Handcremesammlung

Ich habe den Eindruck, bei Handcreme gibt es zwei Sorten von Frauen: die einen haben maximal eine, die gerne morgens oder abends zum Einsatz kommt und das war’s, das Produkt stammt vorzugsweise aus dem Drogeriemarkt und kostet maximal zwei Euro oder so. Die anderen haben an allen möglichen und unmöglichen Stellen eine herumstehen und die werden auch andauernd benutzt. Gerne wird mal neues ausprobiert und 20 Euro sind auch nicht zu viel für eine Tube, oder? Zu den letzteren gehöre ich…

Handcremesammlung

 

Hier ist ein Photo meiner aktuellen Bestände.

Barielle wohnt in meinem Auto, ist extrem pflegend um die Jahreszeit und wird gerne an der Ampel ausgepackt. Über KOH habe ich ausführlich berichtet, wohnt derzeit in meiner Handtasche und ich benutze sie gerne tagsüber nach dem Händewaschen. Zur Karité-Handcreme von L’Occitane muss man wohl nichts mehr sagen, die eine Tube steht im Büro, die andere ist der Vorrat aus der Schublade. Sie war eigentlich im Auto, aber bei den kalten Temperaturen kommt sie nicht mehr aus der Tube, also hat sie den Platz mit der Barielle getauscht.

Neuester Zuwachs in der Sammlung stammt von Korres, die Nourishing Hand Cream mit Mandelöl und Sheabutter (Karitébutter) ist ganz neu (75 ml kosten 13 Euro). Sie ist für trockene und raue Hände gedacht und da macht sie einen guten Job. Es war die letzten Tage so eiskalt, dass ich sogar raue Lippen bekommen habe, meine Hände sahen eher nach FabSixty als FabForty aus. Da war auch leider die KOH Creme nicht mehr genug Pflege, das war einfach nicht „fettig“ genug. Also habe ich die letzten drei Tage öfter mal mit Korres gecremt – und der Zustand hat sich zusehends gebessert. Die nehme ich jetzt erstmal für meine Handtasche, im Frühjahr wird sie mir garantiert zu pflegend sein, aber bis dahin wird die Tube vermutlich auch nicht überleben…

(Die Produkte wurden teils zur Verfügung gestellt und teils selbst (nach-)gekauft)

  • Ich gehöre auch eher zur letzteren Kategorie. Ich habe überall Handcreme stehen. Auch auf der Arbeit und in der Handtasche. Meine Hãnde sind einfach zu trocken und trockenen Hãnde sehen noch älter aus 😉
    LG Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

  • Ich schwöre auf die Handcreme von Kiehl’s für sehr trockene Hände. Sie steht immer an meinem Bett!

  • Christiane

    Ich gehörte mal zu der ersten Kategorie – Handcreme nur nach längeren Pullover etc.-Handwaschaktionen. Aber das Alter schlägt halt nicht nur mit Zipperlein, sondern auch an der Haut der Hände zu :-), so dass jetzt eine kleine Tube in der Handtasche, eine größere im Büro und ein Pumpspender neben dem Waschbecken zu finden ist.
    Pumpspender finde ich ja sehr genial – allerdings nervt mich beim aktuellen Exemplar (Ginger von Origins), dass sich der letzte und nicht gerade kleine Rest partout nicht entlocken lässt. Da kommt dann der anerzogene Nichts-umkommen-lassen-Geiz durch.
    Für weitere Empfehlungen für faule Handcremer, denen das Tube Aufschrauben- Tube Zuschrauben zuviel ist, gern mit viel Pflegewirkung, bin ich sehr dankbar.

  • Leider gibt es nur wenige Handcremen mit Sonnenschutz!
    Irit, hast du die Antispot Handcreme von Korres mit SPF 15 auch schon probiert? Ich finde sie nicht schlecht!

    • nein, bisher noch nicht… wie man sieht, brauche ich noch Vorräte auf. Aber die habe ich schon auf der Liste. Derzeit habe ich die Koh Creme mit Sonnenschutz in der Handtasche.

  • @Christiane: Probiere doch mal die Handcreme von soap&glory, die ist auch im Spender!

  • Ich bin Kategorie zwei und habe meist mind. 5-6 Handcremes gleichzeitig. Betonnung liegt auf mindestens, eigentlich schäme ich mich sie zu zählen.
    Gerade die Nummer x gekauft bei Yves Rocher, eigentlich ein Kälteschutzbalm mit Shea Butter, mir kann es nie reichhaltig genug sein.

    Meine absolute Nummer 1 ist bisher die Hemp Butter von The Body Shop, mit knapp 14€ kein Schnäppchen, aber pflegender geht es nicht mehr.
    Ich habe sie alle ausprobiert, L’Occitane, Kiehl’s, Biotherm, Clarins, Drogeriemarken, Naturkosmetik (Melvita kommt aber nahe ran!) – nix kann mithalten.

  • Klasse ,
    viele neue Tipps hier, denn meine Super Handcreme habe ich auch noch nicht gefunden.
    Auch ich habe ich trockene Hände, und kann nicht ohne.
    Gruß Sabine

  • Ich bin noch ne dritte „Rasse“: Ich besitze drölfzig Handcremes, aber so versteckt, dass ich sie nie finde, wenn ich sie brauche. 😉 Ist so ähnlich wie bei meinen Myriaden von Lippenstiften … 😉

  • Heute zufällig bei einem Body shop gelandet. Hanf (hemp) getestet – für mich ist der Geruch nicht annehmbar… leider, aber Handcreme mit Absynthe ist rein geruchstechnisch der Hammer. Wir sehen, das Rad dreht weiter 😉
    Produkte mit Hanf waren übrigens im Angebot (wegen des Geruchs)

  • Ich hab auch überall Handcreme, im Büro, im Auto, in der Küche und im Schlafzimmer….Bei Handcreme habe ich (bis jetzt) noch nicht die teureren Exemplare getestet. Ich benutze meistens die vom dm,
    entweder das Balea Hand & Nagel Balsam Kamille (was mir eigentlich momentan nicht reicht), dann gibts noch eine anti aging Variante mit Q10. Dann hab ich noch Lindesa (mit Bienenwachs), die reicht mir aber auch nicht aus. Geruchsmäßig liebe ich die Sanddorn Handcreme von Weleda. Die Barielle könnte mich auch interessieren, wenn sie besser riecht als die Fußcreme!:) Oder vielleicht teste ich jetzt auch mal die vielgelobte Creme von L’occitane? Ich muss aufhören, diesen Blog zu lesen – ich gebe seither einfach zuviel Geld aus!! 😉

  • Charlotte

    Ich habe drei Handcremes, die ich regelmäßig benutze, Handsan gelb ohne Duft (ca. 2 €) die schnell einzieht für zwischendurch, nachts die Body Butter von PC zum sattessen, und wenn meine Hände wieder ganz weiß vor Trockenheit sind die rote Neutrogena (ca. 3 €) in die noch leicht feuchten Hände sparsam einmassieren. Für die Nagelhaut gebe ich wann immer es geht Öl in Stiftform drauf, zudem sehen lackierte Nägel damit auch gleich dreimal besser aus.

  • Am Samstag war ich in der Stadt und hab die L’occitane Handreme getestet (und auch gleich gekauft). Ich bin begeistert, sie macht wirklich traumzarte Hände! Meine waren wirklich sehr strapaziert, besonders zwischen den Fingern…Allerdings sind die Inhaltsstoffe nicht so ganz ohne, aber naja….für den Winter auf jeden Fall genial (und nach dem Putzen….)
    Jetzt hab ich grad mal auf der HP gestöbert – wer hat denn die anderen Handcremes schon probiert, sind die genauso gut?
    Wünsche allen eine schöne Woche!

  • FrauBrotsalat

    und welche könnt ihr nun wirklich gegen die zeichen der zeit sprich altersflecken empfehlen?

  • Ich hatte und habe seit einiger Zeit L`Occitane in Gebrauch. Aktuell habe ich iR meiner PC- bestellung mal die Handcreme aus der Resist Serie Ultimate … mit Sonnenschutz, Antioxidants… und explizit gg Altersflecken , Sonnenschäden mitbestellt. Mich stören nämlich auch die Sonnenschäden auf den Händen. Da ich mit den Paulaprodukten bislang sehr zufrieden bin, und die Altersflecken/Sonnenschäden ausdrücklich bei der Produktbeschreibung genannt werden, probiere ich das mal. Aber über eine Empfehlung würde ich mich auch freuen.

  • wie es der Zufall will, teste ich seit fünf Wochen ein Produkt gegen Pigmentflecken an meinen Händen – natürlich inkl. Photos zu verschiedenen Zeitpunkten. Ich hoffe, ich habe am Mittwoch Zeit, schon mal einen ersten Bericht zu schreiben.

    Ansonsten eine Handcreme mit Sonnenschutz verwenden (damit es nicht schlimmer wird). Gegen die Flecken helfen nur Spezialprodukte oder der Laser

Deine Meinung?