KOH Super Shine Top Coat

KOH Super Shine Top Coat

Die Feinheiten des Nägellackierens haben sich mir nur nach und nach erschlossen. Einfach Farbe drauf so wie früher ist einfach nicht die optimale Lösung. Ein Unterlack sorgt für eine glatte Nageloberfläche und schützt vor Verfärbungen, insbesondere bei dunkleren Farben. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich bei meinem „Allure“ (Essie) darauf verzichte und eher zwei Schichten lackiere und den Überlack gleich auch weglasse. Der Überlack schützt den Nagellack, insbesondere wenn es um die Spitzen geht, was jedoch eher bei dunkleren oder auffälligen Farben relevant ist.

Nun gibt es beim Überlack die nächsten Herausforderungen. Er muss sich mit dem Nagellack vertragen. Und er sollte schnell trocknen. Und natürlich schön glänzen. Und am wichtigsten: den Farblack möglichst lange schön erhalten.

Ich habe derzeit zwei Überlacke, „Good to go“ von Essie und einen neuen von KOH, den Super Shine Top Coat (Kostenpunkt 22 Euro). Natürlich kann man unterschiedliche Marken für Nagellack und Überlack benutzen, aber wie gut das Ergebnis sein kann, habe ich bei der KOH Kombi festgestellt.

Auch bei dunkelrotem Nagellack hält die Kombi KOH Nagellack und Super Shine Top Coat mindestens drei Tage, das finde ich sehr gut. Außerdem glänzt er und das nicht nur am ersten Tag. Die Nägel werden nicht zu hart, sondern bleiben flexibel. Ach ja, und er trocknet natürlich schnell. Ein kleines Extra gibt es noch, der Super Shine Top Coat enthält auch einen UV-Filter, die Lackfarbe verblasst nicht.

Nicht zuletzt ist die Flasche ein Hingucker und praktisch ist es auch, man findet ihn auf Anhieb.

Alles in allem: ich finde ihn empfehlenswert. Er ist nicht billig, aber bevor ich mich mit günstigen Produkten rumärgere, gebe ich eher mehr aus und habe eben ein gutes Produkt.

Man muss sich auch überlegen, was man gerne möchte. Der erwähnte „Good to go“ von Essie trocknet extrem schnell, ist aber nicht so haltbar. Der von KOH braucht länger zum trocknen, hat aber größere Haltbarkeit. Alles zusammen gibt es leider (noch) nicht.

(Quelle Bildmaterial: KOH, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

  • Der Überlack von Koh hört sich vielversprechend an, werde ich mir mal näher anschauen. Danke für den Tipp.
    Hast du schon mal von dem Überlack von Essie „matte about you“ gehört? Er ist ein etwas anderer Überlack.
    Er sorg für ein mattes Finish. Matte Nägel sind ja im Moment im Trend. Ist halt Geschmacksache.
    Hier ein Post darüber: http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/2012/12/mit-uberlack-von-essie-ein-mattes-finish.html?m=1

  • doch, liebe irit, gibt es:
    den „kensington caviar topcoat“ von nails inc. trocknet (lt. hersteller – und dem ist bei einer nicht zu dicken schicht auch so) in 45 sekunden, glänzt wie verrückt, hält und liegt bei ca. 11€. vielleicht auch mal einen versuch wert.

  • Ich bin absoluter Fan von dem misslym 60seconds, gibt es mittleweile bei douglas.de, kostet 5,95 und trocknet am allerschnellsten von allen, die ich kenne.

  • mit dem Essie hält mein Lack schon recht lange… meist lackiere ich Sonntag und Donnerstag. Der Lack sieht in den meisten Fällen noch sehr gut aus.
    der Misslyn ist auch klasse, da gehts echt ratzfatz.

  • Ich habe mich in Unkosten gestürzt und mir den Topcoat von Dior gekauft im Sommer (kostet 21 €, für meine Verhältnisse schon ziemlich teuer..) aber er ist das Geld wert. Seitdem gehören nämlich die Abdrücke der Bettdecke auf meinen Nägeln ( auch nach 3-4 Stunden trocknen!) endgültig der Vergangenheit an.
    Allerdings verbindet er sich nich nicht mit allen Lacken gut, aber mit Lancome Z.B. Kein Problem.

  • Su, der Dior ist toll, den habe ich auch, aber den benutze ich nur mit dior-Lacken,da funktioniert er prima. Bei Chanel nicht so gut.

  • Wo bekomme ich denn koh?

    Ich möchte auch solch ein entzückendes Fläschchen 🙂

  • Douglas hat koh, zalando auch, hier in Berlin gibt es koh in der Parfümerie Harbeck. Wenn ich ihn dir psen soll, dann schreib mir im beautyboard eine pn!

  • Ach ja, Überlacke! Können die Haltbarkeit der Maniküre bis an die Grenze des Erträglichen verlängern, aber auch das Gegenteil bewirken: das Meisterwerk ruinieren…

    Mein absoluter Favorit, nachdem ich mich immer wieder zu Fremdkäufen habe verführen lassen: der „Better than gel nails Top Sealer“ von „essence“. Kostenpunkt um die 2,50 EUR, schnelltrocknend und superglänzend. Bisheriges Maximum auf „essies“ A LIST waren 13 Tage ohne erkennbare Tippwear – was ich bei einem dunklen Rot-Ton doch sehr beeindruckend fand.

    Damit schlägt er sich besser als alle seine Kollegen, die ich bisher getestet habe, sei es nun „good to go“ von „essie“ (der sehr schnell eindickte und die darunter aufgetragenen Farblacke unglaublich stark schrumpft), Sally Hansens „Insta-Dri“ (der leider wesentlich länger zum Durchtrocknen braucht) oder Seche Vite (der einem mit seinem Geruch die Sinne vernebelt) …

    Ich werde definitiv kein Geld mehr für teurere Überlacke ausgeben!

Deine Meinung?