Reinigungsschaum: empfehlenswerte Produkte für empfindliche Haut

Im letzten Jahr habe ich mich recht intensiv mit dem Thema „schöne Gesichtsreinigung“ befasst und auch für den kleinen Luxus zwischendurch plädiert. Mache ich immer noch. Außerdem habe ich festgestellt, dass ich ein neues Lieblingsprodukt in Sachen Reinigung habe, nämlich Reinigungsschaum. Der ist nämlich nicht nur sehr angenehm auf der Haut, sondern auch praktisch in der Anwendung,  Also hier eine kleine Zusammenstellung meiner derzeitigen Lieblinge.

Den Anfang machen zwei schon bekannte Produkte. Einmal die günstige Variante von Etat Pur

Etat Pur Mousse Nettoyant Detoxifiante Cleansing Foam

Meinen Review dazu findet man hier.

Und das teuerste Produkt in der Testreihe von Laura Mercier – wenn es mal etwas besonderes sein darf. Kann man aber trotzdem jeden Tag benutzen, die Flasche reicht ewig, äh, drei bis vier Monate.

Laura Mercier Foaming One Step Cleanser oil free

Den Review gibt es hier.

Und dann habe ich noch drei neue Produkte, mein Laura Mercier-Schaum ist zwischenzeitlich leer, aber Etat Pur und die nächsten drei stehen derzeit in meinem Bad und werden abwechselnd bzw. nach Lust und Laune benutzt. Ich bin jobbedingt derzeit viel unterwegs und ich habe mir sogar einen kleinen Spender bei Muji fürs Handgepäck besorgt – nicht mehr ohne meinen Reinigungsschaum.

Natürlich geht bei mir nur wenig ohne L’Occitane und im Gesicht ohne die Immortelle-Serie, nehme ich immer wieder gerne. Wie schön, dass es auch da ein entsprechendes Produkt gibt:

L'Occitane Immortelle Mousse Nettoyante Lumiere Brightening Cleansing Foam

Der Brightening Cleansing Foam enthält Immortelle-Öl und Grapefruit-, Himbeer- und Erdbeer-Extrakt, reinigt sehr mild und gründlich und es duftet natürlich und gut, ich mag den Immortelle-Geruch. Es gibt eine Reisegröße (das habe ich natürlich erst gemerkt, nachdem ich meinen kleinen Extraspender gekauft hatte…), 50 ml kosten dann 8,50 Euro, die „normale“ Flasche mit 150 ml kostet 20 Euro und es gibt erfreulicherweise eine Nachfüllpackung mit 300 ml (28 Euro).

Mein Mann fand das wohl auch interessant und ich habe ihn tatsächlich erwischt, wie er MEINEN Immortelle-Schaum benutzt hat. Fand ich nicht so toll, aber was macht man nicht alles aus Liebe mit.

Der zweite neue Schaum kommt von Caudalie, hört auf den schönen Namen „Mousse Nettoyant Fleur de Vigne“ und kostet 14,50 Euro (150 ml). Auch hier gibt es eine Reisegröße mit 50ml für 7,20 Euro.

Caudalie Reinigungsschaum Fleur de vigneDer letzte Neuzugang war ein Zufallsfund auf dem Münchner Flughafen, dort gibt es nämlich einen Müller-Drogeriemarkt. Ich hatte noch eine Viertelstunde Zeit und schaute mir das Sortiment an und was sehe ich: Reinigungsschaum, sogar in zwei Ausführungen. Ich habe kurzerhand die Variante für die Haut ab 35 eingepackt („CV vital“), Kostenpunkt waren knapp über 2 Euro.

So, und nun die Gretchenfrage: welcher ist denn DER Reinigungsschaum, ohne den es nicht mehr geht? Kann ich nicht sagen. Sie sind alle für leicht trockene bis fettige Haut geeignet, werden auf der feuchten Haut verwendet und sind meiner Meinung nach erheblich sanfter als normales Reinigungsgel. Ein Tipp für alle mit empfindlicher Haut, die trotzdem gerne Wasser für die Reinigung verwenden wollen.

Ich finde sie alle von 2 bis 37 Euro toll, einen richtigen Unterschied in Sachen Reinigungswirkung kann ich nicht sehen. Wäre da nicht die emotionale Komponente… ein Hauch von Provence dank L’Occitane, ein bisschen Luxus mit Laura Mercier, ein frisches Gefühl mit Caudalie, die puristische Variante von Etat Pur und die für den Geizkragen in mir von Müller. Warum soll ich mich denn einschränken? Ich nehme alle.

(Quelle Bildmaterial: Caudalie, Etat Pur, Laura Mercier, L’Occitane, die Produkte wurden teils zur Verfügung gestellt und zum Teil selbst gekauft bzw. nachgekauft)

  • Eine schöne Zusammenstellung an Reinigungsschaum. Ich kann mir Vorteilen, dass keines der aufgeführten Produkte für mich geeignet wären, da ich sehr trockene Haut habe und das wird auch mit zunehmendem Alter nicht besser. 🙁
    Bei Gesichtsreinigung schwöre ich zur Zeit auf Mizellen Lösung. Wurde ja auch bereits von dir und auch auf meinem Blog vorgestellt. Einfach eine saubere Sache. 🙂
    LG Cla

  • Hi,

    den etat pur Schaum habe ich auch grad, aber er trocknet meine Haut immer noch zu stark aus. Nun bin ich noch weiter auf der Suche nach dem passenden Produkt.
    Gruß Sabine

  • Liebe Cla, versuch mal den von Müller, der ist für trockenere Haut wirklich klasse!

  • liebe Cla,
    der nuxe-reinigungsschaum basiert auf mizellen-lösung, vertrage ich mit sehr empfindlicher, trockener haut sehr gut, gibt es als auch als reisegröße und die große flasche ist mit ca. 15€ – wie ich finde – auch o.k. .

  • eine feine und kleine Zusammenstellung an Reinigungsschäumen… ich benutze gerade einen von Vichy für trockene Haut – aber irgendwie habe ich das Gefühl, danach noch einmal nachreinigen zu müssen…

  • Vor rund 20 Jahren kam der erste Nude-Look von Ultima II raus und wir fanden das alle total super. Aussenstehende fanden eher, das wir wie der Tod auf Latschen aussahen, da waren wir 24. Is immer noch so das mir sowas dezentes nicht steht, aber man kann so schön mit den Paletten rummalen und es macht einfach Spaß. Am besten hinterher dick Kajal, Eyeliner und drei Lagen Mascara, dann siehts wie ein Gesicht aus 🙂
    Bei Deiner Kamera versuch mal im Szenenmodus auf Porträt zu gehen, alternativ auf Makro, Blitz benutzt Du ja ohnehin nicht, wünsche viel Erfolg!

    • An Ultima II kann ich mich auch noch erinnern, eine Revolution nach den bunten 80ern. Ich mag gerne Augen-Makeup in neutralen Tönen, aber nude sieht einfach nicht aus.

      Ich mache die Fotos immer im Makromodus, das Problem ist die verfälschte Farbe, das kriege ich einfach nicht hin. Gute Ratschläge??

  • Ich liebe den Ultra Calming Cleanser von Dermalogica & die Mizellenlösung von Bioderma zum reinigen 🙂

Deine Meinung?