Clinique high impact extreme volume Mascara

wird von Cliniqe damit beworben, dass es die passende Mascara für unsere Zeit sei, in der es immer um „Weiter, höher, schneller“ ging und Menschen Ziele hätten im Leben wie einmal den Mount Everest zu besteigen und den Ausblick genießen,  imRennwagen über die Piste zu heizen und die Geschwindigkeit zu spüren oder am Marathon teilzunehmen, eiserne Disziplin zu beweisen.

Hierzu soll die neue Mascara, die in einem ordentlich dicken Röhrchen daherkommt, passen, mit folgenden Effekten: Längere Wimpern, dichtere, seidigere, einfach: extremere Wimpern alsje zuvor. Und das alles in Rekordzeit. Einmal auftragen genügt, kein Nachtuschen notwendig. Gleichzeitig pflegt die Tusche mit Hyaluronsäure, Panthenol, Pantethine und hydrolysiertes Weizenprotein die Wimpern.

Mein Testbericht:

Eine Riesenbürste, das ist der erste Eindruck. Groß in jeder Hinsicht, aus Gummi, dick und vor allem sehr sehr lang. Das Schwarz ist satt und seidig schimmernd, die Wimpern bleiben weich und lassen sich gut tuschen. Was nicht stimmt, ist die Angabe, man müsse nur einmal tuschen, aber das wusste ich auch vorher, wenn man lange, verdichtete und perfekt getuschte Wimpern haben will, muss man mehrfach ran. Das finde ich nicht schlimm, wundere mich aber nichtsdestotrotz immer wieder, warum so offenkundig unzutreffende Äußerungen vollmundig getan werden.

Mit einiger Arbeit, die ich übrigens genauso vornehme wie Irit (am Wimpernrand einhaken, rüttelnd hochziehen) werden die Wimpern einigermaßen verdichtet und schön verlängert. Die Tusche bleibt den Tag über, wo sie hingehört, es schmiert nichts und färbt nichts ab. Abschminken ist mit meiner Paula-Reinigung kein Problem, das ist mir auch immer wichtig, weil ich nicht noch einen Extraentferner benutzen mag. Und sie reizt meine durchaus wegen der Kontaktlinsen empfindlichen Augen in keiner Weise.

Insgesamt Daumen hoch von mir, wenn sie auch nicht an meine Lieblingsmascara (false lash effect von max factor) herankommt.  Mit 26 Euro ist sie kein Schnäppchen, aber ich muss sagen, dass sie sehr ergiebig ist. Insgesamt ist sie eine echte Option für alle, die unparfümierte und leistungsstarke Mascaras mögen und vor einer großen Bürste keine Angst haben.

Im Handel ab August 2012, Fotomaterial: clinique, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt.

 

  • Ein einfacher Schminktipp.Funktioniert mit jedem Mascara. „einen kleinen
    Teelöffel auf´s Auge legen und den Mascara schön hochziehen.“ Perfekt.

Deine Meinung?