Diese Blogger…

Unser Blog ist in der deutschen Landschaft – wie wir finden – eher einzigartig, wir sind halt etwas breiter aufgestellt und im Zweifel gibt es mehr Pflege und weniger Makeup. Oder mehr Bücher. Oder Meinungen zu Gott und der Welt. Ich stöbere aber gerne auf anderen Beautyblogs, nicht sehr systematisch, aber das eine oder andere bekommt man ja doch mit.

Insbesondere die unglaublich großen Sammlungen an Makeup. Nicht, dass es unbedingt offensichtlich präsentiert wird (außer meiner Lieblingsausnahme, die Blushsammlung von Jettie, Link), aber bei jedem Lidschatten egal welcher Farbe gibt es immer mind. 4 vergleichbare in ähnlichen Farben. Dito bei Lippenstiften, Blushes etc. Ich stelle mir da immer gigantische Schubladen voller Schminke vor.

Da stehe ich natürlich drüber, ich habe meinen Bobbi Brown Koffer und wenn der zu voll wird, wird gnadenlos aussortiert und verschenkt, alles, was nicht regelmäßig benutzt wird oder halt irgendwie nicht bei meinen absoluten Lieblingen dabei ist.

Bin ich nicht toll?

Ne, bin ich nicht, glaubt mir, niemand möchte meine (gigantische) Schublade im Bad sehen, die vollgestopft ist mit Pflegeprodukten aller Couleur. Plus die Schublade im Schlafzimmer. Ab und zu räume ich auch da mal, verschenke ein paar Sachen (z.B. Cremes für trockene Haut nach dem Winter, die brauche ich im Sommer garantiert nicht), aber das fällt mir schwer. Ich liebe schöne Pflege, ich habe auch einen ziemlich großen Verbrauch. Und ich mag so viele schöne Dinge.

Nun ja, jede(r) hat ein dunkles Geheimnis… und wenn es Cremetöpfe sind.

  • Ich habe mich kürzlich kurz geschämt. Irgendeine namhafte deutsche Bloggerim (was mit girlsblogtoo oder so) hat in einem Interview einer Frauenzeischrift gemeint, sie hätte ihre Plattform gegründet, weil Frauen ja was zu sagen haben und es nicht nur Kosmetikblogs in Deutschland gibt, man hätte doch mehr zu berichten als über Schminke.
    Äh, ich habe wen

  • Man, diese Kommentarfunktion ist mobil einfach nur gemein…

    Ich jedenfalls habe wenig Lust über was anderes zu bloggen, auch wenn ich naturschutz über Dinge nachdenke und diskutiere. Meine nicht allzu häufigen Blogposts über Pflege und manchmal Makeup sind für mich kleine Fluchten aus dem Alltag einer jungen, viel arbeitenden Mama. Mehr will ich nicht, das ist einfach ein Hobby.

    Hin und wieder schäme ich mich dann noch über meine Ansmung von Cremes und Seren und Blushes, aber wenn ich auf den anderen Blogs die Vorstellung davon bekomme, was andere haben, relativiert sich das – kann da nicht mithalten.
    Süchtig bin ich dennoch und kaufe, mehr als ich brauchen kann. Dann wird aber wieder ausgemistet und ich versuche bei Kleiderkreisel und Swap the Beauty (Facebook Tauscjgruppe, eine Verkaufsgruppe gibt’s auch) loszuwerden. Klappt nur bedingt, aber immerhin.
    Dass ich anschließend was neues kaufe, ist müßig zu erwähnen.

    Dafür hasse ich es Schuhe oder Kleidung zu kaufen, nur das Notwendige kommt ins Haus.
    Jeder hat so sein Laster?

  • @ schnicki: das kenne ich! Habe Unmengen( wirklich) Kosmetik, aber wenig Schuhe und Klamotten!

  • @schnicki: habe auch immer tolle Kosmetik benutzt und kaum Klamotten und Schuhe gekauft. Ergebnis: mit knapp 50 ne erstaunlich glatte, schöne Haut! Diejenigen, die Klamotten statt guter Kosmetik gekauft haben, tja, was soll ich sagen… 🙂

  • bei Kleidung unterschreibe ihc mit, ich habe nicht so besonders viel, ich mag keine vollgestopften Kleiderschränke. Ähem, zu den Schuhen sag ich NICHTS

  • Ich entsorge auch immer mal wieder. Egal, ob Kosmetik oder Kleidung. Ich nenne das immer „Ballast abwerfen“. Aber gerade bei Bekleidung habe ich mich schon geärgert. Irgendwann ist irgendwas wieder modern. Und dann fällt mir ein, ich habe das ja mal entsorgt…

  • Das ist schön zu lesen, dass einige wirklich ähnliche Spleens haben bezüglich Kosmetik und Schuhen 🙂

  • das ging mir bei Kleidung auch schon so, ich werfe gerne weg, mein MAnn sagt immer, ich verwechsele aufräumen und wegwerfen 😀

Deine Meinung?