Wer ein originelles Geschenk sucht, oder

wieder mal nicht weiß, was man denen, die schon alles haben, schenken kann, der ist hier richtig: Bei den Mägden und Knechten, auch Geisteswissenschaften genannt. Früher gab es in dem Hamburger Shop nur Shirts mit lustigen Aufdrucken wie zwei sich gegenüberstehenden Panzern und der Unterschrift „bis einer heult“ oder dem simplen „Denken hilft!“. Sehr geliebt habe ich auch mein tarngrünes Shirt „Da weitermachen, wo andere aufhören“.

Mittlerweile gibt es noch vieles mehr, Mützen mit tollen Sprüchen wie „Skizophrenie“, „richtig ticken“, Shirts mit „Schwamm drüber, Strich drunter, ausatmen, weiterleben“ oder „wer sich nicht aufregt, lernt nichts dazu“. Nun mag es ja sein, dass nur ich, die ich im Norden aufgewachsen bin, mit solchen Sprüchen etwas anfangen kann. Aber was auf jeden Fall entzückend ist, sind die Schlüsselanhänger und die Ketten/Armbänder – mein Liebling ist das hier, und das kaufe ich mir auch demnächst noch. Ich bestelle immer einen Haufen Schlüsselanhänger, darüber (in einem Blumenstrauß oder an einer Weinflasche) hat sich bis jetzt noch jede/r gefreut, man muss halt das richtige treffen. Wie immer im Leben.

Nicht vergessen darf ich die Babybodies, die einfach bezaubernd anders und daher auch immer sehr gut angekommen sind, nur bin ich leider bald aus dem Alter heraus, wo ich Babysachen verschenke, die Leute um mich herum haben alle schon ältere Kinder.

Und zum Schluss noch meine beiden Lieblinge aus der neuen Kollektion: „Heute denken morgen fertig“ und „Selbstbeherrschung ist die schwierigste Herrschaftsform“.

Deine Meinung?