Bobbi Brown Long-Wear Collection

Janne und ich sind bekennende Fans des Long-Wear Gel Eyeliners und natürlich waren wir neugierig, was der passende Stift dazu kann. Außerdem noch der Test zu den neuen Farben des Long-Wear Cream Shadow.

Irit zu den Long-Wear Eye Pencil:

Ich mag Stifte gerne und eigentlich auch einen leicht verschmierten Look, harte Linien sind nicht so ganz mein Makeup Stil. Am liebsten nehme ich Gel Eyeliner und verwische ihn nach dem Auftragen mit der Touchup-Brush von Bobbi. Mache ich auch weiterhin, aber: frecherweise hat man doch die Farbe „Black Plum“ aus dem Sortiment genommen und ich habe nur noch einen halbvollen Pot.

Also habe ich mir den Stift gekauft, der angeblich genauso gut hält. Der Bobbi Brown Long-Wear Eye Pencil (22 Euro) enthält Polymere, die bei Hauttemperatur schmelzen und beständig halten. Außerdem sind die Stifte hochpigmentiert und wasserfest. Es gibt sechs Farbtöne: Jet (schwarz), Mahogany (braun), Smoke (grau), Hunter (grün), Black Navy (blau) und Black Plum (lila). Die Farbbeschreibungen in den Klammern geben mehr die Tendenz an – es sind alles eher dunkle Farben.

Testergebnis: der Stift hat leider nicht die Farbe wie der Gel Eyeliner, letzterer ist eher braun-plum, der Stift ist eher schwarz-lila. Aber eine schöne Farbe, sehr tragbar. Der Stift selbst ist relativ weich, mir ist beim ersten Auftragen gleich die Spitze abgebrochen, also Vorsicht. Er gibt die Farbe sehr gut ab, einen schmalen Lidstrich bekommt man aber eher nicht hin. Trotzdem wird es gut definiert, die Linie ist aber nicht so hart. Und erheblich einfacher aufzutragen als flüssiger oder Gel-Eyeliner. Die Stifte sind mein Tipp für all diejenigen, die damit nicht zurecht kommen.

Denn das Beste: dieser Stift hält. Und hält. Und hält. Von morgens bis spätabends. Da verwischt nichts, schmiert nichts, läuft nichts. Er hält.

Ich werde mir die anderen Farben auf jeden Fall nochmal anschauen.

Janne zu den Stiften:

Ich schließe mich meiner Vorrednerin in jeder Hinsicht an und möchte noch ergänzen, dass ich den zartschmelzenden Auftrag sehr mag (es stimmt, dass diese Stifte im Auftrag sehr weich sind, und dass dies vielleicht überraschend ist, wenn man einen „klassischen“ Kajal erwartet, aber dafür „kratzt“ es auch nicht so, deckt gleich und sieht schön aus).

Für mich ist der Stift kein Ersatz für meine heißgeliebten Gel-Eyeliner, denn eine notfalls haarfeine und superpräzise Linie bekomme zumindest ich damit nicht hin. Aber sie sind eine schöne Alternative, wenn der Strich eher breit sein soll oder wenn ich casual aussehen will. Da schlagen sie für mich alle anderen, denn wie immer bei Bobbi sind sie noch ein bisschen seidenweicher, noch schöner in den Farben, noch deckender und noch haltbarer. Ich gebe zu, dass es da im Nuancen geht, aber das ist doch auch oft entscheidend, nicht wahr?

Die Long-Wear Cream Shadows (26 Euro) gibt es schon länger, sie liefern bei satter Farbe ein samtiges Finish, dass sehr lange (bis zu 12 Stunden) hält. Man kann sie entweder mit den Fingern oder mit einem Pinsel auftragen.

Aktuell gibt es fünf neue Farben:

  • Velvet Plum
  • Cool Lilac
  • Black Violet
  • Smokey Topaz
  • Berry Noir

Janne noch hierzu:

Ich habe mir den smokey topaz gegönnt. Dieser ist für mich eher ein metallic longwear, er schimmert sehr, lässt sich wunderbar smooth auftragen und ist mein neuer Liebling (nach dem brown metallic), um abends über meinem allgegenwärtigen cement mein Tagesauge in ein wunderbares Abendereignis zu pimpen. Sehr empfehlenswert!

(Quelle Bildmaterial: Bobbi Brown, Produkte sind selbst gekauft)

Deine Meinung?