Pflegeberatung: Anti-Aging for Beginners

Anfang des Monats erreichte mich diese Mail und ich finde das Thema sehr interessant.

 Hallo Liebes Fab Forties Team,

Ich finde eure Pflegeberatung Super, bin großer Fan eures Blogs und würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könnt! Ich bin 29, habe Mischhaut mit sehr fettigen Stellen, hin und wieder Unreinheiten und Pickel und Poren, die mich stören. Momentan mache ich gar nichts in Sachen anti Aging, ich nutze effaclar mat und effaclar porenverfeinernde Lotion von La Roche Posay um gegen meine Poren, Unreinheiten und stellenweise fettige Haut vorzugehen (mit mäßigem bis geringem Erfolg).

Ich merke aber in letzter Zeit verstärkt, dass ich Fältchen an den Augen und Mimikfältchen an der Stirn bekomme und dass meine Haut nicht mehr so straff ist. Kurz: ich glaube ich muss Anti Aging-mäßig starten, weiß aber nicht wie. Ich habe mir eure Big Five angesehen, aber ich traue mich nicht so richtig ran, weil ich dann ja meine ganzen anti Mischhaut und Anti Poren-Produkte nicht mehr nehmen kann und auch Angst habe, dass das alles zu reichhaltig für mich ist. Denn obwohl ich immer nur die genannten Produkte nehme, hatte ich schon mehrmals PD, was ich auch nicht so richtig verstehe. Hast du einen Tipp? Womit steige ich am besten ein und was würdest du mir für meinen Hauttyp empfehlen? 

Unsere Antwort:

Ich bin immer wieder erstaunt, wie groß das Vertrauen in die Kosmetikfirmen ist, insbesondere wenn die Produkte in der Apotheke verkauft werden und ein cleanes Design haben. Ich habe als erstes bei Paula Begoun nachgeschaut und wenn ich mir die Reviews der beiden Produkte anschaue, wundern mich 1. die Probleme und 2. die Unwirksamkeit nicht.

Die porenverfeinernde Lotion besteht im wesentlichen aus Wasser und Alkohol und ich würde sie sofort wegwerfen, das ist definitiv nicht gut für die Haut (Link). Über die Creme kann man geteilter Ansicht sein, aber so richtig können kann die nichts (Link).

Gegen Mimikfältchen hilft außer Botox und Unterspritzung nichts dauerhaft, da kann man nur zeitweise aufpolstern mit Hyaluronsäure-Produkten.

Also trau dich ruhig mal an die Big Five ran, ich schlage dir folgendes vor:

1. milde (!) Reinigung

Die Haut darf nach der Reinigung nicht spannen. da gibt es gute Sachen von 2 bis 50 Euro, falls Du noch etwas suchst, sag Bescheid.

2. Abends ein Produkt mit BHA

Und zwar eins, das auch wirkt. Da gibt es derzeit zwei Möglichkeiten: entweder ein BHA-Produkt von Paula Begoun ordern oder die Mild Clarifying Lotion von Clinique.

3. Creme mit Sonnenschutz und Antioxidantien für tagsüber

Im eher günstigen Bereich kann ich da nur immer wieder die Regenerist-Serie von Olaz empfehlen. Die Tagespflege hat guten UV-Schutz, Antioxidantien und Peptide. Oder eins von Paula Begoun. Ich würde bei POD-Anfälligkeit nicht unbedingt drei Sachen aufeinander schichten, sondern eher über eine Creme möglichst viel abdecken.

4. Pflege für abends

Ich würde erstmal ausprobieren, wie du das verträgst und ggf. aus derselben Serie eine Creme für abends kaufen. Wenn das alles funktioniert, kannst Du auch ein Produkt mit Retinol probieren (Retinol immer abends!).

Da kann ich auch gerne nochmal weiterhelfen.

So, und nun viel Spaß beim Ausprobieren und eine Rückmeldung wäre toll!

Irit

  • Hallo ihr lieben, ganz kurz zur unreinen Haut: Mit La Roche Posay hatte ich auch mehrfach PD. Seit einem Monat nehme ich Dermalogica medibac (für unreine erwachsene Haut) und bin bisher begeistert. Mein Hautbild ist besser geworden (noch nicht perfekt, aber dafür ist es auch noch zu früh) und keinerlei Anzeichen von PD!

  • Die beste Pflege besteht aus Wissen und der Ignoranz von falschen Versprechungen. Bei beautypedia (http://www.paulaschoice.com/beautypedia-skin-care-reviews/brands/)kann man sich extrem gut über internationale Firmen informieren, da fallen ganz viele durchs Raster. Ok, is in englisch, aber irgendwie bekommt man auch mit ner 5 im Fach in der Schule durch 🙂 Komm, trau Dich!

  • Ich möchte ein großes Lob aussprechen. Dass hier auch für günstige Produkte eine Lanze gebrochen wird, finde ich richtig gut. 🙂 Wer möchte, kann heute bei meiner ersten (kleinen) Verlosung mitmachen, viel Glück!

  • Hallo liebe Irit,

    welche milden Reinigungsprodukte würdest du denn empfehlen?
    Am liebsten wäre mir ein Reinigungsgel, wobei ich mit denen von Paula leider nicht so zurecht komme…

  • hm, Reinigungsgel ist nicht so einfach, die sind meist eher für Mischhaut oder fettige Haut und dementsprechend „aggressiv“ (kommt mir zumindest mittlerweile so vor).

    ich bin mittlerweile komplett auf Reinigungsschaum umgestiegen (da gibt es die Tage auch ein paar Empfehlungen – sogar eine für 2 Euro :D) und ich denke nochmal über das Reinigungsgel nach…

    wie teuer darf es denn sein?

  • Reinigungsschaum darf es auch sehr gerne sein 😉
    Preislich bin ich da ehrlich gesagt gar nicht so festgelegt, wenn man mal endlich irgendwo ankommt, ist der Preis schon fast egal…

  • Ich hatte auch mal die La Roche Posay-Sachen – mit sehr mäßigem Erfolg. Das Wort „mäßig“ passt da wirklich!…
    Mir wurde hier sehr lieb geholfen. Du wirst bestimmt das Richtige finden. 🙂
    Von Olaz bin ich gerade angetan und will mir die Serien mal angucken: ich hatte diese leichte Tönungscreme (Every day sunshine) aus der Complete-Serie, seit zwei Tagen, und alle fanden gestern, wie erholt ich aussehe…. hat mich erst verblüfft, liegt aber an der Creme (ich glaube nicht, daß es die Tüte Gummibärchen auf dem Sofa war…).
    Muß ich mir merken! 😉

  • sorry, hatte das total vergessen mit der Reinigung. Bei mir stehen derzeit folgende Reinigungsschäume: Caudalie, L’Occitane Immortelle, Etat Pur und – tataa – von Müller der aus der Serie ab 40 (weiß-rote Verpackung)

    ich teste seit zwei Tagen die Milde flüssige Seife von Clinique, die macht sich auch gut

  • Liebe Irit, tausend Dank für deine Antwort! Ich habe mir schon zwei der Sachen gekauft die du empfohlen hast und werde berichten, wenn ich ein paar Wochen getestet habe.
    Liebe Grüße
    Jenny

  • Huch, gerade erst gesehen, dass du geantwortet hast – lieben Dank für die Reinigungs-Tips!
    Der Reinigungsschaum von Caudalie und die milde flüssige Seife von Clinique hören sich sehr gut an – weißt du, ob sie beide ph-hautneutral sind (bin ja leider periorale Dermatits-geplagt…)?

  • ehrlich gesagt: keine Ahnung, ich würde einfach mal bei den Firmen nachfragen

  • Hallo liebe Fab40s,

    seit einiger Zeit verfolge ich Euren Blog sehr regelmäßig. Ich war auf der Suche nach nicht-20-jährigen Bloggern und bin endlich fündig geworden. Mir gefällt Euer Blog sehr sehr gut. Vielen Dank schon einmal dafür.

    Ich selbst bin 47, blondes Nordlicht mit empfindlicher, aber nicht zu heller Haut, sonnenempfindlich mit Tendenz zu Pusteln, die trockene Couperose Stellen auf den Wagen hat, die T-Zone ist allerdings immer noch leicht fettig auch gerne mal mit heftigen Unterlagerungen, also ohne Puder geht gar nichts…

    Ich bin auf der Suche nach einer neuen guten Pflege, die nicht zu teuer ist und habe mir nach dem Lesen Eures Blogs mal einige Proben von Paula Begun bestellt, die ich nicht alle gut vertrage…

    Lange habe ich erst Shiseido dann Sisley benutzt, aber das kann (und will) ich mir nicht mehr leisten. Ich bin erst auf Nuxe und dann auf Kiehls umgestiegen, aber so ganz glücklich war ich nicht – Sisley ist natürlich schwer zu toppen.

    Ich bin auf der Suche nach einer guten günstigen! Reinigung und Pflege. Den Alverde Reinigungs Schaum habe ich nach 2 mal Nutzen wieder in Ebay eingestellt, den mochte meine Haut gar nicht. Neutrogena pink grapefruit Peeling verträgt sie ganz gut, auch Bioderma sensibio H2O ist okay, Biologica (Pickel) oder Payot Mousse nettoyance(knochentrocken) geht gar nicht. Komischerweise vertrage ich die BB Cream von Reval de Loop wieder sehr gut.

    Wie Ihr seht mußte ich mich – aus finaniellen Gründen – von ganz High End verabschieden und eher in Richtung DM/Rossmann entwickeln. So ist das eben, wenn man seinen hoch bezahlten Job aufgibt und seine Mutter nach dem Tod des Vaters pflegt… Hätte ich auch nie gedacht, aber Verzicht tut der Seele gut!

    Ich würde mich sehr über Empfehlungen im günstigeren Preissegment für Ü40 freuen – natürlich am meisten über eine Empfehlung für meine doch recht schwierige Haut!

    Ganz lieben Dank und herzliche Grüße aus dem hohen Norden sendet
    Birgit

  • @Birgit: Da scheine ich wohl Dein Haut-Zwilling zu sein, nur ein Jahr älter und in der Allergie-Ausführung 🙂 Früher habe ich Shiseido, Lauder und Borghese geliebt, aber glaube mir, das einzige was zählt ist das Ergebnis. Mit brennen naturgemäß auch Empfehlungen unter den Nägeln, nach deren Umsetzung Du kein Sisley mehr geschenkt haben möchtest, aber bei Janne, Irit und dem gesamten Blog bist Du super aufgehoben. Alles Gute und viel Erfolg!

  • Danke Euch, auch Dir Charlotte, für die schnellen und sehr netten Antworten. Ich bin mal ganz gespannt, was Ihr so an Empfehlungen für mich habt. Geduld habe ich auf jeden Fall…
    Heute Abend habe ich Paula getestet: das Skin Balancing Test-Paket. Meine Haut fühlt sich okay an, obwohl es ja eher für normale oder Mischhaut ist, das BHA riecht nur sehr lange sehr strange…
    LG und gute Nacht

  • Hallo Irit und Janne,
    ich habe nochmal eine Frage zum BHA von Paula. Das hinterläßt ja immer so einen öligen Film auf der Haut. Bisher (bin seit einem ca. Jahr bei der Pflege nach „Eurem“ System) habe ich es immer mit der anschließenden Pflege einmassiert. Irgendwie habe ich aber den Verdacht, dass es das Makeup ingesamt „rutschiger“ macht. Es hält trotz Primer nicht mehr so gut und wird schneller cakey. Sowohl bei Mineral makeup, als auch bei flüssigem wie z.b. Dior forever. Ist das bei euch auch so? Müssen Überschüsse vielleicht abgetupft werden? oder länger einwirken lassen? Apropos: wie lange wartet ihr, bis nach BHA er nächste Schritt folgt?
    Und bei the way: gibt es Neuigkeiten von der Isotrex-Front? Wenn nein, ist Differin wirklich das zwei-stärkste Retionid-Präperat oder doch eher was wie Airol?
    Viele liebe Grüsse aus Bochum (von wo ihr täglich angeklickt werdet)

  • Liebe Isabel, dann mal Grüße an die Nachbarstadt zurück!

    Zu deinen Fragen: ehrlich gesagt fand ich die versammelten BHA-Produkte auch eher grenzwertig was das Finish auf der Haut anging. Selbst das Liquid fand ich klebrig. Glücklicherweise gibt es eine Lösung 🙂 von Paula gibt es in der Akneserie den CLEAR Targeted Blemish Relief Toner (aktuell mit 20% Rabatt). Hat 2% BHA und ist sehr verträglich und hinterlässt keine schmierigen Spuren. Einfach wie ein Gesichtswasser mit einem Wattepad auftragen.

    Von der Isotrex-Front gibt es leider nichts neues, Differin enthält kein Tretinoin (Retinoid 1. Generation), sondern Adapalene (3. Generation). Aber das Airol kannte ich noch nicht, das gibt es ja in D und es enthält Tretinoin. Zwar nur 0,05%, aber besser als nichts. Das müssen wir mal testen.

  • Hallo liebes fab forties Team,
    schade, da hatte ich ja auf eine Antwort gehofft….
    gut 2 Wochen scheinen nicht genug Geduld zu sein…
    Ich bin echt enttäuscht !!

  • Hallo Birgit, ehrlich gesagt hatte ich es zwar gelesen, aber Antwort aus irgendwelchen Gründen auf später verschoben und dann nicht mehr daran gedacht. Ich vermute mal, du denkst immer an alles und hast alles im Überblick. Ich nicht.

  • Hallo Irit,
    kein Problem. Natürlich denke auch ich nicht an alles und vergesse das ein oder andere. Würde mich immer noch über Empfehlungen freuen.
    Liebe Grüße

  • @Birgit: Wie hast geschrieben das Dir das Paula-Set gut gefallen hat und es auch verträgst, dann hättest Du schon die Basis. Als alternatives BHA würde ich von der PC Clear den Regulär Toner testen, der ist wie Wasser und gleich eingezogen, ich nehme ihn morgens, abends das 8%-AHA-Gel. Als Antioxidant morgens das Balancing Gel und einen Hauch Resist Skin Hydrator, abends das Résist-Retinol, jeweils von Stirn bis Brustansatz, auch für die Augenpatie, muss man sich nur langsam bei der Anwendungshäufigkeit herantasten. Für meine knusprigen Augenpatie zu jeder Zeit die Recovering Creme und zu guter Letzt zweimal die Woche die Reinigungsmaske. So.
    Das neue Resistgel für ölige Haut habe ich schon bestellt und warte sehnsüchtig drauf.
    Meine Couperose habe ich mit nem IPL-Laser in zwei Sitzungen wegmachen lassen und mich geärgert das ich es nicht schon vor Jahren hab machen lassen. Und ja, ich bin bei Paula sicherlich die Kundin des Jahres

  • A propos Olaz – Irit, was sagst du denn Anti-aging -und pickeltechnisch zu dieser neuen Olaz-Tagespflege?

    http://www.olaz.de/skin-care-products/total-effects/Total-Effects-Feuchtigkeitspflege-Serum-Duo?pid=5410076978014

  • Da hab ich den Kommentar wohl nicht gesendet?! …das Alter… 😉
    Also nochmal und eventuell jetzt doppelt:

    A propos Olaz:
    Was sagst du Anti-Aging- und pickeltechnisch zu dieser neuen Tagespflege liebe Irit?

    http://www.olaz.de/skin-care-products/total-effects/Total-Effects-Feuchtigkeitspflege-Serum-Duo?pid=5410076978014

    • grundsätzlich ganz in Ordnung, es ist reichlich Niacinamide drin und beim Sonnenschutz ist ein UVA-Filter mit dabei (Butyl MEtho…). Ich finde aber blöd, dass keine Peptide drin sind, da finde ich die Regenerist-Serie besser. Für abends würde ich das nicht nehmen.

  • Hallo Irit,

    ich bin grad auf eure Seite gestoßen und finde sie super! Tolle Plattform, die ihr bietet. Ich versuche mich auch an einer Antiaging-Seite und habe mal eine grundlegende Frage:

    Was würdet ihr sagen, ab wann es sich lohnt, gezielt Antiaging-Produkte zu benutzen? Ich selbst (26) verwende bis jetzt nur „normale“ Cremes, die Feuchtigkeit spenden aber nicht wirklich Antiaging sind..

    Freue mich da auf deine/eure Gedanken dazu.

    Liebe Grüße
    Anna

    • Mannomann, was sagt denn dein eigener Blog dazu?
      Du bietest ja selbst ganz viele Empfehlungen hierzu, und warum nennst du dich als Mann Anna?
      Bin selber nur Leser, aber so fühle ich mich bei einer o.g. Frage nur seltsam berührt

    • Liebe „Anna“

      ich habe mal den Link auf deine Website herausgenommen. Das ist offensichtlich kein privater Blog, sondern eine Plattform für Was-auch-immer – da hatten wir auch schon die Haartrocknerseite, die Akneseite usw usw

      Um genau zu sein, finde ich das hier mehr als fragwürdig.

Deine Meinung?