo und auch als conditioner

    als trockenschampoo ebenfalls sehr empfehlenswert ist das
    Alterna Style Trockenshampoo – ist transparent und super in der benutzung, auch wenn es teuer ist. aber ueberhaupt kein vergleich zu allen drogerieartikeln.

Deine Meinung?