Pflegeberatung: UVA-Schutz

Liebe Jeanne und Irit,

Ich habe eure Site erst vor Kurzem entdeckt und bin wirklich froh, so viele nützliche Infos daraus ziehen zu können. Ich muss zugeben, dass ich noch nicht zu den fabforties gehöre… bin noch ein paar Jährchen davon entfernt, aber wenn man eure Site so liest, dann freut man sich sogar auf die baldige 4 am Rücken.

Gerade eben habe ich auf eurer Website die Korres-Linie für mich entdeckt. Ich suche schon seit langer Zeit nach einer Sonnencrème, die auch chemische Sonnenschutzfilter beinhaltet, aber ansonsten fast nur Bio ist. Das war sehr schwer zu finden, denn fast alle Bio-Linien bieten nur mineralische Sonnenschutzfilter an – da weisselt es meist schlimmer als auf der Spitze des Killimanscharo. Und alle nicht-Bio-Marken… huch, da gibt’s einfach Inhaltsstoffe, die ich mir nicht täglich auf meine Haut streichen möchte.

Zu den Sonnenprodukten habe ich noch eine Frage an euch: wisst ihr zufällig, warum es eigentlich keinen reinen UV-A-Schutz gibt? z.B. ein Serum, das einen hochkonzentrierten UV-A-Schutz gibt, aber sonst nix drin ist? Das fände ich wirklich am besten. Dann könnte man sich morgends den Anti-Aging-UVA-Schutz draufpfeffern und danach seine sonstig aktuelle Beauty-Creme auftragen.

Liebe Grüsse aus der Schweiz,

Nicole

Unsere Antwort:

Liebe Nicole

zunächst mal Danke für die netten Komplimente – liest man ja doch immer wieder gerne!

Generell ist es so, dass UVB-Strahlung eine Verbrennung verursacht und die Haut damit geschädigt wird. Daher würde ich auf den UVB-Schutz nicht verzichten. Zum Nachlesen empfehle ich die Infoseiten von Paula’s Choice, da steht alles nochmal genau und ausführlich drin:

Allgemeine Infos und Fakten

Vitamin D

Mir ist kein Produkt bekannt, dass nur UVA-Strahlung abdeckt und zwar aus einem einfachen Grund: seit 2009 gilt ein EU-Standard, wonach Sonnenschutzprodukte einen einheitlichen Mindestschutz vor UVA-Strahlung bieten und ein Verhältnis von mindestens 1:3 zwischen UVA- und UVB-Schutz aufweisen müssen.

Woraufhin ich mir dann so meine Gedanken machte, warum es immer noch Cremes mit Lichtschutzfaktor, aber ohne UVA-Schutz gibt. Meine Vermutung: die fallen nicht unter Sonnenschutzprodukte und können daher machen, wie sie wollen. Dann könnte es ja auch ein UVA-Cremschen geben – gibt es aber nicht. Ich denke, da gibt es schlicht keine Nachfrage, weil die meisten Verbraucher über die Wichtigkeit des UVA-Schutzes nicht informiert sind – sonst würden ja morgen alle Sonnenstudios Pleite gehen 😉

 

 

  • ich bin auch noch auf der suche nach dem „perfekten“ sonnenschutz und stolperte gestern auf der myself-seite über shiseido anessa – sah sehr wertig aus und die userin schien sich mit dem thema lange befaßt zu haben.
    hat vielleicht jemand erfahrung damit? was sind sonst so eure favoriten? mit paulas creme-grundlagen komme ich überhaupt nicht zurecht.

  • tja, die Sache mit dem Sonnenschutz ist nicht so einfach. Kannst du mal den Link posten? das würde mich interessieren.

    Meine hier erhältlichen Favoriten sind Clarins UV Plus, Biotherm Skin Vivo und Dermalogica. Allerdings wechselt das bei mir auch immer mal wieder…

    Derzeit bin ich auf dem Korea-Trip, neben den Original BB Creams finde ich die Sonnenschutzsachen einfach gut. Ich benutze derzeit einen von Missha mit SPF 50, der ist nach einer Minute in der Haut verschwunden, da fettet nichts, da klebt nichts. Ich denke, da werde ich noch mehr probieren. Und die Sachen sind nicht teuer, maximal 15 Euro.

  • oha, jetzt muß ich mich outen: bin zu blond um links zu posten (war noch nie in der verlegenheit, so etwas tun zu müssen)!!!
    google einfach „myself shiseido anessa“ – aber es ist wirklich nur eine namentliche empfehlung, die mich jedoch neugierig gemacht hat (sieht auch edel aus).
    da wir morgen in urlaub fliegen und ich eben durch zufall festgestellt habe, daß drogerie müller korres führt, mußte aufgrund die sonnencreme 50 yoghurt mit. die konsistenz ist zumindest auf dem handrücken wirklich toll und ich hoffe insgeheim, daß ich dann auch die für meine haut nicht ausreichende lóccitane devine weiterbenutzen kann.

  • Ich bin gerade sehr zufrieden mit diesem hier

    http://www.douglas.de/douglas/Pflege-Herren-Gesicht-Kiehl%27s-Sonnenpflege-Ultra-Light-Daily-UV-Defense-SPF-50_productbrand_3000037778.html

    Eine Empfehlung von Irit – danke nochmal 🙂

    Eine ganz leichte Lotion, die mir jetzt in den wärmeren Monaten sogar alleine ausgereicht hat.

    Wie ist das bei Pigmentflecken – sollte man da auch im Winter mit LSF50 weitermachen?

  • Herta-Anna

    Hallo Irit und Jeanne,

    Da ich ab nächsten Monat für eine längere Zeit in Südfrankreich bin, habe ich Fragen zur Pflege meiner Gesichtshaut,

    Meine Haut ist an den Wangen eher trocken, ansonsten normal, allerdings mit größeren Poren.
    Ich lese bei euch häufig von Vtamit C ( Zitronensäure Etat Pur). Darf man V C überhaupt benutzen im Sommer (stehe da gerade neben mir).

    Es wäre schön, wenn ihr einen Vorschlag hättet.

    Ach ja, habe schon lang die 5

  • Herta-Anna

    Sorry, soll heißen die 50 überschritten

  • Aber klar kann man Vitamin C im Sommer benutzen – ist sogar ausgesprochen gut. Es ist ein Antioxidans und hilft der Haut, Sonnenschäden auszugleichen bzw. zu reparieren.

    Zitronensäure ist aber kein Vitamin C, sondern eine Fruchtsäure. Das kann man auch im Sommer benutzen, aber dann muss man wirklich sorgfältig sein mit dem Sonnenschutz.

  • Herta-Anna

    Hallo Irit,
    Danke für die schnelle Antwort.

    Würdest Du mir ein Produkt empfehlen !

Deine Meinung?