Sommer!!!

Ganz eindeutig – der Sommer naht, ich weiß es genau. Der Himmel ist blau, die Sonne scheint und es wird wärmer. Für mich heißt das: weg mit dem ganzen matten Farben des Winters, ich möchte glowiges, cremiges und sommerliches, Bronzer und Verwegenes um die Augen. Das heißt in diesem Jahr eindeutig Clarins. 

Der Sommerlook 2012 von Clarins heißt Enchanted (verzaubert) und ich finde ihn bezaubernd. Für mich hat Indien, das als Inspiration für den Look diente, allerdings weniger mit violetten Tönen zu tun. Aber Bronzer und schwarzer Kajal – wunderbar.

Was braucht es also für meinen persönlichen Indienlook?

Zunächst mal eine Foundation, entweder pudrig oder cremig ganz dünn abgepudert. Oder auch einfach nur ein Tinted Moisturizer, es ist schließlich Sommer.

In Sachen Bronzer gibt es einen neuen von Clarins, das Bronzing Duo SPF 15 Poudre Soleil Minérale (in drei Farben erhältlich, je 33 Euro). Der Sonnenschutz wird durch mineralische Pigmente erreicht, ich empfehle aber nicht, sich darauf zu verlassen – so viel Bronzer kann man gar nicht benutzen, um den Sonnenschutz zu erzielen…

Aber abgesehen davon ein wunderbares Produkt – es glowt sehr dezent und mit den zwei Farben kann man wunderbar herumspielen. Übrigens ist der helle Ton im hellen Duo (s. Foto) auch für ganz Blasse gut geeignet. Der Puder enthält neben der offensichtlichen Farbe aufhellende Pigmente in Gold und Kupfer (ich vermute, die machen den warmen Glow) und Pigmente in Soft-Focus-Technik. Die sind in der Lage, das Licht anders zu brechen und so kleine Hautmakel zu überdecken.

Noch ein Wort zur Anwendung: Bronzer kommt auf die Stellen im Gesicht, die auch natürlich am ehesten Bräunen. Das sind die Wangenknochen, Nase, Kinnspitze und der Haaransatz. Und bitte nicht in Mengen auftragen, sondern hauchdünn mit einem etwas dickeren (Puder-)Pinsel. Am besten auf den Wangen anfangen und mit dem Rest Farbe, der noch im Pinsel ist, über die anderen Stellen fahren.

Dann kommt eins meiner diesjährigen Deko-Highlights, das Eclat Minute Blush aus dem Frühjahrslook. Das war leider limitiert, aber vielleicht kommt es ja nochmal, wenn wir alle laut genug weinen. Ein wunderbarer Highlighter und zusammen mit dem Bronzer finde ich es toll.

Dann kommen wir zum nächsten limitierten Produkt, nämlich der Kohl Kajal (19 Euro). Ich finde die Verpackung gut, erinnert an die traditionellen indischen Kajals. Und er ist richtig gut pigmentiert.

Ich habe ein wenig damit herumgespielt und das hier ist das Ergebnis (das ist nur mit Mascara und dem Kohl Kajal geschminkt):

Ich finde, das sieht nach Indien und Sommerparty aus. Ist übrigens einfach nachzumachen: Kajal auf die Wasserlinie oben und unten auftragen sowie rund um die Augen. Letzteres muss nicht sehr ordentlich sein, aber eine kräftige Linie malen. Dann mit einem Wattestäbchen verwischen. Der besondere Trick: einen winzig kleinen Hauch Vaseline zwischen den Fingern verreiben, Wattestäbchen dazwischen rollen und damit verwischen. Das geht erstens einfacher und sieht zweitens etwas „verwischter“ aus.

Und dazu noch etwas dezent glossiges in koralligem Nude auf die Lippen.

Fertig.

Wie immer dauern meine Makeups nie mehr als 10 Minuten – wer hat schon eine halbe Stunde Zeit zum schminken….

(Quelle Bildmaterial: Clarins (Produktfotos), die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)