Retinol und AHA/BHA

In Sachen Anti-Aging gibt es ein paar „Goldstandards“, um die man – zumindest Stand aktuelle Forschung – nicht drumherum kommt, zumindest wenn man Wirkung sehen möchte. Näheres gibt es hier nachzulesen. Nun geistert seit einigen Jahren im Internet das Gerücht umher, dass man AHA/BHA (also exfolierende Wirkstoffe) nicht gemeinsam mit Retinol benutzen soll.

Ich hatte das natürlich auch gelesen und vorsichtshalber mal bei meinen Tipps in Sachen Pflegeplan berücksichtigt.

Nun habe ich gestern diesen Beitrag von Paula Begoun entdeckt (Link bei Facebook, leider nur in englisch) und siehe da: das scheint ein Internetmythos gewesen zu sein.

Ich war schon drauf und dran meine Pflegeroutine umzustellen, als ich dann bemerkte, dass das Duell Paula gegen Futurederm in die nächste Runde gegangen ist… s. dieser Link

Vorsichtshalber mache ich dann doch lieber weiter wie zuvor.

Apropos: wie Ihr vielleicht schon gemerkt habt, gibt es derzeit wenig Pflegereviews. Das liegt daran, dass ich zum einen noch drei schreiben möchte/muss (zum Teil sind die Flaschen / Tiegel schon leer…) und zum anderen mache ich seit drei Wochen einen Selbsttest in Sachen Pigmentflecken.

Ich habe mir aus den USA eine Pflege mit 2% Hydroquinone besorgt (natürlich von Paula’s Choice, es ist aus der Resist-Serie und enthält zusätzlich noch 2% BHA) und rücke den Pigmentverschiebungen und -störungen nun mal massiv zu Leibe. Das ist hierzulande verschreibungspflichtig und auch nur in unschönen Formulierungen erhältlich (in Kombination mit komedogenen Inhaltsstoffen…).

Das ganze Experiment wird noch zwei Monate dauern und dann sollte ich wieder gleichmäßige Haut haben. Ich werde berichten, es lässt sich aber gut an.

  • Habe den Selbstversuch (Hauttyp ölig, 48, allergisch auf so ziemlich alles) vor 2 Monaten gestartet und nutze von Paula morgens nur Skin Balancing Reinigung, danach den Resist Clear Skin Hydrator, nach der Arbeit die Reinigung und das Skin Perfekting Gel 2%, das Resist Retinol Serum für die Augen, abends die Reinigung, das 2%-Gel und…das Retinol Serum großzügig auf Gesicht und Hals, tagsüber ertrage ich nix am Hals und als Grundierung bzw. Sonnenschutz das Best Face Forward in Best Linen oder Best Natural Buff. Das Ergebnis ist eine ruhige, satte, reine, glatte Haut ohne Unterlagerungen. Im nachhinein ärgere ich mich, das ich keine Vorher-Nacher-Fotos habe, nehme jedoch diesen angenehmen Umstand ohne murren hin 🙂

  • Nachtrag: jeden 3. Abend nehme die die RESIST Weekly Resurfacing Treatment with 10% Alpha Hydroxy Acid anstatt des normalen 2%-Gel, vertrag ich prima trotz meiner entzündlichen Haut, brennt auch nicht oder in irgendeiner Form unangenehm. Danach wie gehabt RESIST Intensive Wrinkle-Repair Retinol Serum. Der nächste Morgen ist der Wahnsinn!

  • Ich habe mir ab heute Abend vorgenommen, 2 Wochen jeden Abend die 10% AHA zu nehmen, als Kur für Gesicht und Hals.
    @ charlotte: hattest Du Unterlagerungen, und die sind jetzt verschwunden? Daran arbeite ich nämlich noch, bislang aber leider vergebens. Soll heißen, ich habe welche, und sie verschwinden nicht.

  • Liebe Irit,
    das sind ja mal gute Neuigkeiten. Ich habe eine supertolle Pflege für mich gefunden (Neostrata Active Skin) Soweit ich das von Incis sehe, wird hier auch mit beidem gleichzeitig gearbeitet und der Erfolg spricht für sich.Ich hatte nie feinere, glattere und gesund aussehende Haut. Unreinheiten gibt es nur mal hier und da, die von der fiesen Sorte, sprich hormonell bedingt. Nein, das ist keine Schleichwerbung – ich bin tatsächlich nur begeistert. Ich will weder auf Retinol noch auch AHA/BHA verzichten müssen. Nicht das ich zu den totalen Paula-Jüngern gehöre, aber ich bin froh, dass sie das jetzt auch so sieht.

  • @julia: Jeden Tag 10% AHA ist zuviel, bitte bitte glaub mir. Meine Unterlagerungen haben sich Zeit genommen, aber nach 2 Monaten 2x täglich 2%BHA-Gel oder Liqiud haben sie sich verabschiedet. Hin und wieder mal bei der Kosmetikerin ausreinigen lassen, beschleunigt den Prozess natürlich, aber keine normale Behandlung mit Massage, Ampulle etc.buchen, eine einfache sogenannte Akne-Behandlung (furchtbarer Name, dafür nur ca. 1/3 des Preises) ist optimal, bei erweiterten Äderchen bitte auch den Vapozon/Dampf weglassen!

  • @charlotte: danke für deine schnelle Rückmeldung. Ok, dann nehme ich die 10% auch nur 2- mal wöchentlich. Das anti Wrinkle….. Habe ich. Jetzt gehe ich noch auf die suche nach dem 2% BHA- Gel.
    Danke

  • @julia: Am besten wärs, wenn Du Dir je 2-3 Proben von Gel und Liquid bestellt, die Originale halten ewig und die Konsistenz ist rein Geschmackssache, die Wirkung gleich. Für mich ist das Gel toll, einigen ist der Film unangenehm, mir ist widerum das Liquid irgendwie zu viel, ist eben reine Gefühlssache. Hau rein 🙂

  • Danke, das ist wirklich sehr nett, dass Du dich so kümmerst 🙂 🙂
    Ich habe mir im Internet alles angesehen, und morgen bestelle ich die Proben, und dann berichte ich!

  • Ich muss auch sagen dass ich bei „gleichzeitiger“ Anwendung einen besseren Effekt feststelle wie AHA und Retinol morgens und abends. Aber vielleicht einfach mal ausprobieren solange sich die Damen nicht einig sind.
    Bestellst du Paulas Choice in USA? Oder auf der deutschen Seite?

  • Die USA senden nicht nach Germany und ich habe leider keine Connections…daher bestelle ich in Deutschland, die Versandkosten sind mit 3,50 € moderat, wenn ich in die Stadt fahren muss ich ja auch Parkhaus bezahlen , so seh ich das

  • Paula schickt doch aus den USA, bin gerade dabei Proben neuer Produkte und Make-up zu bestellen, mal sehen, wie viel das kostet…oh Gott, 40-50 $, ich glaube, ich bleibe bei Deutschland, auch wenn die Produkte eindeutig günstiger sind in den USA

  • Hallo, ich bin relativ „neu“ hier im Forum. Und mich würde interessieren, wie der Test ausgegangen ist? Ich habe nichts weiteres im Forum gefunden, vielleicht bin ich aber auch blind auf einem Auge oder beiden. Denn auch ich habe Unterlagerungen (Milien) und Mitesser. Pickel eher selten, aber wenn dann gleich richtige „Brummer“. Jetzt habe ich, durch das Forum hier Caroline Hirons entdeckt – zur Zeit habe ich die Pflegeroutine von ihr übernommen, mit Reinigung (Clarins) dann Toner (Clarins) und zweiten Toner (L’real) und dann entweder der Blockhead Booster (Olivias Seife) oder das Weleda Granatapfel Serum. Ich habe festgestellt, das es mit den beiden Tonern nicht so toll ist – weil es denn „prickelt“. Wie dem auch sei, jetzt finde ich meine Haut zwar gut befeuchtet und prall, aber ungleichmässig und fleckig und faltig. Make-up trage ich eher selten, am liebsten pur mit Puderkugeln von Guerlain und etwas Mascara. Dazu hätte ich dann gerne „ebenmässige“ Haut…ein hohes Ziel für über 40 Jahre….das hatte ich nämlich noch nie…Jetzt bin ich neugierig bevor, ich jetzt Paula’s Choice leerkaufe würde ich mich über nähere Informationen freuen. Danke. Ada.

    • Hallo Ada,

      die Hirons Pflegeroutine ist auf jeden Fall gut, aber nachdem was du schreibst wohl ein bisschen zu viel und vielleicht hast du auch die falschen Produkte.

      Mir fällt da folgendes auf:

      statt dem Clarins Toner würde ich bei Mitessern und Pickeln/Unterlagerungen lieber ein BHA von Paula nehmen, ich finde das CLEAR Regular Strength sehr gut

      beim Loreal Toner schau mal, ob Alkohol drin ist. Falls ja: wegwerfen.

      Das Öl würde ich bei Mitessern auch nicht unbedingt benutzen. Und das Granatapfelserum ist mit Verlaub Mist. Der zweite Inhaltsstoff ist Alkohol – damit sieht so ziemlich jede Haut unruhig aus. Ist auch egal, ob aus ökologischen Anbau oder nicht, Alkohl schadet der Haut.

      Womit wir bei den Neuanschaffungen wären. Wenn du nicht so viele Produkte nehmen mächtest, empfehle ich die Creme von Beyer, da gibt es auch Proben. Und auf jeden Fall einen Sonnenschutz nehmen – damit die Flecken nicht mehr werden.

      Wenn du noch weitere Produkttipps brauchst – kein Problem

Deine Meinung?