Jussi Adler-Olsens neues Buch „Verachtung“ oder

was ist ihm das wieder gut gelungen!! Ich weiß, dass diese Bücher einerseits immer schlecht besprochen werden, andererseits aber auch die Spiegel-Bestsellerliste stürmen.

Ich kann mir  nicht helfen, ich mag diese liebenswerte Chaoten-Gurkentruppe im Keller des Präsidiums, mich stört es auch keineswegs, wenn die persönlichen Geschichten der Ermittler einen relativ breiten Raum einnehmen und sich neben den aktuellen Fällen entwickeln, im Gegenteil, sonst würde ich ja auch nicht so ge

get ex back more…

rne George lesen.

Vorliegend gelingt es dem Autor, mehrere komplexe Geschichten so neben- und ineinander zu erzählen, dass ich mich weder gelangweilt noch den Überblick verloren habe. Sozialkritik gibt es auch, und zwar auf die interessante Art, indem nämlich historische Tatsachen verarbeitet werden, ohne den moralischen Zeigefinger zu heben, was ich immer schwierig finde.

Wer vielleicht in den Herbstferien noch ein wenig Urlaub übrig hat, sollte, überlegen, dieses Buch mitzunehmen, allerdings nur, wenn er alleine wegfährt oder die Begleitung damit zurecht kommt, dass nicht mehr gesprochen werden kann, bis das Buch zuende ist!!

zp8497586rq

  • Hallo,

    ich habe es (leider) schon durch und es war klasse!! Nun brauch ich Nachschub, gibts Tipps?

    Gruß sabine

  • Hast du den neuen Elizabeth George „Glaube der Lüge“ schon? Sonst fand ich auch den neuen Rowling toll, auch wenn es kein Verbrechen gibt…

  • Ich lese es gerade, bin ca. bei der Hälfte und mir gefällt es bisher auch sehr gut. Mir haben bisher alle Dezernat Q-Bücher sehr gut gefallen.