Mal wieder Fußpflege – diesmal koreanisch

Über meine Infektion in Sachen koreanischer Kosmetik hatte ich schon geschrieben und natürlich konnte ich beim nächsten Wundermittel nicht widerstehen. Meine Füße sind ein trockener Alptraum mit zu viel Hornhaut und auch meine Lieblingsfußcreme von Barielle hilft nur bei regelmäßiger Anwendung – was ich regelmäßig vergesse. Also jetzt mal die große Lösung.

Das Wundermittel heisst „Baby Silky Foot“ und angewendet sieht es so aus:

Man bekommt eine Packung mit zwei Plastikschuhen soweie zwei Beutel mit wässriger Lösung. Schuhe anziehen, auf jeder Seite den Inhalt eines Beutels hineinschütten, zubinden, anderthalb Stunden abwarten. mit Wasser abwaschen und fertig sind die zarten Füßchen.

Hatte ich zumindest gedacht. Es war auch s

o bis auf den letzten Punkt, den zunächst tat sich – nichts. Auch am nächsten und übernächsten Tag – nichts.

Aber dann: ich erspare Euch das Photo von meine Füßen, an denen die Haut in Schichten runterkam. Es sieht genauso aus wie auf den Phots der Ebayauktion (hier). Das tut übrigens nicht weh oder ist auch nicht unangenehm.

Und übrig bleiben: samtweiche Füßchen. Die man natürlich dann endlich mal regelmäßig mit Fußcreme pflegen sollte… oder vielleicht nach vier Wochen noch ein Peeling?

Ich kann das ganze bei hartnäckiger Hornhaut nur empfehlen, es gibt auch noch eine preisgünstigere Alternative, die habe ich mir auch schon bestellt (Link).

zp8497586rq

  • Hallo Irit,

    das sieht ja witzig aus! Aber was ist in dieser Lösung denn enthalten? Macht mich ja schon etwas stuzig…

    Viele Grüße
    Jess_

  • AHA bzw. Fruchtsäure

  • Hallo Irit,
    bei so etwas ekelt es mich sehr schnell vor mir selbst, außerdem 1,5 h still sitzen mit den Wasserbeuteln wäre auch nicht so meins. Ich werde weiterhin meine nette Kosmetikerin heimsuchen!
    LG
    Rana

  • nette Kosmetikerin hat immer was 🙂 aber das sind keine Wasserbeutel. Die haben innen drin ein Vlies, das die Flüssigkeit aufsaugt und dann an den Füßen eng anliegt, also keine Sauerei. Ich ziehe einfach ein paar Socken obendrüber und bin voll aktionsfähig

  • Liebe Irit,
    das hört sich schon besser an. Aber trotzdem, ich werde es wohl nicht probieren. Für mich kommt es kurz vor der Fischpediküre!!Ich finde es übrigens sehr tapfer, dass Ihr alles probiert und darüber berichtet.
    Grüße aus Berlin
    Rani

  • was tut man nicht alles für die werten Leserinnen 🙂 ach Quatsch, ich bin notorisch neugierig und bei neuen Kosmetikprodukten kann ich nur selten wiederstehen… das mit den Fischen werde ich auch noch ausprobieren

  • Hach da bin ich ja neugierig, wie lange hielt denn das schöne Ergebniss an?

  • naja, langzeittechnisch gesehen ging es so. Ich habe jetzt im Winter notorisch trockene Haut an den Füßen und die Hornhaut ist auch mal wieder ziemlich dick. Damit wird das Peeling leider nicht fertig. Außerdem ging es mir auch auf die Nerven, dass sich die Füße tagelang gepellt haben.

    Und ich habe meine guten Vorsätze nicht eingehalten, mal jeden Abend zu cremen. Ich liege im Bett, schaue auf den Topf Barielle und kann mich nicht aufrappeln, nochmal aufzustehen. Eine meiner zahlreichen Baustellen…

  • Schade, aber wäre ja auch zu einfach gewesen 🙂