Clarins Poudre Multi-Eclat

Clarins Poudre Multi Eclat

Puder ist in fortgeschrittenem Alter so ein Problemchen. Einerseits hat sich die eher fettige T-Zone noch nicht dank Wechseljahren verabschiedet, andererseits betonen die meisten Puder das, was man nun wirklich nicht sehen möchte: Fältchen. Die natürlich eigentlich überhaupt nicht da sind.

Ich habe jahrelang, nein, jahrzehntelang immer zwei Puder benutzt: zu Hause LeClerc in Nacré (die Farbe wurde wohl aus dem Programm genommen, mir völlig unverständlich) und MAC Blot Powder in Medium für unterwegs. Beide mattieren ganz wunderbar, aber aber… allmählich ein bisschen zu matt für meinen Geschmack.

Für unterwegs habe ich eine einfache Lösung gefunden, nämlich Blot Paper. Damit wird zwischendurch die T-Zone abgetupft, es ist nicht noch eine Schicht auf dem Gesicht und es sieht nicht unnatürlich matt aus.

Im Bereich loser Puder wurde es dann schwieriger. Ich habe in der Parfümerie das eine oder andere ausprobiert, aber so richtig glücklich war ich nicht. Entweder es war zu matt oder zu glowig (=sieht nach einer halben Stunde speckig-glänzend aus). Außerdem wollte ich gerne einen Puder mit lichtstreuendem Effekt (Stichwort Fältchen). Von einigen Kandidaten habe ich zu allem Überfluss auch noch Pickel bekommen.

Und nun der Poudre Multi-Eclat von Clarins (30 g kosten knapp 39 Euro). Die Papierform hörte sich einfach nur gut an:

“Speziell ummantelte ultra-feine Pigmente sorgen für die besonders seidige und leichte Textur. Der transparente Puder schmiegt sich wie eine zweite Haut an den Teint und zaubert ein natürlich schönes, mattes Finish. Der exklusive Clarins “Light-Optimizing” Komplex fängt das Licht ein, streut und verstärkt es sofort. Fältchen und kleine Unregelmäßigkeiten werden kaschiert. Der Teint ist gleichmäßig und strahlend schön. Feuchtigkeitsversorgung nach Maß: Pflanzliches Micropatch garantiert eine angenehm geschmeidige Haut.“

Er ist in drei Nuancen erhältlich, die hellste in 01 light gibt es überall, wo es Clarins Makeup gibt, die beiden dunkleren Varianten in 02 medium und 03 dark sind nur über www.clarins.de verfügbar.

Ich mag die Puderdose, sie ist relativ groß und schwer, hat eine ovale Form und sieht chic aus. Drinnen findet sich ein brauchbares Pudersieb (liegt lose auf dem Puder auf) und eine meiner Meinung nach eher unbrauchbare Puderquaste, da nehme ich lieber einen Pinsel.

Auf der Haut ist der Puder genau das, was ich gesucht habe: die Haut sieht gut aus, wird leicht mattiert und sieht nicht mehlig oder staubig aus – nein, es sieht eher strahlend-frisch aus. Mich erinnert der Effekt sehr an den Mineralized Skinfinish Natural von MAC, von dem ich aber blöderweise Pickel bekomme. Einen vergleichbaren losen Puder habe ich noch nicht gesehen.

Gefällt mir ausgesprochen gut und hat einen Dauerplatz in meinem Schminkkoffer bekommen.

(Quelle Bildmaterial: Clarins, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

  • So, bei Puder muss ich jetzt passen. Da kann ich nicht mitreden, denn ich verwenden kein Puder auf der Haut.
    Ich benutze nur MAke Up und Blush und natürlich mein Augen-Make Up.
    Puder ist mir verpönlich zu viel und brauche ich auch irgendwie nicht.
    LG Cla

  • Ich benutze auch T.LeClerc allerdings in Banane. Nun ist der Topf fast leer und ich bin in Versuchung geführt fremdzugehen. Allerdings finde ich nicht das die erste Schicht Puder morgens nach dem MA die Falten betont sondern im Gegenteil etwas egalisiert.
    Das Problem der Betonung von Falten habe ich eher tagsüber beim Auffrischen. Allerdings habe ich da jetzt ein super Kompakt-MA mit ganz ganz leichtem Schimmer gefunden.
    Aber wahrscheinlich ist es wie immer im Leben, alles eine Frage der Dosierung.
    Viele Grüße

  • Wie ist denn die Haltbarkeit? Ich benutze ja die Clarins Mineral Fpundation Skin Illusion irgendwas. Aber nach wenigen Stunden „frisst“ meine Haut alles und ich sehe ungeschminkt aus.
    Ob der Puder hier besser hält?

  • Warum stellst du eigentlich in letzter Zeit so viele schoene Dinge vor, die mich ansprechen, liebe Irit!?!? *grummel* 😀 😀

  • Oh – das hört sich gut an… kannst Du es zufällig mit dem losen Puder von Chanel vergleichen? (denn das ist – bei super Preis-Leistung übrigens – seit Jahren mein unangefochtener Liebling)
    Schade, dass man die dunkleren Töne nicht vor Ort testen kann – was soll das eigentlich? Entsteht da ein neuer Trend?

  • Ich benutze zur Zeit den Dior capture total loose powder und finde er macht eine tolle Haut, ein wenig Glow und doch matt, gleichmäßig und doch ungeschminkt und zaubert keine Fältchen ins Gesicht… so wie es sein muss. Und bei meiner kaum fettenden Haut hält er den ganzen Tag ohne Nachpudern.
    Falls er mal leer wird dann gibts vielleicht den by terry… sind ja beide gleich teuer. Oder doch Clarins? Ihr macht es einem echt schwer 🙂

  • Hallo Irit,

    wie sieht es mit dem Nachdunkeln des Puders aus? Benutze sonst ebenfalls LeClerc (Banane und Rose Thé), aber zur Abwechslung mal was anderes wäre auch nicht schlecht. Mein „weil ich ein Lemming bin“ Bananenpuder von Ben Nye ist nämlich doch nicht so gut, wie ich dachte…

    Für alle Fälle steht der Clarins Puder schon mal auf meiner Wunschliste.:)

  • sorry, bin busy, ich schreibe euch heute abend noch was 🙂

  • Was ist aus dem Kompaktpuder von Clarins geworden, der „…. Eclat 3D „, der dich so begeistert hatte ? Der mit den niedlichen Mosaikquadraten in verschiedenen Farben ? Den hab ich mir nach deiner Lobeshymne auch gekauft (ja, so lange stalke ich euch schon 😉 ) und war und bin davon genauso begeistert. Ich trage ihn mit einem Pinsel ala loser Puder auf und der Teint ist ausgeglichen und „glowt“ (bäh, was für ein Wort).
    Falls Clarins den nochmal auflegt, schlage ich auf jeden Fall zu.

  • @Rani: aha, was benutzt du denn? Ich bin da immer neugierig!!!

    @Schnikki: naja, die Haltbarkeit ist halt normal. Ich finde, der Puder hat kaum Farbe. Aber mit dem Puder-Makeup hast du recht, den Effekt hatte ich aber immer bei MIneral Foundation.

    @angela: soll ich mich bessern???? 😀

    @Dagmar: von dem Chanel habe ich Pickel bekommen, von daher ist mein Vergleich, äh, nicht ganz ausgewogen…

    @Nic: Dior macht auch tolle Puder, keine Frage. Wenn du ihn magst, bleib doch dabei. Oder brauchst du vielleicht doch zwei???

    @Tromsi: dunkelt nicht nach, ich habe sehr helle Haut und es gibt keinen merkwürdigen Effekt, bin mittags immer noch bleich. Den Ben Nye hatte ich vor Urzeiten auch mal, fand ihn aber auch nicht so dolle, war mir zu mehlig

    @April: der ist leer. Der und das flüssige Blush aus dem letzten Jahr waren für mich die absoluten Highlights aus den limitierten Clarins-Sachen bisher. Und das Blush ist auch schon 2/3 leer… Den Puder würde ich mir auch nochmal kaufen!

  • Aaaaaaargh! Wieso kenne ich Ben Nye nicht?ich dachte, ich wuerde alles kennen! Erbitte Infos

  • Das ist einer der Visagisten-Klassiker, ist in einer Flasche verpackt und sehr günstig. Berühmt ist die gelbliche Variante. Gib mal Ben Nye banana powder bei Google ein

  • Danke, liebe Irit!

  • Nein,nein, Irit,…musst bzw. sollst dich nicht bessern…! 😀 Ich lese gerne deine Tipps!

  • Guerlain, Parure Gold, beige naturel 03. Ich hatte von der Fa. noch nie etwas außer Parfum, aber er wurde von meiner netten Verkäuferin mit Nachdruck empfohlen. Ich finde ihn gut, und da ich ihn nur zum Nachbessern nehme, relativiert sich auch der Preis.
    Lg

  • Guten Morgen, ich habe mal eine Frage: Da ich zurzeit auch einen neuen Puder suche, überlege ich nun, ob es der von Clarins oder der Hyaluronpuder von by Terry sein soll. Liebe Irit, da Du beide gestestet hast, worin liegt denn bei den beiden der Unterschied? Danke und LG. Karin

  • By Terry ist farblos, Clarins nicht. Ich finde den Clarins etwas glowiger und eher wie ein „normaler“ Puder, er macht den Teint etwas gleichmäßiger, der By Terry hat eine Konsistenz, die vermutlich nicht jeder mag (extrem fein, nur sehr kleine Menge nehmen, sonst wird es mehlig).

    Ich würde auch gerne mal einen direkten Vergleich machen… wenn ich meinen By Terry nicht kürzlich im Hotel vergessen hätte und dann war er weg 🙁

  • Hallo Irit, das ist natürlich sehr sehr sehr ärgerlich 🙁 Ich werde mir heute mal in einer Parfümerie den Clarins-Puder auftragen lassen und morgen den von by Terry. Werde dann gerne mal berichten. Bis dahin viele Grüße.

  • Der farblose Puder von Laura Mercier ist auch goettlich!

  • Mit Interesse verfolge ich die netten Puder-Diskussionen. Auch ich bin ständig auf der Suche. Und bin jetzt im Moment zurückgekehrt zu „meinem“ Sisley loser Puder transparent Farbe 0 iriseé. Also, einfach schön. Ganz leichter Glimmer, kaum wahrnehmbar,superschön aufzutragen und ich bilde mir ein, abends (makeupmäßig) noch so aus zu sehen, wie morgens.
    Leider ist er doch ziemlich teuer.
    Habt Ihr Erfahrung?

Deine Meinung?