Ich muss mal was loswerden, oder

einer der tollen Aspekte eines eigenen Blogs ist, dass ich endlich mal über alles erzählen kann, was mir einfällt, und dabei noch relativ sicher sein, dass mich jemand liest/hört.

Und deswegen müsst ihr euch heute alle mal anhören, was ich zur Sommerzeit meine. Ich hasse sie. Ich meine, nicht die Sommerzeit. Mir ist das eigentlich total egal, ob Sommer- oder Winterzeit, sie sollen sich nur endlich mal entscheiden und dann dabei bleiben. Diese Umstellerei ist doch die Hölle, wenn wir mal ehrlich sind. Alle halbe Jahre muss ich die Gebrauchsanweisung für mein Auto, den Herd, die Mikrowelle und alle anderen Elektrogeräte, die eine Zeitanzeige haben, heraussuchen und ermitteln, wie sich die Uhr verstellen lässt.

Ich kann mir das nicht merken, denn ich mache das ja nur alle halbe Jahre, hahaha. Ganz zu schweigen davon, wi

e schwer ich mich umgewöhne, wobei ich zugebe, dass ich den Überang von Sommer- zu Winterzeit besser meistere (für alle, die so wenig zeitaffin sind wie ich: Da darf man nachts eine Stunde länger schlafen und morgens ist es dann um sechs viel heller).

Und früher, als die Kinder noch kleiner waren, war Hölle noch eine niedliche Beschreibung dafür, was es für einen Aufwand verursacht hat, ein Kleinkind daran zu gewöhnen, eine Stunde früher oder später aufzustehen, zu essen und vor allem einzuschlafen. Ich konnte das immer nur fünf-Minuten-weise bewerkstelligen und habe daher zehn Tage gebraucht, um annähernd wieder in Tritt zu kommen. Berufstätige Mütter brauchen dringend solche Zusatzbeschäftigungen, während sie selbst in der Zeit hin- und hereiern.

Also bitte: lasst uns eine Bewegung gegen die Zeitumstellung werden!

zp8497586rq

  • Liebe Irit,

    Ich stimme Dir zu!! Es ging ja auch mal ohne die Zeitumstellung, ich denke dabei an meine Kindheit. Außerdem ist ja inzwischen nachgewiesen, dass man damit keine Energie einspart!!

    Meine Uhren stelle ich gar nicht mehr alle um. Am Herd ist das sooo kompliziert, das tue ich mir nicht mehr an. Und das halbe Jahr über stimmt die Zeit ja.

  • Hallo Janne, ich stimme dir zu, ich hasse die Sommerzeit auch…ich gewöhne mich auch die ganze Zeit über nicht daran. Ich stehe sowieso schwer auf, aber wenn dann im Sommer der Wecker statt um halb sechs schon um halb fünf klingelt, das ist mehr als Hölle…Und man hat ja auch nix gewonnen finde ich, man geht höchstens evt. Noch später ins Bett, muß ja aber ne Stunde früher aufstehen…Könnte ich auch Super drauf verzichten!!

  • Entschuldigung! Liebe Janne, natürlich!!!

    Das erste „schöne“ Buch habe ich gelesen. Das war wunderschön geschrieben. Danke nochmals dafür!

  • Beautybaerchi

    Janne ich bin dabei!!! Schon allein die Geräte umzustellen ist sooo nervig 🙁 Wo muss ich mich anmelden 😉

  • Liebe Kitti, melde dich jederzeit, ich hab noch Massen Bücher hier zum Verschicken!

  • bin dabei! Ich hasse die Umstellerei auch.

  • Die Uhrenunmstellerei nervt mich genauso wie Euch. Ich habe im Auto immmer größte Schwierigkeiten!!
    Die Stunde, die sich ändert, stört mich dagegen überhaupt nicht. Komischerweise hatte ich auch mit unserem Sohn diesbezüglich keine Schwierigkeiten. Bei uns variieren die Schlaf- und Aufstehzeiten sowieso.
    LG Rani

  • Liebe Janne!

    Ich stimme Dir in allen Punkten voll und ganz zu und wäre bereit, alles zu tun, um diese unsinnige Zeitumstellung zu „bekämpfen“. Tschakka!

    LG Gloria

  • Bin ich eine der Wenigen, die damit kein Problem haben und auch meine Kinder nicht, als sie klein waren?

    Mir ist die Zeitumstellerei völlig egal! Ich mache das auch, wenn ich in Urlaub fliege und zurück völlig ohne Murren und ohne Probleme.

    Wir reden doch nur von einer Stunde!

  • Hallo, ich kann mich dem nur anschließen – ich hasse diese blöde Umstellerei auch und sehe den Sinn auch nicht. Würde mir auch wünschen, dass man sich endlich mal auf eine Zeit einigt. LG. Karin