30.03.2013

Ich kämpfe mit meinem neuen Airbook – immerhin ist es mir schon mal gelungen, Thunderbird zu installieren und wieder alle Mails zu bekommen. Warum iPhoto keine Videos kann, ist mir schleierhaft. Und angeblich hat die Festplatte nicht genug Platz für meine Photos… erstmal Picassa runtergeladen. Was für ein Krempelkram. Und ich habe noch das Zitat des Tages für Euch.

Planung für Dienstag, ich will mit meinen Töchtern zum Stoffladen, die Tochter eines Freundes soll noch mit, ich zu meinem Mann: „Dann kannst du ja etwas mit Peter unternehmen.“ Meine große Tochter: „Genau, wir machen einen Mädelsnachmittag mit Quatschen und Papa kann kann mit Peter Männersachen machen.“ Pause. „Papa, was machen Männer eigentlich für Sachen?“. Wir haben unter dem Tisch gelegen vor Lachen.

  • das kenne ich. der vermeintlich so einfach zu bedienende apfel wird auch gerne mal zur kleinen nervensäge!
    ich verwende auch nur noch picasa und thunderbird. video schnitt ohne imovie wird schon schwierig, da apple ja immer sehr knausrig/geldgierig mit arbeitsspeicher und prozessorleistung ist. aber da gibts bestimmt auch was alternatives. zum reinen abspielen ist der vlc-player unschlagbar, da er fast jedes format kennt! nur nicht im app-store nachschauen! richtig erkannt: „krempelkram“! 😉

  • Hahaha ! Ich liebe Kinder!

  • Herrlich!

    Habe auch eine Mac Gesxhichte, wenn auch eine langweilige. Wartete gestern ewig trotz Termin im Apple Store, um meine Probleme mit dem MacBook loszuwerden. Tja, habe das arme Ding angeblich mit dem Lion überfordert und soll zurück auf Leopard. Ist ja gar keine Arbeit. Bin gespannt, ob sich die Probleme dann auflösen.

    Und was machen Männer eigentlich für Sachen? Wirklich.

  • Das Zitat des Tages ist fast so gut wie die Nikolausgeschichte.:)

  • Wiesengrund

    Liebe Irit,
    ich habe mich von Deinem damaligen Artikel derart anfixen lassen, dass ich mir tatsächlich bereits zwei Tage drauf auch ein Macbook Air gekauft habe 😉 Ich war zuerst im Internet bei Mac-Trade, beeindruckende Preisgestaltung. Letztlich habe ich dann aber doch Gravis aufgesucht: Bessere Preise und die beste Beratung. Wichtig ist ja, dass man das geeignete Gerät für seine jeweiligen Bedürfnisse braucht. Manchmal finde ich dann Beratung vor Ort schon ganz sinnvoll, obwohl ich ansonsten lieber online kaufe. Und für Foto- und Videobearbeitung wär ein anderes Macbook vielleicht geeigneter (klugscheiß …) 😉
    Bisher hatte ich für alle Apple-Sachen ein bisschen Zeit benötigt, um den Workflow abzustimmen und zu optimieren. Das I-Pad, das ich jetzt nie mehr missen möchte, brauchte lange, um hier richtig „anzukommen“. Drum: Nur Mut und so! Simone

Deine Meinung?