Nachtrag Clarins Skin Illusion Fond de Teint Poudre Libre

Ich hatte vor einiger Zeit meinen Testbericht zu dieser Foundation gepostet (hier) und nachdem es nun kälter geworden ist und meine Haut wieder anders als im Sommer tickt, muss ich doch nochmal nachlegen.

Im Sommer habe ich tendentiell eher fettige Haut und auch Foundations wirken irgendwie anders. Was ich im Sommer toll finde, kriecht im Winter in meine blöden Stirn-Mimik-Falten und umgekehrt verwandelt die angenehme Winterfoundation mein Gesicht im Sommer in etwas speckig-glänzendes.

Ich hatte geschrieben, dass ich die lose Puderfoundation ganz wunderbar für das nachmittägliche Nachlegen fand, am Morgen wurden wir zwei keine Freunde. Nun war ich kürzlich mittags beim Sport und hatte bei einer Taschenumräumaktion nicht aufgepasst und keine Foundation dabei. Zurück im Büro also eilends Clarins gezückt und aufgetragen. Und siehe da: auch das funktioniert jetzt prima. Angenehme Deckkraft beim ersten Auftrag, samtiges Hautbild. Die Farbe 104 passt optimal zu meiner blassen Winterhaut (mal sehen, wie es wird, wenn ich im Januar wieder richtig bleich bin). In meiner Büroschublade wohnt jetzt wieder mein MAC Blot Powder, Clarins  ist wieder in den Schminkkoffer eingezogen.

Merke: Foundations immer zu unterschiedlichen Jahreszeiten testen, das Klima macht den Unterschied.

Deine Meinung?