01.03.2013

Das Leben ist manchmal eine Mischung aus tollen, unschönen, lästigen und total beschissenen Ereignissen (man verzeihe mir die Wortwahl). Was wollt Ihr zuerst? Ich fange mal mit toll an: ich habe zwei schöne Blogs entdeckt, bei denen ich gerne lese. Nämlich die „Schminktante“ (JAAAA, es gibt noch mehr Frauen jenseits von gefühlten 21 1/2, die sich für Beauty interessieren und auch darüber schreiben) und „Texterella“.

Letztere hat kürzlich einen Bericht über FabForties gebracht (Link), was ich sehr schmeichelhaft fand (außer das „graumäusig“) und so hat sich ein netter Kontakt ergeben. Da kommt noch mehr. „Texterella“ war übrigens Modeblog des Jahres 2012 beim Deutschlandradio. Beide Blogs findet man auch in unserer Blogroll.

Toll ist auch unsere neue Kaffeemaschine von DeLonghi – die kann alles außer sprechen. Kaffee auch.

Unschön finde ich derzeit den Berg an Reviews, den ich vor mir herschiebe. Da wären mit den heute erhaltenen Sachen insgesamt 26 Stück plus die noch angekündigten Sachen plus die Schminkphotos, die ich endlich mal machen wollte plus die Pflegeberatung. Äh, ich bin derzeit etwas überfordert und überarbeitet… nun ja, ich werde alles nach und nach abarbeiten… in aller Ruhe. Schließlich ist das hier eine freiwillige Veranstaltung. Hm, vielleicht sollte ich mehr Quick Reviews machen 😀 ach ne, ist auch nicht so klasse.

Lästig finde ich, dass der Frühling einfach nicht vorbeikommt. Letzten Mittwoch in Hamburg war strahlend blauer Himmel, hier war es heute grau in grau und ich kann es nicht mehr sehen. Ich will Sonne. Blauen Himmel. Wärme. Ergrünende Pflanzen. Ich will endlich das Dach an meinem Smart-Cabrio (mein derzeit bevorzugter Leihwagen, wenn ich auf Dienstreise bin) aufmachen. Los jetzt.

Der Tiefpunkt kam heute nachmittag, eine Bekannte von mir hat ihr Kind viel zu früh bekommen und es ist am nächsten Tag gestorben. Was für ein Scheiß. Da wird man wieder dankbar, zwei gesunde Kinder zu haben und freut sich, dass sie frech sind und Unfug anstellen. Ich fühle mich seltsam sprachlos – was soll man da sagen oder tun? Ich überlege immer noch und weiß es einfach nicht.

  • Oh, merci, für die Erwähnung!! Es war mir eine Freude euch vorzustellen! Schöne und auch inhaltlich hochwertige Blogs sind gar nicht soooo einfach zu finden.

    Richtigstellung: Zum besten Modeblog wurde ich in einem Publikumsvoting gewählt, nicht vom Deutschlandfunk. 🙂 Aber der hat darüber (auch) berichtet. Ist ja sowieso Geschmackssache! Mich hat es damals ehrlich gesagt sehr überrascht – aber auch sehr gefreut!

  • Ja, bei so etwas Schlimmen, Unbegreiflichen ist man sprachlos , weil , was wuerde man selber hoeren wollen? Das Sternenkind wird sicher fuer immer in den Herzen der Eltern leben! Da wird so Einiges, was man gerade unerträglich findet, relativiert. Als ich es las, war ich so dankbar und demütig , obwohl ich kurz vorher noch das heulende Elend hatte! Gefreut hab ich mich , dass die Sonne schien, als du in meiner Heimat Hamburg warst:) ist halt die schoenste Stadt der Welt , hihi! Irit, ich wuensch dir ein schoenes Wochenende, lass dich nicht stressen ! Lg Sabine

  • Uebrigens liebe ich euren Blog, fuehl mich dort verstanden . Er konterkariert so schoen das Vorurteil, dass wir Frauen, die sich intensiv mit Kosmetik beschäftigten, kein Interesse an gesellschaftlichen Problemen, Politik und Literatur haben ! Fuehl mich sehr gut “ aufgehoben „bei euch!

  • @ sabine: wie schön, du sprichst mir genau aus der seele. ein wenig mehr demut und dankbarkeit, ganz ohne religiösen hintergedanken, kann unsere zeit momentan gebrauchen.
    nach dem wort „demut“ gefragt, schauen dich heutzutage nur noch fragende augen an.

    auch ich habe am sonntag einen freund verloren, und solche ereignisse haben für mich nur ein gutes, sie bringen mich wieder näher zu den wirklich wichtigen dingen im leben.
    und das zauberwort ist, wie so oft, „liebe“. wir kommen wieder bewusst näher zu den personen und dingen die wir lieben, die wir einmal geliebt haben und vielleicht einmal lieben werden…und sind dankbar dafür.

    @irit: es wird immer so sein, der frühling triumphiert eines tages doch über die grauen winterwolken…

  • @pjotr: …aber die Größte unter ihnen ist die Liebe! Da hast du so recht! Dass mit deinem Freund tut mir sehr leid . Lass dich nicht unterkriegen !

  • Ich finde es auch schön , dass Irit und Janne es geschafft haben, durch ihre besondere Art,Menschen zu “ versammeln, die ausrasten vor Freude, wenn es ein tolles Josmetikprodukt gibt und sich aber auch für ganz andere Dinge zu interessieren !

  • Es sollte natuerlich Kosmetikprodukt heißen ! Bin schon etwas muede , hihi!

  • Irit, Zur DeLonghi kann ich dir nur gratulieren, wir haben seit 5 Jahren eine und sie läuft und läuft und… Macht Kaffee und andere leckere Getränke mit super Geschmack und sieht dabei auch noch chic aus, nicht so klobig wie manch andere Maschine.

    Der Schicksalsschlag deiner Bekannten tut mir sehr leid. Wir, die wir in doch sehr sicheren, überwiegend guten Verhältnissen leben, vergessen, nein verdrängen schnell, das das Leben leider auch aus solch erschütternden Ereignissen besteht. Die „richtigen“ Worte zu finden ist nicht leicht, ich denke, in erster Linie ist es aber wichtig, überhaupt die Anteilnahme und Unterstützung- wenn gewollt- zu signalisieren. Auch ich bin, wenn ich so etwas erfahre, wieder dankbar für Dinge/ Lebensumstände, die ich schon für viel zu selbstverständlich halte.

    @pjotr: Besser könnte ich es nicht ausdrücken. So ist es.

  • Uiiiiiii. Habt ganz lieben Dank für die löbliche Erwähnung in Eurem Blog. Das ist ein riesiges Kompliment für mich!! Ich freue mich wie ein Schneekönig!!!
    Und dass es Tage gibt, an denen Freud und Leid ganz dicht beieinander liegen und man Manches einfach nur ungerecht vom Schicksal findet, kenne ich auch. Kopf hoch, Kerze anzünden und ganz viele gute Gedanken für Euch alle!
    Liebe Grüße
    Die Schminktante
    Anja

Deine Meinung?