Moroccanoil Luminous Hairspray Strong

Moroccanoil Luminous Hairspray Strong

Endlich mal wieder etwas neues von Moroccanoil – Haarspray mit starkem Halt. Ich hatte vor zwei Jahren die Variante mit normalem Halt und die Dose bis zum letzten Rest benutzt. Die Kombi aus ein wenig Stand für die Haaransätze, weiter flexiblem Haar (wer mag schon festgesprühte Betonfrisuren?) und dem schönen Glanz fand ich schon sehr schön. Eine Zeitlang habe ich dann überhaupt kein Haarspray benutzt, kürzlich habe ich mal wieder eingekauft.

Wieder Elnett und zwar die Variante „Haarspray Leuchtkraft“ mit starkem Halt. Ich fand es nicht sehr toll. Mittlerweile stört es mich, wenn Haarspray die Haare stumpf macht.

Einige Wochen später kam die Pressemeldung von Moroccanoil und natürlich musste ich ausprobieren. Laut Papierform kann das Luminous Hairspray Strong nämlich folgendes:

  • Finishing Haarspray mit extra starkem Halt
  • Fixiert schwerelos – das Haar bleibt formbar und beweglich
  • hinterlässt keine klebrigen Rückstände

Und selbstverständlich sorgt die Formulierung mit Arganöl für außergewöhnlichen Glanz. Zitat: „Das Haar bleibt locker, glänzend und flexibel – ohne klebrige Rückstände.“ – mit anderen Worten: ein wahr gewordener Traum. Der einen stolzen Preis hat, nämlich 24 Euro (die Dose ist aber auch sehr groß, 330 ml).

Das erste, was mir auffiel, ist der Sprühknopf. Der hat nämlich einen relativ kurzen „Weg“ bis zum Anschlag, ist etwas gewöhnungsbedürftig im Handling, aber dann doch sehr praktisch. Das Haarspray selbst verteilt sich extrem fein und die ersten fünf Male habe ich immer viel zu viel genommen, weil ich dachte, da ist ja nichts in den Haaren.  Mit dem Effekt, dass die Haare dann doch verklebt waren.

Nach diesen Anfangsschwierigkeiten muss ich sagen: ein tolles Haarspray. Die Haare halten gut – mein Härtefalltest sind zurückgesteckte Haare, da gibt es dann ein paar kürzere Strähnen, die sich gerne mal lösen. Nichts dergleichen, hält bombenfest von morgens bis abends. Und jetzt kommt der angenehme Teil: die Haare sind dabei nämlich nicht steif-verklebt, sondern fühlen sich noch ziemlich natürlich an. Und sie glänzen schön, was ich bei solchen Frisuren auch wichtig finde.

Mit der Anwendung im offenen Haar bzw. auf den Ansätzen war ich nicht ganz so glücklich, aus mir unbekannten Gründen hat das einfach nicht so gut gehalten (sprich: nach 3-4 Stunden fiel alles in sich zusammen). Ich denke, da brauche ich es einfach etwas klebriger… dazu aber demnächst noch mehr, da habe ich nämlich noch einen Testkandidaten, bei dem die Sachlage genau umgekehrt war, offene Haare top, zusammengesteckt so lala.

Fazit: das ist mein Haarspray für zusammengesteckte Haare, Ergebnis makellos!

(Quelle Bildmaterial: Moroccanoil, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

  • Danke für diesen Bericht, dadurch weiß ich, dass dieses Haarspray für mich nicht in Frage kommt. Ich benötige eher was für offene Haare. Ich benutze von Pantene Pro V das Volume Creation 4 und bin damit sehr zufrieden. Es klebt nicht bei offen getragenes Haar und hält ideal bei zusammengestecktem Haar.

    Ich habe mich generell noch nicht an MAroccanoil rangetraut. Die einen sind begeister, die anderen sagen es sei überladen mit Siliconen und für recht feines Haar (wie meines)) zu beschwerend.
    Hat hier einer, mit feinem Haar, mit dem Maroccanoil Erfahrungen gemacht?
    LG Cla

  • ich habe feines Haar 🙂 ich mag die Volumenserie (Shampoo, Conditioner, Haarkur) und die leichte Ölkur, letztere ist wirklich toll!

  • Ich habe festes Haar und liiiiiiebe die Produkte der Volumenserie, meine Tochter hat feines Haar und ist ebenfalls begeistert! Ich warte noch auf einen Schaum von morrocanoil !

  • Ich habe auch feines Haar und habe einen Weile die Volumenserie benutzt. Allerdings hat nach einiger Zeit meine Kopfhaut angefangen zu jucken und außerdem ist es mir für den Dauergebrauch einfach zu teuer.
    Stattdessen benutze ich jetzt balea professional :). Weil ich aber den Duft von Moroccanoil einfach lieieiebe, benutze ich noch regelmäßig das Oil Treatment light und das luminous hairspray, wobei das Haarspray nur ab und an, wenn ich abends weggehe. Da geht der Preis dann, weil mir die Flasche ewig hält! 🙂 Und wegen der Silikone hab ich mir auch Gedanken gemacht, aber ich denke, die sind in den meisten konventionellen Shampoos drin!

  • Das passt jetzt zwar nicht hierher aber…..ist in nächster Zeit mit einer Review von der neuen Spring Collection von Lancome oder Chanel zu rechnen?? 🙂

  • @Su: Lancome ja, Chanel nein. Ich habe die Sachen von Lancome noch nicht, erwarte sie aber sozusagen täglich. Chanel arbeitet nicht mit Blogger zusammen (zumindest mein letzter Kenntnisstand) und wer so eine arrogante Haltung an den Tag legt, für den werde ich mit Sicherheit keine Werbung machen – selbst wenn ich zu Hause einen Koffer voll Chanel hätte (habe ich nicht, weil ich finde, dass mit Ausnahme der Lippenstifte die Qualität im Lauf der Jahre immer schlechter wurde). Da geisterten vor einiger Zeit auch sehr unschöne Geschichten durch die Beautyblogs, ach nein, geht auch sehr gut ohne Chanel.

    Und es gibt noch Laura Mercier (mit einer wunderschönen Palette) und Clarins (der wunderschöne Puder/Blush und die zwei permanenten neuen Sachen: Lippenstift und loser Puder).

    Drei reichen, oder? Mehr schaffe ich eh nicht und die sind schön

  • ..dann bin ich schon sehr gespannt! 🙂 Chanel hab ich in einem Video von Lisa Eldridge gesehen, und ich fand die Farben total schön, Rouge und Lippenstifft in einem tollen Koralleton. Aber die Sachen von Lancome sehen auch toll auch. Aber – ich denke, ein Rouge für 50 Euro werd ich mir so oder so nicht kaufen! 🙂 ( wenn der Preis stimmt)

Deine Meinung?