Kein Harry Potter, aber trotzdem toll, oder

Frau Rowling kann wirklich schreiben, nicht „nur“ Fantasy! Ihr neues Buch, Ein plötzlicher Todesfall, erzählt von den Menschen und Konflikten in einer Kleinstadt nahe London, und hat gar nichts mit einem Kriminalfall zu tun. Obwohl der Titel danach klingt. Es ist nur einfach so, dass ein plötzlicher Todesfall eine Menge Dinge ins Rollen bringt.

Mich erinnert diese präzise und tiefgehende Art, Menschen, deren Motive und Handlungen darzustellen und dabei zu erklären, zwar an Elizabeth George, aber das finde ich eher ein Kompliment als Kritik. Denn ich lese auch die George-Romane sehr gerne und finde, es könnte mehr davon geben. Nun, jetzt haben wir ja eine fabelhafte Ergänzung dazu. Kaufen!!

 

 

Deine Meinung?