Blush – kleine Sammlung

In letzter Zeit verfolgt mich das Thema Blush. Zum einen habe ich endlich für mich eine kleine Sammlung von Blushes zusammen, die ich tatsächlich alle benutze und mag. Zum anderen bin ich in letzter Zeit über einige Posts in anderen Blogs gestolpert, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Und nicht zuletzt habe ich endlich verstanden, wie man ganz einfach die Farbe dosieren kann.

Fangen wir mal mit dem Schminktrick an. Bisher habe ich Puderblush immer mit dem Pinsel aufgenommen, Pinsel abgeklopft und los ging es. Leider ging es dann manches Mal schief – auf meiner hellen Haut mag ich keine Farborgien. Da mir das selbst mit den hellsten Blushtönen gelingt, war ich etwas ratlos. Bis ich kürzlich in einem Schminkvideo folgendes sah: mit dem Pinsel einfach nochmal über den Handrücken streichen. So wird zu viel Farbe einfach abgestreift und der Rest schön im Pinsel verteilt.

Das klappt richtig gut – kann ich nur empfehlen!

Kommen wir zur Sammlung. Meine aktuelle Favoriten sind:

  • NARS „Sex Appeal“ (ich finde die NARS-Namen klasse, habe mal einen Kollegen in London losgeschickt, um den Orgasm zu kaufen… er hat ihn sogar mitgebracht)
  • Bobbi Brown Nude Peach, Nude Pink und Pink Sugar
  • MAC Pink Swoon und Dollymix (der ist noch in der Testphase)
  • Sleek Face Contour Kit in Light (ich nehme das als Blush)

Von meinen Creamblushes benutze ich derzeit am liebsten Laura Mercier „Innocent Peach“ und Makeupforever HD Blush Nr. 5. Aah, und natürlich den wunderbar glowigen Peachton von Clarins aus dem Frühjahrslook, der meiner Meinung nach dringend ins ständige Sortiment muss.

Also alles eher überschaubar.

Wobei überschaubar natürlich ein relativer Begriff ist. Mehr Anschauungsmaterial gibt es bei der sehr geschätzten Bloggerkollegin Jettie (Link), deren Blog ich regelmäßig lese. Ein bisschen durchgeknallt, aber immer gut  – vor 20 Jahren hätte meiner vermutlich genauso ausgesehen. Und nach der SMS einer Freundin („was zur Hölle machst du mit 20 Paar schwarzen spitzen High Heels? ist das nicht seltsam? die sehen alle gleich aus“ – nein, sie sind natürlich nicht gleich, abgesehen von den drei Backup-Paaren, die ich vorsichtshalber horte. Die haben unterschiedliche Höhen zwischen 9 und 12 cm und einige sind Vintage – jawohl, selbst gekauft in den 80ern – und überhaupt liebe ich schwarze High Heels) lästere ich auch nicht mehr über die Sammelwut von anderen. Ok, seltener.

Aber jetzt mal ernsthaft, Magi hat einen tollen Post über die Qualität von Blushes gemacht (Link), ich habe es mir dreimal durchgelesen und vor irgendwelchen Käufen mache ich nun sorgsame Swatches und begutachte mit meiner Lesebrille (Altern ist kein Zuckerschlecken und auch nichts für Feiglinge…) die Ergebnisse. Und natürlich habe ich auch zu Hause aussortiert und siehe da: ich muss mich nicht mehr über merkwürdige Ergebnisse im Gesicht ärgern.

Deine Meinung?