Dior Rouge Dior Nude

Nachdem ich mich kürzlich darüber ausgelassen habe, welche Art von Lippenstiften ich gerne mag… kündigt Dior einen neuen Nude Lippenstift an und ich denke genau wie Adenauer: was schert mich mein Geschwätz von gestern. Muss ich ausprobieren.

Ich bin immer wieder aufs Neue begeistert von Pressetexten französischer Firmen. Der Sprachgebrauch unterscheidet sich doch erheblich von der nüchternen deutschen Mentalität und auch dieses Mal möchte ich es Euch nicht vorenthalten:

„Nach der Einführung des Nude-Make-ups für den Teint, interpretiert Dior diesen Trend nun für die Lippen und revolutioniert den Lippenstift mit Rouge Dior Nude. Eine neue Art der Natürlichkeit, der Fashionistas nicht widerstehen werden können. Dabei wirkt der Lippenstift wie ein Blush, der den gesamten Teint aufhellt. Auf dem Menü stehen neue strahlende Farbtöne und eine neue Pflegebalsam-Formel. Er ist das Muss der Nude- Fans für 2012! Denn ein schönes Nude-Make-up ist weit mehr als ein Makeup „ganz und gar in Beige“. Es ist ein Make-up, das das Spektrum aller natürlichen Farbtöne der Haut bis hin zum „gesunden“ Rosa der Lippen abdeckt. Deshalb bietet Dior heute diese völlig neuen Lippenstifte an, die speziell dafür geschaffen wurden, die Ausstrahlung jedes Teints zu verstärken.

Dieser neue Lippenstift, der Transparenz und Ausstrahlung verleiht, unterscheidet sich von anderen durch seine sofortige Leuchtkraft. Die Lippen werden transparent mit „blushy“ Farben geschmückt. Sie werden betont, makellos frisch und wie in strahlendes Licht getaucht – das Ergebnis wirkt bei jeder Hautfarbe absolut natürlich

Eine Rouge Dior Formel, deren verstärkte Konzentration an feuchtigkeitsspendenden, aufpolsternden und konturierenden Wirkstoffen mit den nährenden Inhaltsstoffen von Nude angereichert wird. Die ultra-pflegende Formel dieses neuen Balsam-Lippenstifts bietet mehr Transparenz und ein durchscheinenderes Finish als ein klassischer Rouge Dior. Er polstert die Lippen sofort auf und lässt sie mit jedem Tag voller, glatter, geschmeidiger, strahlender werden.“

Toll, oder? Kein Wunder, dass ich unbedingt testen wollte. Wie immer bei Dior gibt es einige „Starnuancen“, die besonders hervorgehoben werden. Bei den Rouge Dior Nudes sind es vier Stück:

  • Grège: die Starfarbe der Silhouette des 1947 von Christian Dior erfundenen New Look. Die für Dior absolut typische Verbindung von Nude Beige und leuchtendem Grau. (da habe ich mich halt schon gefragt, wie die Mischung aus Grau und Beige auf den Lippen aussieht…)
  • Swan, eine von der Feinheit des Schwans, der bei Dior für Eleganz und Reinheit steht, inspirierte Farbe: hier in einem frischen und reinen Blütenrosa.
  • Charnelle, ein Rosa mit einem Hauch von Korallenrot: die Verschmelzung von absoluter Eleganz, so wie sie sich Christian Dior vorstellte und von entwaffnendem Charme.
  • Trench, der Star der Dior-Modenschauen, in einer Version von Rosenholz mit einem Hauch Beige: umwerfend elegant.

Die Farben sind unterteilt in warme und kalte Farben, das Konzept mag ich gerne, da die Lippenstiftfarbe je nach Teintfarbe von umwerfend bis ganz grottig aussehen kann. Ich habe die Lippenstifte noch nicht in der Parfümerie begutachtet, von daher weiß ich nicht, ob man die Kalten und Warmen auf Anhieb voneinander unterscheiden kann (vielleicht kann da jemand etwas beitragen?). Insgesamt gibt es 10 Farben, der Preis liegt bei 32 Euro:

  • 263 Swan
  • 319 Trench
  • 418 Ingénue
  • 459 Charnelle
  • 169 Grège
  • 553 Sillage
  • 618 Twill
  • 663 Guipure
  • 683 Esquisse
  • 779 Illusion

Einen Überblick über alle Farben findet man hier.

Ich finde die Produktbilder diesmal nicht so richtig gelungen, oben auf dem Bild sieht man die Farbe Trench und das hier ist die Farbe auf meinem Mund:

Ich finde die Ähnlichkeit nicht allzu groß und auch mein Lippenstift sieht irgendwie anders aus als auf dem Photo.

Aber abgesehen davon: ein Traum von Lippenstift. Die Hülse ist nicht zu groß und zu schwer (das mag ich nicht) und sieht chic aus. Die Textur ist einfach nur wunderbar. Cremig-leicht, aber nicht glossig-pappig, man merkt kaum, dass man Lippenstift trägt, aber im Gegensatz zu vielen Gel-basierten Lippenstiften extrem pflegend.

Und die Farbe finde ich einfach toll, passt genau zu mir.

Günstig sind die Rouge Dior Nudes nicht, aber andererseits: wir sprachen ja schon über Luxus und ein Lippenstift hält verdammt lang. Ich mag ihn gerne!

(Quelle Bildmaterial: Dior, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

  • Ich habe mir die Farben bei Müller angesehen. Sie sind mir zu blaß. Die Qualität ist toll.

  • hast du auch mal ausprobiert? Ich finde die toll zu stärker geschminkten Augen

  • War vielleicht eh nicht so meine Zeit. Kam mir unheimlich blass vor. Hab tagsüber nie viel Farbe um die Augen. Zu meiner momentanen Aufmachung allerdings – olivfarbene Anzug, Kaki um die Augen mit allem drum und dran- ich will gleich Theater – würde das jetzt gut passen. Also tiger ich morgen noch mal los , es gibt schliesslich größere Strafen 😉

  • ich frage auch nochmal nach, wo die Laura Mercier Lippenstifte abgeblieben sind…

  • Ich Lemming (!) habe mir auch gleich trench und den rosanen bestellt, dabei hätte ich doch wissen können, dass alles, was bei Irit toll aussieht, nicht meine Farbe ist. Zum Glück ist Steffi deine Farbfamilie…

  • Ich kämpfe seit Tagen mit mir, ob ich sie bestelle oder nicht… aber ich denke, ich werde mich überwinden… ich finde sie wunderschön, bin aber überrascht, wie unterschiedlich sie auf den Lippen ausfallen…

    Ich werde mir wohl mal Grege und Trench ansehen. Sie sind unterschiedlich genug, um mich anzuziehen. Ingenue war noch in der näheren Wahl -scheint aber fast ein Zwischenton zwischen diesen beiden zu sein, so dass ich wohl vernünftig sein werde. Schließlich sind sie leider nicht günstig… Danke Dir für die Review und das Foto!

Deine Meinung?